Demeter-Partner Voelkel spendet 13.000 Euro für syrische und irakische Flüchtlinge

Verantwortung für Mensch und Natur ist bei Voelkel Familiensache

Demeter-Partner Voelkel spendet 13.000 Euro für syrische und irakische Flüchtlinge

16.03.2015
Für Flüchtlinge in Syrien und im Irak sammelte Demeter-Partner Voelkel 13.000 Euro (Foto: Jodi Hilton / IRIN)

Mit einem Teil des Erlöses aus dem Verkauf der Heißgetränke „Familienpunsch“ und „Heißer Winterapfel“ sowie privaten Spenden konnte die Voelkel Flüchtlingshilfe nach vier Monaten bereits 13.000 Euro sammeln. Diese Summe hat Demeter-Partner Voelkel dem internationalen Hilfswerk missio e.V. übergeben, welches die Gelder an Hilfsprojekte in Syrien und im Irak weiterleitet. Vor Ort werden die betroffenen Familien durch Nahrung und medizinische Versorgung unterstützt. Durch internationale Geschäftspartner und Kontakte ist ein soziales und globales Denken jenseits von Ländergrenzen für Voelkel selbstverständlich. Unter dem Leitgedanken „Verantwortung für Mensch und Natur“ bildet diese Selbstverständlichkeit eines der Kernziele der Naturkostsafterei.

Um diese Unternehmensziele nachhaltig festzuhalten und die Zukunft der Naturkostsafterei zu besprechen, fand sich die Familie Voelkel anlässlich des 75-jährigen Firmenjubiläums bereits 2011 zusammen. Das Ergebnis: Eine Stiftung, die unter anderem dem Ziel dient, die Weiterentwicklung des Unternehmens sicherzustellen und den ökologischen Landbau regional und weltweit zu fördern. 90 Prozent der bisherigen Unternehmensanteile flossen bei der Gründung in die Voelkel-Stiftung, die übrigen 10 Prozent sind einem gemeinnützigen Zweck vorbehalten. Das Kuratorium der Stiftung bilden die vier erwachsenen Söhne des Geschäftsführers Stefan Voelkel, der selbst Stiftungsvorstand ist. „Wir sind froh, dass die Firma Voelkel immer in Familienhand bleiben wird und bei uns Geschwistern die tatsächliche Arbeit und keine unnötigen Besitzstreitigkeiten im Vordergrund stehen. Die Stiftungsgründung hat meinen Wunsch, gemeinsam mit meinen Geschwistern unser Unternehmen weiterzuentwickeln, verstärkt“, erklärt Jurek Voelkel, verantwortlich für den Vertrieb bei der Naturkostsafterei. Mit dieser Erkenntnis wird auch die vierte Generation den Schwerpunkt auf hochwertige Naturkostsäfte in Bio- und Demeter-Qualität legen und sich für ein langfristig ausgerichtetes Handeln und Wirtschaften im Einklang mit Mensch und Natur einsetzen.

Die Familie VoelkelDie Familie Voelkel - v.l.n.r. Stefan Voelkel, Linde Kahl, Jacob, Jurek, David und Boris Voelkel

Voelkel – die Naturkostsafterei

Bereits seit 1936, also seit über 75 Jahren, steht der Name Voelkel für fachkundig und traditionell hergestellte Frucht- und Gemüsesäfte in Demeter- und Bioqualität. Noch heute ist die mittlerweile hochmoderne Naturkostsafterei aus dem Wendland mit rund 164 Mitarbeitern in Familienhand. Dabei steht die Rücksicht auf Natur und Gesellschaft immer im Vordergrund. Dieses vorbildliche Handeln wurde 2013 mit dem „nawi Award für nachhaltiges Wirtschaften“ ausgezeichnet. Die Angebotspalette mit über 170 verschiedenen Produkten reicht von edlen Muttersäften, über wohlschmeckende Gemüsesäfte bis hin zu köstlichen Direktsäften und erfrischenden Fruchtsaftvariationen. Voelkel engagiert sich außerdem intensiv für die Erhaltung der Artenvielfalt, insbesondere für den Anbau von samenfesten Gemüsesorten. Außerdem setzt sich Voelkel für die weltweite Förderung des Demeter-Landbaus und für regionale Kinder- und Jugendprojekte ein.

