Demeter Journal | 44 | Winter

Unverpackt glücklich in den Winter

Mit Reportagen, Interviews und leckeren Rezepten liegt ab Mitte November das neue Demeter Journal im Naturkostfachhandel aus. Die Winterausgabe des Demeter Journals steht unter dem Leitgedanken „innen und außen“.

Für die große Reportage besuchten wir den Hofbäcker Jürgen Zippel auf dem Demeterhof Haus Bollheim in der Nähe von Köln. Das Besondere: Er begleitet sein Brot von der Getreidezucht an. Seine Backstube, der Hof, der Zuchtgarten – sie sind alle Teil eines größeren Ganzen und verbunden durch eine Vision: Welches Getreide und welches Brot brauchen und wollen wir in der Zukunft?

Im Zuchtgarten
Besuch beim Hofbäcker

Ein Bäcker, ein Bauer, ein Züchter – eine Backstube, ein Hof, ein Zuchtgarten. Sie alle sind Teil eines größeren Ganzen und verbunden durch eine Vision: Welches Getreide & Brot brauchen & wollen wir in der…

 

Außerdem trafen wir die Zero-Waste-Aktivistin Milena Glimbovski. Sie hat in Berlin den ersten Unverpackt-Laden gegründet, in dem sie mitten in Kreuzberg Demeter-Vorstand Johannes Kamps-Bender zum Gespräch traf. Unter anderem diskutierten die beiden drüber, wie man am besten damit starten kann, unnötige Verpackungen zu vermeiden, sowie über die Frage, ob Minimalismus glücklich macht. 

Milena Glimbovski und Johannes Kamps-Bender im Gespräch

Unverpackt-Pionierin & Zero-Waste-Aktivistin Milena Glimbovski traf in ihrem Laden „Original Unverpackt“ Demeter-Vorstand Johannes Kamps-Bender. Ein Gespräch über Wege aus der Verpackungsflut & Glück durch…

 

Das Thema Verpackungen und Nachhaltigkeit führt auch weiter durch die Ausgabe: Neben unseren alljährlichen Geschenktipps zu Weihnachten stellen wir nachhaltige Verpackungsalternativen vor, und auf der Selbstgemacht-Seite gibt eine Nachhaltigkeits-Expertin eine Kurzanleitung dafür, wie man seinen Alltag ganz unkompliziert nachhaltiger gestalten kann.

Auch der Genuss kommt nicht zu kurz bei unserer Rezeptstrecke – doch, wie kann es bei Demeter auch anders sein, ist Genuss auch politisch und sollte ganzheitlich gedacht werden. Wie gut das ganze Tier schmecken kann zeigen die leckeren "Von Huhn und Ei"-Rezepte von Kathrin Fritz: Sie sind Liebeserklärungen an das Gericht Huhn und das Ei, das auch eine Hauptrolle spielen darf. 

 

Die Glosse hingegen widmet sich dem Thema Zeit, das auch in der Bäckerei-Reportage aufkam und vor allem im Advent und, aber auch zwischen den Jahren, besondere Aufmerksamkeit erfährt. So sind wir diesmal mit einem Augenzwinkern dem Demeter-Mythos auf der Spur, dass eine gute Suppe nicht nur zeitlos gute Zutaten, viel Liebe und Kochkunst braucht – sondern idealerweise auch eine Woche Zeit.

Frau kniet und meditiert vor Topf auf dem Feuer
Demeter-Mythen auf der Spur

Gutes Ding will Weile haben – und davon nimmt man sich bei Demeter besonders viel, oder nicht?

 

Weitere Artikel

Die Wir haben es satt-Demo vor dem Reichstagsgebäude
Für Klimaschutz und bäuerliche, nachhaltige Landwirtschaft

Ob bei den „Fridays for Future“-Demos oder bei der großen „Wir haben es satt“-Demo zur Grünen Woche in Berlin – auch auf der Straße wird Politik gemacht.

Aina Kaiser
Freie Ausbildung

Aina Kaiser, 28, berichtet von ihrer Ausbildung im biodynamischen Landbau zur biologisch-dynamischen Gärtnerin.

gemaltes Bild von Kühen und Gänsen in den Bergen
Vor Ort bei Vroni

„Grüß Gott!“ in waschechtem „boarisch“ erzählt Vroni (11) von ihrem Zuhause, dem Schuasta-Hof im oberbayerischen Hörmating nahe Bad Aibling. Den Kühen und Kälbern geht es richtig gut.