Vielfältige Wertegemeinschaft

Demeter gegen Rechtsextremismus

Kern des biodynamischen Wirtschaftens ist es, Vielfalt – das Individuelle, die eigene Initiative – zu ermöglichen, immer vor dem Hintergrund, das Lebendige zu fördern. Dabei geht es stets um den respektvollen Umgang mit Erde, Pflanze, Tier und natürlich auch mit den Menschen. Allein schon vor diesem Hintergrund verbieten sich menschenverachtende Ideologien für Mitglieder des Demeter e.V.

Biene auf Blume
Bildrechte
YOOL GmbH & Co. KG

Demeter versteht sich als Wertegemeinschaft, die dem Ideal der Biodynamischen Wirtschaftsweise nach den Impulsen von Rudolf Steiner zustrebt. Über sämtliche Ebenen der Wertschöpfungskette vom Züchter über den Erzeuger in Landwirtschaft und Gartenbau bis hin zum Verarbeiter und Markenartikler verbindet die biodynamischen Akteure der gemeinsame Anspruch eines fairen Umgangs miteinander, der respektvollen Behandlung von Tieren und Pflanzen sowie aller Ressourcen. Als internationales Netzwerk – organisiert bei Demeter International – achten die Demeter-Akteure auf allen Kontinenten sowohl die Meinungsfreiheit als auch die Meinungsvielfalt sowie den Respekt vor allen Kulturen, Religionen und individuellen Lebensmodellen, sofern letztere zur gemeinsamen Wertebasis passen. 

Demeter ist offen für den Austausch von Gedanken und Ideen und bezieht klar Stellung – auch gegen jede Form von menschenverachtenden Meinungen und Handlungen. Eine zukunftsfähige Agrar- und Ernährungskultur bedeutet für die Demeter-Gemeinschaft, höchsten Wert auf die Integrität und Unversehrtheit von Menschen, Tieren und Pflanzen zu legen. Nur so ermöglicht diese Wertegemeinschaft höchste Qualitäten im Umgang und in den Produkten.

Der Demeter e.V. arbeitet daran, seine Mitarbeiter*innen und Mitglieder für diese Themen zu sensibilisieren sowie die Mitgliedschaft von Menschen mit radikalen, menschenverachtenden Überzeugungen und Aktivitäten im Demeter e. V. auszuschließen.

Aus der Satzung des Demeter e.V., Paragraph 2, Absatz 3

„Der Verein tritt rassistischen, verfassungs- und fremdenfeindlichen Bestrebungen und anderen diskriminierenden oder menschenverachtenden Verhaltensweisen entschieden entgegen. Der Verein tritt Bestrebungen entgegen, die die ökologische Lebensmittelwirtschaft mit extremistischem Gedankengut verbinden.“

Satzung

Filename
240527_Dem_Satzung_2024_Web.pdf
Dateigröße
663.75 KB
Permalink

Standortbestimmung zum Thema Rassismus und Rechtsextremismus

Die Biodynamische Bewegung steht für Menschenrechte, Meinungsfreiheit, Pluralismus und Kosmopolitismus und distanziert sich klar von Extremismus und menschenfeindlichen Bestrebungen.

Filename
stellungnahme-rudolf-steiner-demeter-biodynamisch.pdf
Dateigröße
234.36 KB
Permalink

Eine Sammlung von Stellungnahmen anthroposophischer Verbände und Einrichtungen finden Sie unter Anthroposophie gegen Rassismus.

Auch Plattformen, in denen wir Mitglied sind, positionieren sich: