Demeter Journal

Das Demeter Journal, die Kundenzeitschrift für biodynamische Qualität, wird in Demeter-Partner-Läden, auf Demeter-Höfen, im Naturkostfachhandel und in Biosupermärkten deutschlandweit sowie in einigen ausgewählten Naturkostläden in Österreich, der Schweiz und Luxemburg verteilt. Die Zeitschrift für qualitätsorientierte Bio-Kund:innen erscheint zwei Mal im Jahr, die Mindestauflage liegt bei 210.000.  

Dateiname
Demeter_Mediadaten_2023.pdf
Dateigröße
7.09 MB
Permalink

Politische Forderungen – ganz #OhneFilter

#OHNEFILTER

Bio braucht Bildung

30 Prozent Bio auf unseren landwirtschaftlichen Flächen bis 2030 ist das Ziel. Das heißt: mehr Betriebe, mehr Anbau, mehr Weiterverarbeitung, mehr Produkte und mehr Handel.
#OHNEFILTER

Nicht das Gleichgewicht verlieren!

Pflanzen sind im Austausch miteinander, passen sich ihrer Umwelt an und verändern sich. Einige ihrer Eigenschaften werden an die nächste Generation weitergegeben, andere nicht.
#OHNEFILTER

Gesund, nachhaltig, transparent?

Umweltschutz-Label, Bio-Siegel, Tierwohl-Skala oder Nährwert-Ampel: Gar nicht so einfach, beim Einkauf den Überblick zu behalten! Je nach Kennzeichnung können einzelne Lebensmittel unterschiedlich gut abschneiden. Wie viel echte Nachhaltigkeit steckt also dahinter?
#OHNEFILTER

Bessere Beziehungen für mehr Bio

In deiner Nachbarschaft ist ein Bauernhof mit Milchkühen, aber deine Milch kommt aus einer Molkerei, die Hunderte Kilometer entfernt liegt? Mehr Bio erreichen wir nicht allein durch Umstellung in der Landwirtschaft.
#OHNEFILTER

Was ist uns Landwirtschaft wert?

Was ist die Arbeit der Bäuerinnen und Bauern wert? Wenig – diesen Eindruck kann man bekommen, wenn man im Supermarktregal oder im Werbeprospekt die roten Billigstpreise für Lebensmittel sieht.
#OHNEFILTER

Guter Boden – Sauberes Wasser!

Dass sauberes Trinkwasser aus dem Hahn sprudelt, ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Wem wir es zu verdanken haben? Natürlich dem Regen, aber auch: dem Boden.
#OHNEFILTER

Der wahre Bodenschatz

Guter Boden ist die Grundlage allen Lebens. Für unsere Lebensmittel, für die Natur, aber auch für unser Klima, denn Boden speichert in hohem Maße Kohlenstoff. Höchste Zeit, ihn zu schützen!
#OHNEFILTER

Summendes, brummendes Ackerleben?

Um die Artenvielfalt an Insekten, Vögeln, aber auch Wildpflanzen zu erhalten, fordert Demeter klare Schritte.

An Ort und Ställe – bei Demeter-Bäuerinnen und Bauern

An Ort und Ställe

Alles, was die Zukunft braucht

Sie stehen vor einer großen Aufgabe, doch mindestens ebenso groß ist ihr Zusammenhalt: Bei Familie Bochröder vom „Neuen Hof“ in Düren sind nun die Jungen dran.
An Ort und Ställe

Die Kinder der Pioniere

Aus einem Betrieb machen sie zwei: Max und Fabian Steigmiller führen die biodynamische Idee ihrer Eltern in die nächste Generation und packen vieles nochmals neu an.
An Ort und Ställe

Junges Leben im Alten Land

Wie lässt sich ein Familienbetrieb in die Zukunft führen, ohne die eigenen Ideale über Bord zu werfen? Henning Quast hat den Schritt gewagt und den elterlichen Obstbaubetrieb übernommen. Dazu gehört Idealismus ebenso wie wirtschaftliches Denken.
An Ort und Ställe

Mit Mut, Herz und Idealen

Katharina und Andreas Wimmer gestalten ihren Milchviehbetrieb nach ihren Ansprüchen und Werten. Dazu gehört neben großer Verbundenheit mit den anvertrauten Tieren auch das Bewusstsein: Milch und Fleisch gehören zusammen.
An Ort und Ställe

