Reif für Veränderungen

Reif für Veränderungen

Die Herbst-Ausgabe des „Demeter Journal“ fragt: Ist die Gesellschaft reif für Veränderungen? Immerhin stehen Bundestagswahlen an und da können die erfrischenden Gedanken von Jugendlichen „ohne den grauen Blick der Erwachsenen“ Anregung für die Entscheidung in der Wahlkabine sein. Um das Thema Reife rankt sich dieses Herbst-Journal. Der bekannte Hirnforscher Gerald Hüther fordert im Gespräch mit dem Demeter-Qualitätsbeauftragten Sebastian Fuchs eine Gesellschaft, die den Lebewesen ihre Würde zurück gibt. Slow Food sieht die politisch Verantwortlichen langsamer als ihr Wappentier, die Schnecke. Um ganz viel Zeit zum Reifen geht es in der Vor-Ort-Geschichte. Sie zeigt, wie sich Milch durch Handwerkskunst, Liebe und eben mit reichlich Zeit in reife, aromatische Käse verwandelt. Kulinarisch kommen diesmal alle Fleisch-Freund*innen auf ihre Kosten. Aus gutem Grund, denn wer die Züchtung des Zweinutzungshuhns unterstützen und damit dem völlig inakzeptablen Kükenmord ein Ende setzen will, sollte die Verantwortung für zwei Bruderhähne pro Jahr übernehmen. Am besten am Esstisch, dazu laden die Rezepte ein.