Biodynamisch von Anfang an

Ausbildung im Biologisch-Dynamischen Landbau

Schild auf Feld "Wir arbeiten ohne Gentechnik"

Der staatliche Abschluss als Geselle ist parallel zur freien Ausbildung möglich


Biodynamische Ausbildung

Mit der praktischen Berufsausbildung lernen Sie ein Berufsfeld kennen. In der Praxis heißt dies, auf einem Ausbildungsbetrieb tätig zu sein, die praktischen Arbeiten zu erlernen, mit den Menschen und den Gegebenheiten eines konkreten Hofes bzw. einer konkreten Gärtner zurecht zu kommen und sich dort einzubringen. Zur Ausbildung gehört ebenso, Grundlagen zu erlernen, Techniken zu erlernen, sich in der Wahrnehmung zu schulen, Bedingungen und Handgriffe im Lehrberuf zu reflektieren etc.

Die Biodynamische Ausbidung hat dabei eine große Besonderheit. Der schuliche Teil - oftmals Theorie genannt - wird von Praktiker*innen gestaltet. So findet auch dieser Teil der Ausbildung auf Höfen statt, in einer Gruppe mit anderen Auszubildenden, getragen aus Fragen, die in der Praxis relevant sind, dem Fachwissen. Ebenso wird zu anthroposophischen Grundlagen gearbeitet, künstlerische und musikalische Übungen unterstützen die Lernprozesse. Teil der Fachausbildung ist auch die Persönlichkeitsentwicklung. Geübt werden Schlüsselfähigkeiten wie Aufmerksamkeit, Empfindungsfähigkeit, Selbständigkeit, verantwortliches Handeln und soziale Kompetenz geübt.

Was sind weitere Merkmale der Biodynamischen Ausbildung? Um die Lerninhalte zu vertiefen wird ein Berichtsheft geführt. Zur Mitte der Lehrzeit ist ein Wechsel des Ausbidungsbetriebes vorgesehen. Im dritten Ausbildungsjahr ermöglicht eine Jahresarbeit, sich einer Fragestellung vertiefend zu widmen. Zum Abschluss findet eine theoretische und praktische Prüfung statt.

Was Sie unbedingt wissen sollten:

  • Beginn der Ausbildung ist immer am 01. März.
  • Voraussetzung ist mindestens 6 Monate landwirtschaftliche Praxiserfahrung.
  • Die Biodynamische Ausbildung ist nicht staatlich anerkannt. Der staatliche Abschluss als Geselle ist parallel möglich, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden.
  • Weitere Auskünfte erhalten Sie bei den angeführten Ansprechpartnern in den Regionen oder auf unserer Ausbildungs-Homepage:
    www.biodynamische-ausbildung.de

Biodynamische Ausbildung in Norddeutschland

Region: Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern

Demeter im Norden - Bäuerliche Gesellschaft e.V.
Viskulenhof 7
21335 Lüneburg
Tel: 04131-83088-0

E-Mail: ausbildung[ / at \ ]demeter-im-norden [ / dot \ ] de
www.demeter-im-norden.de

Biodynamische Ausbildung im Westen

Region: NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz

AG für biologisch-dynamischen Landbau
Alfred-Herrhausen-Straße 44
58455 Witten
Tel: 02302-915218
E-Mail: ausbildung[ / at \ ]demeter-nrw [ / dot \ ] de
www.demeter-nrw.de

Biodynamische Ausbildung im Osten

Region: Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Vereinigung zur Förderung der biologisch-dynamischen Landwirtschaft in Ostdeutschland e. V.
Hauptstr. 43a
15374 Müncheberg OT Eggersdorf
 Tel.: 033432-72214; Fax: 033432-72213
Email:  ausbildung[ / at \ ]demeter-im-osten [ / dot \ ] de
www.demeter-im-osten.de

Freie Ausbildungsplätze

Aktuelle Angebote finden Sie in der Demeter-Online-Jobbörse. Einen guten Überblick über potentielle Lehrstellen haben auch die oben genannten, regionalen Ansprechpartner*innen.