In gutem Verhältnis

Wie begegnen wir Tieren, Pflanzen, Natur und Menschen? Das fragen sich Anna Laura Hübner und Lukas Dreyer vom Stuttgarter Reyerhof, der mitten in der Großstadt getragen wird von einer Gemeinschaft – und viel Anerkennung.
An Ort und Ställe

„Die Kraft aus dem, was wir zusammen sind“

Dass sich das Ehepaar von Bonin mit 56 (Elisabeth) und 74 Jahren (Gyso) nochmals ein neues Leben aufbauen kann, ist mehr als ein glücklicher Zufall. Davon ist Gyso von Bonin überzeugt.
An Ort und Ställe

Wo vieles möglich ist

Miteinander etwas aufbauen – das wollen die Menschen der Lebens- und Arbeitsgemeinschaft vom Michaelshof. Ein faszinierender Ort, der nicht nur junge Menschen aus aller Welt anzieht, sondern auch Ideen wachsen lässt.
An Ort und Ställe

Einmal Gemüse mit Idealismus und Vielfalt, bitte!

Annette Glaser und Boris Laufer vom Demeter-Hof Apfeltraum haben mit ihrer Gärtnerei den Schritt in die Solidarische Landwirtschaft gewagt. So können sie nicht nur ihre Ansprüche an ein ideales Wirtschaften und Arbeiten mit der Natur besser verwirklichen, sondern haben auch den Raum, sich den Fragen der Zukunft zu stellen. Etwa, wie sie den Auswirkungen des Klimawandels begegnen.

Im Gespräch auf Orange

Gespräch auf Orange

Das große Staunen des Fräulein Brehm

Barbara Geiger ist Schauspielerin, Regisseurin und Autorin. Eigentlich aber versteht sie sich als Vermittlerin zwischen Mensch und Tier.
Gespräch auf Orange

Wie handle ich nach meinen Überzeugungen?

„Our house is on fire“ – Greta Thunbergs berühmter Satz vom Davoser Weltwirtschaftsforum klingt uns noch in den Ohren. Dass unser „Haus Erde“ brennt, wissen wir längst – und kennen auch die Gründe dafür.
Gespräch auf Orange

Vom echten Leben in schönen Bildern

Susann Probst und Yannic Schon vom Foodblog „Krautkopf“ entwerfen regelmäßig Rezepte für Demeter. Hier geben sie einen Einblick in ihre Arbeit und sprechen darüber, was das echte Leben mit dem in Social Media zu tun hat.
Gespräch auf Orange

Sei du selbst die Transformation

Was hat der innere Wandel unseres Bewusstseins mit der äußeren Transformation zu einem nachhaltigen Leben zu tun? Wie schaffen wir es, in unserer auf Konsum und Wachstum ausgerichteten Gesellschaft umzudenken?
Gespräch auf Orange

Essen wir bunter! Sonst wird die Welt grau

Alles hängt mit allem zusammen: das Artensterben mit dem Klimawandel, der Klimawandel mit unserer Lebensmittelproduktion, unsere Lebensmittelproduktion wiederum mit dem Artensterben. Davon ist Tanja Busse überzeugt.
Gespräch auf Orange

Ein schwerer Fall von Bodenliebe

Selina Tenzer hat eine Beziehung, die im Wortsinne ganz tief geht: mitten hinein in den Boden. Die Bodenkundlerin ist fasziniert von ihm und teilt ihre Begeisterung für diese Wunderwelt im Untergrund auf dem Weltacker.
Gespräch auf Orange

Retten, was noch übrig bleibt

Raphael Fellmer ist Aktivist und Unternehmer mit einer Vision: Er möchte die Verschwendung von Lebensmitteln als Thema in die Mitte der Gesellschaft bringen. Ist die Zeit gekommen für einen breiten Bewusstseinswandel?
Gespräch auf Orange

Hühnerfrau mit Haltung

Inga Günther züchtet das Ökohuhn der Zukunft. Die Ökotierzucht setzt dem Kükentöten eine Alternative entgegen, die aus einer anderen Haltung erwächst – gegenüber Tieren, der Umwelt und dem Menschen.

Eine Frage des Geschmacks: Demeter-Lebensmittel entdecken

Eine Frage des Geschmacks

Das Gelbe vom Ei - Eine Frage der Haltung!

Was macht das Demeter-Ei so besonders? Eins jedenfalls ist klar: „Ei, Henne und Hahn müssen zusammen gedacht werden“, erklärt Geflügelhalter Carsten Bauck.
Eine Frage des Geschmacks

Wie kann Kosmetik ganzheitlich sein?

