Rezept

Brot-Tarte-Tartin

Ergibt
6 Portionen
Zubereitungszeit
40 Minuten
Schwierigkeitsgrad
mittel
Besonderheiten
vegan

Zutaten

125 g
Roggenmehl Type 815
125 g
Weizenmehl Type 405
1 TL
Trockenhefe
1 TL
Zucker
1 TL
Salz
1 EL
Brotgewürzmischung oder selbst mischen aus gemahlenem Kümmel, Koriander und Fenchel
1 EL
Olivenöl
15
kleine rote Zwiebeln (ca. 500 g)
2-3
Zweige Thymian
1 EL
Butter
2 EL
weiße Balsamicocreme
Nach Belieben
grobes Meersalz
Nach Belieben
Pfeffer aus der Mühle
1
Ofenfeste Pfanne (ø 24 cm)

Zubereitung

Mehlsorten, Hefe, Zucker, Salz und Brotgewürz in einer Schüssel mischen. Öl und 125 ml handwarmes Wasser zugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig kneten. Mit einem Tuch bedeckt an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen. Die Zwiebeln schälen und längs halbieren. Thymianblättchen von den Stielen zupfen. Die Butter in einer ofenfesten Pfanne (ø 24 cm) zerlassen, Thymianblättchen zugeben, die Zwiebelhälften mit der Schnittfläche nach unten dicht an dicht in der Pfanne verteilen und 2 Minuten anschwitzen. Vom Herd nehmen. Den aufgegangenen Teig auf einer bemehlten Fläche noch einmal gut durchkneten und zu einem Kreis in der Größe der Pfanne ausrollen. Die Zwiebeln mit dem Teig bedecken, etwas festdrücken und am Rand alle Lücken schließen. Noch einmal 20 Minuten gehen lassen, währenddessen den Backofen auf 200 °C vorheizen. Mit einem Messer einige Löcher in den Teig stechen und bei 200 °C ca. 25–30 Minuten backen. 10 Minuten ruhen lassen, danach die Tarte mit Hilfe eines Deckels oder einer Tortenplatte stürzen. Mit Balsamicocreme beträufeln oder bepinseln und unter dem Grill noch 4–6 Minuten überbacken, damit die Oberfläche etwas karamellisiert. Frisch aus dem Ofen genießen.

Buch Aufs Brot

Bildrechte
Matthias Hoffmann

Aufs Brot

Nur wenige Zutaten genügen, um einen leckeren Brotaufstrich zuzubereiten. Egal ob süß oder salzig, warm oder kalt, vegetarisch oder mit Fleisch, „Aufs Brot“ von Maik Schacht bietet die ganze Vielfalt an Brotaufstrichen, Tapenaden und Rillettes für alle Gelegenheiten. Als Fingerfood auf einer Party, als Lunch in der Mittagspause – oder einfach als leckerer kleiner Luxus, um samstagmorgens das Wochenende einzuläuten – da will man keine Brotzeit mehr verpassen! Maik Schacht: Aufs Brot. Aufstriche und mehr, Fotografie: Matthias Hoffmann, 160 Seiten, Matthaes Verlag, ISBN: 9783875154030

Maik Schacht studierte zunächst Biologie, bevor er sich im Alter von 25 Jahren dazu entschloss, Koch zu werden. Seine Kochausbildung im Maritim Hotel in Bad Homburg schloss er als Jahrgangsbester ab, wo er zunächst als Patissier arbeitete. Es folgten verschiedene Stationen, unter anderem im renommierten Landhaus Scherrer in Hamburg sowie in Österreich und Australien. Zurück in Deutschland hängte er die Kochjacke an den Nagel und arbeitet seither als freiberuflicher Foodstylist. Er entwickelt Rezepte und ist Autor zahlreicher beliebter Kochbücher.

Das könnte Ihnen auch schmecken