Demeter Journal | 34 | Sommer

Projekt mit Journalistenschülern

Die Sommer-Ausgabe des „Demeter Journal“ hat nicht nur inhaltlich das Thema wachsen im Focus, sondern ist als einmaliges Projekt in einer Redaktion mit Zuwachs entstanden. Dank einer Kooperation mit dem Deutschen Journalistenkolleg in Berlin bildeten 12 angehende Journalist*innen ein Team unter der Führung von Chefredakteurin Renée Herrnkind. Ein frischer Blick auf biodynamische Themen spiegelt sich also im Journal wider: in der Anleitung zum achtsamen Leben genauso wie in den Grenzen des Wachstums angesichts höchster Qualitätsansprüche, im Hotel Mama für Kälbchen oder im urban-gardening-Konzept der Ackerhelden. Ein Erdbeerjoghurt lädt ein, der biodynamischen Wertschöpfungskette zu folgen. Was tut Kindern gut, wenn der Bauernhof zum naturpädagogischen Erfahrungsfeld wird und wie entwickelt sich ein Hof, wenn er auf biodynamisch umgestellt wird? Wachstum 2.0 postuliert der Club of Rome. Was verbirgt sich hinter dieser Forderung? Das besprechen Professor Berg als Vertreter des Club of Rome und Boris Voelkel, ein junger Unternehmer der Demeter-Gemeinschaft. Sommerliche Leichtigkeit bieten die Rezepte für ein Picknick samt Wildkräuter-Inspiration. Reichlich Anregung für eigenes Wachstum - hofft  zumindest das Redaktionsteam auf Zeit.