Rezept

Frische Pasta mit geschmortem Jungrind-Gulasch

Ergibt
2 Portionen
Zubereitungszeit
60 Minuten
Schwierigkeitsgrad
mittel
Besonderheiten
omnivor

Zutaten

150 g
Mehl oder Hartweizengrieß
1
Ei
20 – 30 ml
Wasser, je nach Beschaffenheit des Mehls
250 g
Gulasch/ Schmorfleisch vom Jungrind in Spielwürfelgröße gewürfelt
30 ml
Olivenöl (= 3 EL)
1
gelbe Zwiebel, gewürfelt
100 ml
Weißwein
150 ml
Gemüse- oder Rinderfond
2 Stangen
Frühlingszwiebeln
150 g
junger Spinat, gründlich gewaschen
2 EL
Creme fraiche
Nach Belieben
Salz, Pfeffer
Nach Bedarf
Hartkäse
Eine Handvoll
essbare Blüten zum Garnieren

Zubereitung

Für den Teig alle Zutaten zu einem homogenen Teig vermengen, und für ca. 10 Minuten kneten. Den Teig mindestens für 30 Minuten, besser über Nacht kaltstellen.

Für die Sauce das Fleisch in Olivenöl scharf von allen Seiten anbraten. Zwiebelwürfel hinzufügen und leicht mitrösten. Mit Weißwein ablöschen, salzen, pfeffern und das Ganze abgedeckt im Ofen bei 160 °C für ca. 1,5 Stunden schmoren.

In der Zwischenzeit den Pasta-Teig so dünn wie möglich ausrollen, entweder mit einer Pastamaschine oder einem klassischen Nudelholz. Die Pasta in eine gewünschte Form schneiden (zum Beispiel Bandnudeln oder Engelshaar). Ausreichend Mehl oder Grieß benutzen, damit die Pasta nicht aneinanderklebt. Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden.

Das Fleisch aus dem Ofen holen und mit einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel leicht zerdrücken.

Die Pasta je nach Stärke in gesalzenem Wasser für ca. 1 bis 2 Minuten kochen bis sie al dente ist. Die Pasta zum Fleisch geben und vermengen. Creme fraiche, Spinat und Frühlingszwiebeln hinzu geben. Die Pasta auf vorgewärmten Tellern anrichten und nach eigenem Gusto Hartkäse dazu reichen.

Das könnte Ihnen auch schmecken