Demeter-Blog

Mesias im Kuhstall?

05.10.2022
Demeterblog

Tatsächlich: Mesias ist im Kuhstall präsent und vermehrt sich. Kein Wunder, ist ja auch ein Bulle, der für die Öko-Michviehzucht geeignet ist. So wie Vlutlicht, Wobbler, Rocky, Sterngold, Karisma P, die auf den einschlägigen Listen stehen. Die werden aktuell von der Tierzuchtabteilung der LfL in Bayern für Fleckvieh und Braunvieh und über alle relevanten Rassen von der ÖTZ zusammengestellt. Auch die EUNA-Stiere Hubertus, Pepegrillo, Vulkan lassen innere Bilder von Prachtbullen auftauchen, die meisten horntragend.Noch schönere Namensblüten finden sich im Bullenkatalog der konventionellen Molkerei Bauer: Milchprinz – da ist alles klar, oder? Bei Haschmich oder Webex weniger und vielleicht ist die Milch der von Icebergbesamten Kühe ja speiseeistauglich?

Wer jetzt meint, die Bullen reisen zu den Kühen oder umgekehrt– das ist nun nur ausnahmsweise der Fall. In der Regel wird künstlich besamt. Auch wenn viele Demeter-Betriebe eigene Stiere halten – was aber durch viele Vorschriften immer schwieriger wird. Da extreme Zuchtleistungsziele und moderne Zuchtverfahren von den meisten Ökobauern als grenzwertig oder gar unethisch angesehen werden, z.B. Embryotransfer oder auch die Bestimmung von Leistungsmerkmalen bereits am Kalb oder gar Embryo, müssen Ökobauern eine eigene Zucht aufbauen. Auch, weil sie eher Gras und Heu als Kraftfutter füttern und schon daher andere Kühe brauchen.

Den Demeter-Blog verfasst Michael Olbrich-Majer, Redakteur der Fachzeitschrift Lebendige Erde.

Weiterführende Links

Ökotierzucht:

Bio Austria:

Lebendige Erde: