Rezept

Pastinakenbratlinge an Petersilienwurzelcreme

Ergibt
4 Portionen
Zubereitungszeit
35 Minuten
Schwierigkeitsgrad
mittel
Besonderheiten
vegetarisch

Zutaten

500 g
Pastinaken (Aromata)
200 g
Hirse
¼ l
Wasser
1 EL
gekörnte Gemüsebrühe
2 bis 3
Eier
125 g
Crème fraîche
150 g
Gouda, geraspelt
Nach Belieben
Kräutersalz, schwarzen Pfeffer
2 EL
gehackte Petersilie, Bratöl
500 g
Petersilienwurzeln (Halblange)
150 g
Crème fraîche
1 EL
örnige Gemüsebrühe, aufgelöst in 300 ml Wasser
Nach Belieben
Kräutersalz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Hirse in heißem Wasser so oft spülen, bis das Wasser klar bleibt. In ¼ l Wasser Gemüsebrühe auflösen, Hirse darin aufkochen, Platte ausschalten, zugedeckt quellen lassen. Pastinaken schälen und raspeln. In einer Schüssel Pastinaken und gequollene Hirse mit Eiern, Crème fraîche, Petersilie und Käse mischen. Mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne das Fett erhitzen, mit einem Esslöffel mehrere Häufchen Bratlingsmasse in die Pfanne setzen und zu flachen runden Küchlein drücken. Bei schwacher Hitze auf beiden Seiten goldbraun braten.

Petersilienwurzeln schälen, klein würfeln, in Gemüsebrühe weich dünsten, pürieren, Crème fraîche hineinrühren und abschmecken. Vor dem Anrichten mit den gehackten Blättern vom Staudensellerie bestreuen. Mit 2 EL gemahlenem Sesam und etwas gemahlenem Kardamom bekommt die Creme eine interessante Geschmacksvariante.

Dieses Rezept stammt von Köchin Mercedes Benz-Rossmanith.

Das könnte Ihnen auch schmecken