Einatmen- Ausatmen

Eine Übung für dein inneres Gleichgewicht

Marmormuster

Bild: Blue Planet Studio, Shutterstock


Dr. Andrea Spanul verrät in ihrer MeditationsÜbung, wie du dich in Harmonie mit dir selbst und deiner Mitwelt bringen kannst. Die Ärztin und Meditations- und Yogalehrerin legt dir dabei eines ans Herz: Lass los!

Menschen aus aller Welt kommen in die bekannte Fastenklinik Buchinger Wilhelmi am Bodensee oder nach Marbella zum Heilfasten. Der Gründer der Kliniken, Dr. Otto Buchinger, behandelte bereits 1920 seinen ersten Patienten mit der von ihm entwickelten Fastenmethode. Im Jahr 1953 gründete er die Klinik in Überlingen. Dr. Andrea Spanul unterstützt heute als Fastenärztin die Patient:innen in der Klinik in Überlingen. „Diese kommen hierher an den Bodensee“, erklärt sie, „um ihrem Körper und Geist Gutes zu tun, Ballast abzuwerfen und Kraft zu tanken. Sie wollen ihr inneres Gleichgewicht wiederfinden und sich in Harmonie mit der Welt bringen. Damit das funktionieren kann, ist es wichtig, den Anspruch an Perfektion und an die Kontrolle loszulassen und eventuelle Disharmonien zuzulassen und zu akzeptieren. Ich rate meinen Patient:innen daher: ,Hör auf zu bewerten und dich zu perfektionieren. Lass deine Erwartungen ziehen, mach dich frei von festen Vorstellungen, öffne dich.‘“ Die Chance dieses Loslassens beschrieb Maria Buchinger, die Tochter des Klinikgründers Otto Buchinger, mit den Worten: „Wenn nicht geschieht, was wir wollen, dann wird geschehen, was besser ist.“ Andrea ist nicht nur Ärztin, sondern auch Meditations- und Yogalehrerin. Sie ist überzeugt: Meditation und Yoga können beim Fasten helfen, denn „Körper, Geist und Seele sind eins, und wir sollten sie als Einheit betrachten und behandeln“. Um diese Einheit und die eigene, uns innewohnende Harmonie zu erfahren, empfiehlt sie folgende Übung:

  • Setz dich aufrecht hin, schließ deine Augen und entspanne dein Gesicht. 
  • Leg deine linke Hand auf dein Herz und deine rechte Hand auf deinen Bauch. 
  • Lass deinen Atem in deine Hände fließen. Beobachte, wie natürlich und wie unbeschwert dein Atem fließt.
  • Spür die Wärme in deinen Händen.
  • Sage dir laut oder nur mit der inneren Stimme: „Heute lasse ich los. Heute nehme ich mich an, so wie ich bin. Heute bewerte ich nicht. Heute beobachte ich. Heute vertraue ich mir selbst und nehme die Signale meines Körpers, meines Geistes und meiner Seele wahr. Heute finde ich das, was sich für MICH gut anfühlt.”
  • Atme dreimal tief ein und aus.
  • Bringe dann deine Handflächen auf dein Gesicht, atme noch einmal tief ein und öffne beim Ausatmen deine Augen.

Martina Gebhardt

Zur Person:

Für Dr. Andrea Spanul bedeutet Harmonie, das innere Gleichgewicht und den eigenen Rhythmus zu finden. Sie arbeitet als Ärztin in der international bekannten Fastenklinik Buchinger Wilhelmi in Überlingen am Bodensee, die als erste Klinik weltweit ihre Küche nach Demeter-Standard zertifiziert hat. Dort bildet das Heilfasten den zentralen Therapiebaustein des ganzheitlichen Konzepts.
www.buchinger-wilhelmi.de

Dieser Artikel stammt aus der Herbstausgabe 55 des Demeter Journals.

Cover des Demeter Journal 55 zeigt Birnen im Yin und Yang