Wer – Die Züchter*innen

Biodynamische Pflanzenzüchter*innen

Johanna Fellner und Carl Vollenweider vom <a href="https://www.dottenfelderhof.de/forschungzuechtung/uebersicht/" target="_blank">Dottenfelderhof</a> (Bild: Yool)

Johanna und Carl vor einem Maisfeld


Biodynamische Züchter*innen arbeiten vor Ort an den biodynamischen Standorten für die Entwicklung ihrer Sorten und vernetzen sich gezielt mit Kolleginnen und Kollegen, um an den gemeinsamen Zielen zu arbeiten. Bereits 1985 gründeten sie den „Initiativkreis für Gemüsesaatgut aus biologisch-dynamischem Anbau“. Im daraus entstandenen Verein Kultursaat e.V. vereinen sich seit mehr als 20 Jahren die Gemüsezüchter*innen. Die Getreidezüchter*innen pflegen intensiv ihre regionalen Strukturen. 

Was macht die Züchter*innen von biodynamischen Sorten so außergewöhnlich? Jeder einzelne verfolgt einen individuellen Züchtungsansatz mit eigenem Züchtungsmotto und viele bauen sogar häufig Beziehungen zu bestimmten Lieblings-Sorten auf. Für Aussaat, Aufzucht und Auslese der geeigneten Pflanzen schulen sie den spezifischen Züchterblick. Neben den aufwändigen Züchtungsschritten forschen einzelne Akteure auch an Wirkungen besonderer Pflegemaßnahmen auf das Saatgut.

Klicken Sie sich durch unsere Demeter Journal-Artikel, um mehr über politische und ganz persönliche Motivationen zu erfahren. 

Biodynamische Züchter*innen

Einblicke in die Arbeit der Züchter*innen