Einführungskurs für Umsteller und Landwirte auf dem Dottenfelderhof

„Mit meinem biodynamischen Hof kann ich der Erde etwas zurückgeben“

22.03.2019

Demeter Akademie: Einführungskurs März 2019

Praxis und Theorie, fachliche und persönliche Entwicklungsfragen zum Biodynamischen standen im Mittelpunkt des einwöchigen Einführungskurses der Demeter Akademie, der vom 11. – 15. März auf dem Dottenfelderhof in Bad Vilbel stattgefunden hat. Wie verlebendigt sich der Boden in der Fruchtfolge, auf der Weide und in Dauerkulturen? Wie nähern wir uns dem Wesen von Tier und Pflanze und kommen in ein gutes Verhältnis, um mit Tieren, Pflanzen und Boden wesensgerecht zu arbeiten, oder wie erschließt sich daraus die Dringlichkeit zur biologisch-dynamischen Züchtung? Ob mit vielen Jahren Erfahrung im Ökolandbau, als Quereinsteiger*in oder als neue Mitarbeiter*in im Demeter e.V., widmeten sich die Kursteilnehmer*innen den Fragen im Umgang mit dem Lebendigen.

Die Motivationen waren dabei unterschiedlich: „Ich bin hier, da ich über die Bewirtschaftung meines Hofes eine Idee der Anthroposophie leben möchte“, „mir geht es um konkrete Anregungen, wie ich die Präparate einsetze“, „ich überlege, wie es in der Sonderkultur Obst und Wein möglich ist, einen Betriebsorganismus zu entfalten“. Mit konkreten Erwartungen starteten 22 Teilnehmer*innen in den Einführungskurs für umstellende Betriebe. Gemeinsam ist den Teilnehmenden der Antrieb und die Suche nach Gleichgesinnten, nach dem Erkenntnisweg, nach Schulung der Wahrnehmung und Aufmerksamkeit und nach den Fragen, wie dies denn in der Praxis funktioniert.

Die Teilnehmenden erlebten dabei in der Vielfalt der Demeter-Betriebsgemeinschaft Dottenfelderhof gleichermaßen die Bedeutung von Initiativkraft und Erfahrungswissen, von Anschauung und Reflektion, von Schaffen und Ästhetik. Künstlerische Übungen im Aquarellieren und der Eurythmie unterstützten die Facharbeit. Sie öffneten den Raum zum Innehalten und zum Durchatmen. „Es ist so, als würden wir mit der Eurythmie üben, in den eigenen Ausdruck zu kommen“, so fasst es ein Teilnehmer am Ende des Kurses zusammen. Die Stimmung des Kurses zugewandt, fröhlich und tiefgehend. „Ich bin erfüllt, ich verspüre Glück. Es gibt die Richtlinien, ja, doch ich habe Selbstvertrauen meinen eigenen Weg zu gehen und der Natur etwas zurückzugeben.“

Geleitet wurde der Kurs von Simone Helmle, Leiterin der Demeter Akademie. Dank gilt der Gastfreundschaft des Dottenfelderhofes, der Logistik und der guten Verpflegung. Dank gilt den Referenten für ihre mitreißende, fachliche Begleitung und Dank gilt den Teilnehmenden für ihre Fragen und Anregungen.