Rezept

Gefüllter Butternut mit Schwarzkohl und Nüssen

Ergibt
4 Portionen
Zubereitungszeit
35 Minuten
Schwierigkeitsgrad
mittel
Besonderheiten
vegetarisch

Zutaten

2
Butternutkürbisse (à ca. 1,1 kg)
4 EL
Olivenöl
schwarzer Pfeffer
Salz
400 g
Schwarzkohl (oder Grünkohl)
100 g
Haselnusskerne, grob gehackt
1-2
Knoblauchzehen
1,5 EL
körniger Senf
½
abgeriebene Bio-Zitronenschale
150 g
Blauschimmelkäse
Etwas
frisch geriebene Muskatnuss

Die Foodblogger von veggielicious.de haben den Kürbis für Demeter mal ganz anders ins Rampenlicht gestellt - und einfache und leckere Rezepte kreiert, die ihn von einer ganz neuen Seite zeigen.

Zubereitung

Backofen auf 180° / Umluft 160° vorheizen. Kürbisse halbieren, Kerne und Fasern entfernen. Mit einem kleinen Küchenmesser etwas aushöhlen, sodass ein Rand von ca. 1,5 cm bleibt. Kürbishälften mit der Schnittfläche nach oben in Auflaufform legen und mit 2 EL Öl beträufeln. Salzen und pfeffern, mit Backpapier oder einem Backblech abdecken und 40 Minuten vorgaren.

Füllung: Ausgehöltes Fruchtfleisch fein hacken. Schwarzkohl von den Blattrippen zupfen und grob hacken. Haselnusskerne kurz anrösten und hacken. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen, Kürbisfruchtfleisch und fein gehackten Knoblauch 2 Minuten andünsten, Schwarzkohl dazugeben und 2-3 Minuten mit andünsten. In eine Schüssel umfüllen, Haselnüsse, Senf, Zitronenschale dazugeben, Käse dazubröckeln, alles mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Die Kürbishälften füllen, mit 1 EL Olivenöl beträufeln und imt Ofen weitere 20-30 Minuten garen, bis der Kürbis weich ist.

 

Foodstylistin Anne-Katrin Weber und der Foodfotograf Wolfgang Schardt

Foodstylistin Anne-Katrin Weber und Foodfotograf Wolfgang Schardt


Bildrechte
veggielicious.de

Veggielicious

Bei veggielicious.de dreht sich alles um saisonales und regionales Gemüse, das Wolfgang von allen Seiten liebevoll porträtiert und das in den Rezepten von Anne-Katrin seinen ganzen Charakter zeigen darf. Ihr Motto für die Rezepte: kreativ, gesund, einfach, köstlich!

Noch mehr tolle Rezepte von veggielicious.de gibt’s auf ihrem Blog www.veggielicious.de und auf Instagram.

Dieser Artikel stammt aus der Herbstausgabe 2020 des Demeter Journals.

Das könnte Ihnen auch schmecken