Tags: 
Voelkel
Saft
Flüchtlinge
Hilfe
Stiftung
Engagement
sozial
Demeter-Partner Voelkel spendet 13.000 Euro für syrische und irakische Flüchtlinge
Verantwortung für Mensch und Natur ist bei Voelkel Familiensache

Mit einem Teil des Erlöses aus dem Verkauf der Heißgetränke „Familienpunsch“ und „Heißer Winterapfel“ sowie privaten Spenden konnte die Voelkel Flüchtlingshilfe nach vier Monaten bereits 13.000 Euro sammeln. Diese Summe hat Demeter-Partner Voelkel dem internationalen Hilfswerk missio e.V. übergeben, welches die Gelder an Hilfsprojekte in Syrien und im Irak weiterleitet. Vor Ort werden die betroffenen Familien durch Nahrung und medizinische Versorgung unterstützt. Durch internationale Geschäftspartner und Kontakte ist ein soziales und globales Denken jenseits von Ländergrenzen für Voelkel selbstverständlich. Unter dem Leitgedanken „Verantwortung für Mensch und Natur“ bildet diese Selbstverständlichkeit eines der Kernziele der Naturkostsafterei.

Um diese Unternehmensziele nachhaltig festzuhalten und die Zukunft der Naturkostsafterei zu besprechen, fand sich die Familie Voelkel anlässlich des 75-jährigen Firmenjubiläums bereits 2011 zusammen. Das Ergebnis: Eine Stiftung, die unter anderem dem Ziel dient, die Weiterentwicklung des Unternehmens sicherzustellen und den ökologischen Landbau regional und weltweit zu fördern. 90 Prozent der bisherigen Unternehmensanteile flossen bei der Gründung in die Voelkel-Stiftung, die übrigen 10 Prozent sind einem gemeinnützigen Zweck vorbehalten. Das Kuratorium der Stiftung bilden die vier erwachsenen Söhne des Geschäftsführers Stefan Voelkel, der selbst Stiftungsvorstand ist. „Wir sind froh, dass die Firma Voelkel immer in Familienhand bleiben wird und bei uns Geschwistern die tatsächliche Arbeit und keine unnötigen Besitzstreitigkeiten im Vordergrund stehen. Die Stiftungsgründung hat meinen Wunsch, gemeinsam mit meinen Geschwistern unser Unternehmen weiterzuentwickeln, verstärkt“, erklärt Jurek Voelkel, verantwortlich für den Vertrieb bei der Naturkostsafterei. Mit dieser Erkenntnis wird auch die vierte Generation den Schwerpunkt auf hochwertige Naturkostsäfte in Bio- und Demeter-Qualität legen und sich für ein langfristig ausgerichtetes Handeln und Wirtschaften im Einklang mit Mensch und Natur einsetzen.

Die Familie VoelkelDie Familie Voelkel - v.l.n.r. Stefan Voelkel, Linde Kahl, Jacob, Jurek, David und Boris Voelkel

Voelkel – die Naturkostsafterei

Bereits seit 1936, also seit über 75 Jahren, steht der Name Voelkel für fachkundig und traditionell hergestellte Frucht- und Gemüsesäfte in Demeter- und Bioqualität. Noch heute ist die mittlerweile hochmoderne Naturkostsafterei aus dem Wendland mit rund 164 Mitarbeitern in Familienhand. Dabei steht die Rücksicht auf Natur und Gesellschaft immer im Vordergrund. Dieses vorbildliche Handeln wurde 2013 mit dem „nawi Award für nachhaltiges Wirtschaften“ ausgezeichnet. Die Angebotspalette mit über 170 verschiedenen Produkten reicht von edlen Muttersäften, über wohlschmeckende Gemüsesäfte bis hin zu köstlichen Direktsäften und erfrischenden Fruchtsaftvariationen. Voelkel engagiert sich außerdem intensiv für die Erhaltung der Artenvielfalt, insbesondere für den Anbau von samenfesten Gemüsesorten. Außerdem setzt sich Voelkel für die weltweite Förderung des Demeter-Landbaus und für regionale Kinder- und Jugendprojekte ein.