Rezept

Quark-Gemüselaibchen auf Wok-Gemüse und Tomatensauce

Ergibt
4 Portionen
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeitsgrad
mittel
Besonderheiten
vegetarisch

Zutaten

500 g
Quark
6 EL
Kräuter
1
Zwiebel
250 g
Gemüse (Karotte, Sellerie, Lauch, Zucchini)
1 EL
Sonnenblumenöl
3
Eier
2– 3 EL
Dinkelmehl
6 EL
Semmelbrösel
1
Knoblauchzehe
Nach Geschmack
Kräutersalz, grober Pfeffer, Muskat
1 EL
Hefeflocken
Etwas
Öl
1
Karotte
3 Blätter
Mangold
½
Sellerie
1 Stange
Lauch
Sojasauce
50 g
Sesam
100 g
Honig
1 EL
Kurkuma
1 TL
Koriander gemahlen
Nach Belieben
Salz, Limonenpfeffer
½ Bund
frischer Koriander
2
Zwiebeln
3
Knoblauchzehen
4 EL
Öl
6 EL
Tomatenmark
4
Tomaten
2
Lorbeerblätter
1 TL
Oregano
6 EL
Weißwein
1– 2 EL
Sojasauce
1 EL
Naturreismehl
100 ml
Sahne
Zitronenschale
Nach Belieben
Kräutersalz, Pfeffer
Etwas
Apfelessig
1 TL
Honig

Zubereitung Laibchen

Zwiebel und fein geschnittenes Gemüse in Sonnenblumenöl anrösten, etwas abkühlen lassen. Den mit Eiern vermischten Quark dazugeben und die übrigen Zutaten untermischen. Kleine Küchle formen und in Öl in der Pfanne langsam braten.

Zubereitung Wok-Gemüse

Gemüse in feine, längliche Streifen schneiden. In Wok oder Pfanne Öl erhitzen, Gemüse dazugeben. Mit Sojasauce ablöschen, Sesam, Honig, Gewürze zugeben.

Zubereitung Tomatensauce

Zwiebeln und Knoblauch in Öl golden dünsten. Tomatenmark und Püree, Lorbeerblätter, Oregano, Zitronenschale, Kräutersalz, Pfeffer, Naturreismehl, Weißwein dazugeben. Leicht köcheln lassen. Lorbeerblätter und Zitronenschalen entfernen, mit Kräuterbad, Pfeffer, Apfelessig und Honig abschmecken, Sahne unterziehen.

Dieses Rezept stammt von Bio-Spitzenkoch Simon Tress.

Das könnte Ihnen auch schmecken