Rezept

Flammfladen mit "Kurt das Schaf"

Ergibt
4 Portionen
Zubereitungszeit
40 Minuten
Schwierigkeitsgrad
mittel
Besonderheiten
vegetarisch

Zutaten

500 g
Dinkelvollkornmehl, am besten frisch gemahlen
220 ml
lauwarmes Wasser
1 TL
Salz
1 Pck.
Trockenhefe
2 EL
Olivenöl
2 Gläser
Kurt das Schaf
3–4
rote & gelbe Zwiebeln
¼
Hokkaido-Kürbis
1 Bund
frische Petersilie
Nach Geschmack
Salz, Pfeffer, Knoblauch

Zubereitung

Teigzutaten mischen und mind. 30 Minuten ruhen lassen. Kleine Fladen in gewünschter Dicke formen. Kurt das Schaf auf die kleinen Fladen streichen. Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Ringe schneiden. Hokkaido, entkernen und lange Streifen hobeln. Zwiebeln, Kürbis und ggf. gehackten Knoblauch auf den Fladen legen und dann ab in den Ofen: bei 200 °C ca. 20 Min. Zum Abschluss Petersilie waschen & hacken und über den fertigen Fladen streuen. Mit Salz & Pfeffer abschmecken. Guten Appetit!

Kurt das Schaf, Frischkäse

Bildrechte
Jakobsberger MilchHandwerker
Logo Jakobsberger MilchHandwerker

​​​​​​​Jakobsberger MilchHandwerker- Kurt das Schaf

Kurt das Schaf der Jakobsberger MilchHandwerker ist ein cremiger Schafsfrischkäse, hergestellt in der Hofkäserei in Jakobsberg. Der Frischkäse wird in Demeter-Olivenöl eingelegt und mit einer feinen Kräuter-, Knoblauch- und Blumenmischung affiniert! Biodynamischer Hochgenuss von waschechten Bauern! Die Lämmer wachsen muttergebunden auf. Die übrige Milch wird schonend in der eigenen Käserei zu verschiedenen Frischkäsesorten verarbeitet. „Vielfalt leben“ lautet die Devise der Jakobsberger!!

Das könnte Ihnen auch schmecken