Demeter Journal 55
Demeter Journal | 55 | Herbst

Harmonie – Ein Heft Zwischen innen und außen, im Einklang mit Mensch, Tier und Natur

In dieser Herbstausgabe des Demeter Journals spüren wir einem besonders angenehmen Zustand nach: der Harmonie. Diese wird zwar in den schönen Künsten – der Musik, der Kunst oder Architektur – gewürdigt, im Alltag hingegen nur selten. Seit dieser Woche liegt das Magazin in vielen Bio- und Hofläden aus. 

Die Kinder der Pioniere

Aus einem Betrieb machen sie zwei: Max und Fabian Steigmiller führen die biodynamische Idee ihrer Eltern in die nächste Generation und packen vieles nochmals neu an. Dass die Übergabe und Aufteilung so harmonisch verlief, verdanken sie ihren Eltern – darin sind sich die beiden einig.

An vielen Abenden wird’s gemütlich im Tiny House von Monika (58) und Gerhard (60) Steigmiller, in das sie vor ein paar Jahren gezogen sind. Es steht derzeit noch auf dem Gelände der alten Hofstelle Steigmiller, ganz nah am lebendigen Hofladentreiben mittendrin in Ummendorf, einer Gemeinde bei Biberach. Wo sich der Hofladen mit dem gemütlichen Bistro inzwischen zum sozialen Treffpunkt in der oberschwäbischen Gemeinde entwickelt hat, ist der elterliche Tisch auch im neuen Zuhause der Treffpunkt für die ganze Familie geblieben.

Wie handle ich nach meinen Überzeugungen?

„Our house is on fire“ – Greta Thunbergs berühmter Satz vom Davoser Weltwirtschaftsforum klingt uns noch in den Ohren. Dass unser „Haus Erde“ brennt, wissen wir längst – und kennen auch die Gründe dafür. Warum schaffen wir es dennoch nicht, konsequent nachhaltig und umweltbewusst zu leben? Das haben wir Prof. Dr. Gerhard Reese gefragt. Der Umweltpsychologe forscht, wie wir die Lücke zwischen Überzeugung und Verhalten verkleinern können. 

Das Magazin als Download

Dateiname
demeter_journal_55_biodynamisch.pdf
Dateigröße
14.7 MB
Permalink