Was die besondere Qualität von Demeter-Kosmetik ausmacht, erklärt die Naturkosmetik-Pionierin Martina Gebhardt.
Eine Frage des Geschmacks

Unser liebstes krummes Ding

Paradiesfeigen – so wurden früher Bananen genannt, als sie in unseren Breitengraden noch eine ganz besonders knappe Köstlichkeit waren. Und in der Tat stecken die gelben, duftenden Früchte nicht nur voller Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe, sondern auch voller Aromen, die geschmacklich geradewegs aus dem Paradies stammen könnten. Doch gerade weil die Banane heute weltweit so beliebt ist, sind die Bedingungen ihrer Erzeugung meist alles andere als paradiesisch: Wegen der starken Nachfrage wird die Banane in gigantischen Monokultur-Plantagen angebaut, die auf Masse optimiert sind. Dadurch werden ganze Ökosysteme zerstört. Der massive Einsatz von Chemiedüngern und Pestiziden hat schlimme Folgen. Nicht nur für die Böden, das Grundwasser, die Artenvielfalt, sondern auch für die Gesundheit der Arbeiter:innen auf den Plantagen.
Eine Frage des Geschmacks

Besonderes Brot

Welche Zutaten dürfen überhaupt ins Demeter-Brot? Und wie unterscheidet sich der Alltag in der Backstube von dem in der industriellen Backwarenherstellung? Das erklärt Yvonne Neumann von der Bäckerei Weichardt in Berlin.
Eine Frage des Geschmacks

Biodynamische Babykost: Gutes von Anfang an

Pur, vollwertig und nachhaltig – Udo Fischer von Holle Baby Food erklärt die besondere Qualität von Demeter-Babynahrung.
Eine Frage des Geschmacks

Was macht die Bohne biodynamisch?

Erst mal einen Kaffee, dann kann der Tag für viele beginnen. Ob schwarz mit Zucker in kleinen Espressotässchen oder mit viel Milch in riesigen Schalen oder einfach nur in der Lieblingstasse...
Eine Frage des Geschmacks

Beerenstarke Leidenschaft

Das Geheimnis von Demeter-Fruchtaufstrichen? Ganz einfach: feinste Beeren und Früchte sowie eine besonders schonende und werterhaltende Verarbeitung!
Eine Frage des Geschmacks

Hier zählen innere Werte

Samenfeste Sorten schmecken nicht nur anders, sondern sind auch kleine Revolutionärinnen auf dem Gemüseacker, die sich dem System der Saatgutkonzerne entgegenstellen. Boris Voelkel findet: Sie sind die Zukunft!

Unsere Demeter-Mitglieder unterm Schirm

Unterm Schirm

Nah am Ursprung

Friedemann Vogt, Geschäftsführer der Molkerei Schrozberg und Demeter-Vorstand Alexander Gerber teilen ihre Gedanken zum Thema Nähe in der Demeter-Landwirtschaft.
Unterm Schirm

Geben und nehmen

Anja Wolff von den Jakobsberger Milchhandwerkern und Demeter-Vorstand Johannes Kamps-Bender, teilen ihre Gedanken zum Thema Harmonie in der Demeter-Landwirtschaft.
Unterm Schirm

Echtes Essen

Liane Maxion, Vorständin der Naturata AG, und Demeter-Vorstand Alexander Gerber diskutieren über Authentizität.
Unterm Schirm

Wertvolle Beziehungen

Bettina Edmeier, Bäckermeisterin und Inhaberin von Bettinas Keimbackstube, und Demeter-Vorstand Johannes Kamps-Bender diskutieren über Beziehungen.
Unterm Schirm

Respekt für Vielfalt

Emanuel Schmock, Gründer und Geschäftsführer von Mogli Naturkost, und Demeter-Vorstand Alexander Gerber diskutieren über Vielfalt.
Unterm Schirm

Über Korn und Kraft

Johannes Kamps-Bender, Demeter-Vorstand, und Volkmar Spielberger, Geschäftsführer Spielberger Mühle, diskutieren über Korn und Kraft.
Unterm Schirm

Über Handwerkskunst und Hingabe

Alexander Gerber, Demeter-Vorstand, und Christoph Deinert, Geschäftsführer Märkisches Landbrot GmbH, diskutieren über Handwerkskunst und Hingabe.
Unterm Schirm

Über Milch UND Mut

Es braucht Mut, etwas anders zu machen, als es die meisten tun. Solchen Mut hat die Bio-Bewegung, darunter natürlich auch die Demeter-Gemeinschaft, bewiesen. Mut, etwas zu tun, das anders ist, brauchen wir auch heute.