Demeter Betriebe öffnen ihre Türen und Förderpreisträger präsentieren sich

Demeter-Höfe stellen sich vor

  • Demonstrationsbetriebe des ökologischen Landbaus laden ein – mehr als 50 Demeter Höfe

Einmal Lust, zu sehen wie Präparate aus Hörnen hergestellt werden oder zu erfahren wie man Unkräuter
ohne chemischen Einsatz bekämpft?

Um allen Interessierten die Möglichkeit zu bieten, den ökologischen Landbau einmal aus der Nähe zu betrachten, hat die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE, Bonn) seit dem Jahr 2002 mehr als insgesamt 200 Biohöfe deutschlandweit als Demonstrationsbetriebe ausgewählt, unter denen sich auch über 50 Demeter Betriebe befinden. Das bedeutet, dass diese Höfe allen Interessierten ihre Türen öffnen - eine Chance für einen Einblick in Arbeitsalltag und Arbeitsmethoden der biodynamischen Landwirtschaft.


Auch Gruppen wie beispielsweise Schulklassen, Vereine oder Verbraucherinitiativen können sich einmal selbst vor Ort ein Bild über die Vorzüge und Herausforderungen der biodynamischen Landwirtschaft machen. Die Betriebe bieten Führungen, Seminare und auch Veranstaltungen an, bei Bedarf sogar speziell zu Ihren Fragestellungen. Ein schöner Anlass für einen Hofbesuch sind auch die beliebten Hoffeste und Aktionen, so kann man das Hofleben mit Freude kennenlernen. Darüber hinaus sind die Betriebe kompetente Ansprechpartner für Landwirte und bieten diesen Fachgespräche und Informationsaustausch an.

Das Spektrum der Betriebe reicht von Imkereien über Familienbetriebe mit kleinen Hofläden bis zu großen Hotel-Höfen und Großbetrieben. Machen Sie sich doch selbst ein Bild!

Alle Adressen der Demeter Demonstrationsbetriebe 2012 finden Sie hier.
Mehr Informationen über die Demonstrationsbetriebe und aktuelle Termine finden Sie auf der Homepage.

Auszeichnung von Demeter Betrieben für besonderes Engagement

Unsere Demeter Betriebe tragen durch ihre umwelterverträgliche und  ressourcenschonende Bewirtschaftung sowie artgrechte Tierhaltung zu einer Verbesserung der Kulturlandschaft, zum Erhalt der Artenvielfalt und zur Stabilität der Ökosysteme bei. Unter anderem waren aus diesen Gründen Demeter Höfe in den vergangenen Jahren wiederholt Preisträger diverser Förderpreise in der Landwirtschaft.

Der Bundespreis Ökologischer Landbau (ehemals Förderpreis Ökologischer Landbau) wird vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV, Bonn)  an ökologisch wirtschaftende Betriebe mit besonderen innovativen und beispielhaften Leistungen verliehen, die zur Weiterentwicklung und Verbreitung des ökologischen Landbaus in Deutschland beitragen können. In den letzten Jahren wurden folgende Demeter Betriebe mit diesem Preis ausgezeichnet:

Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und die Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) zeichnen mit dem Förderpreis Naturschutzhöfe landwirtschaftliche Betriebe aus, die Maßnahmen zum Natur- und Umweltschutz vorbildlich und umfassend in ihre Bewirtschaftung einbinden. Die Preisträger zeichnen
sich durch ihr herausragendes Engagement für den Naturschutz aus. Zu diesen gehörten in der Vergangenheit unter anderem diese Demeter Betriebe:

Mehr Informationen über die einzelnen Betriebe finden Sie, wenn sie auf die jeweiligen Höfe klicken.

18.06.2012
Demeter-Höfe stellen sich vor
Demeter Betriebe öffnen ihre Türen und Förderpreisträger präsentieren sich

Einmal Lust, zu sehen wie Präparate aus Hörnen hergestellt werden oder zu erfahren wie man Unkräuter
ohne chemischen Einsatz bekämpft?

Um allen Interessierten die Möglichkeit zu bieten, den ökologischen Landbau einmal aus der Nähe zu betrachten, hat die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE, Bonn) seit dem Jahr 2002 mehr als insgesamt 200 Biohöfe deutschlandweit als Demonstrationsbetriebe ausgewählt, unter denen sich auch über 50 Demeter Betriebe befinden. Das bedeutet, dass diese Höfe allen Interessierten ihre Türen öffnen - eine Chance für einen Einblick in Arbeitsalltag und Arbeitsmethoden der biodynamischen Landwirtschaft.


Auch Gruppen wie beispielsweise Schulklassen, Vereine oder Verbraucherinitiativen können sich einmal selbst vor Ort ein Bild über die Vorzüge und Herausforderungen der biodynamischen Landwirtschaft machen. Die Betriebe bieten Führungen, Seminare und auch Veranstaltungen an, bei Bedarf sogar speziell zu Ihren Fragestellungen. Ein schöner Anlass für einen Hofbesuch sind auch die beliebten Hoffeste und Aktionen, so kann man das Hofleben mit Freude kennenlernen. Darüber hinaus sind die Betriebe kompetente Ansprechpartner für Landwirte und bieten diesen Fachgespräche und Informationsaustausch an.

Das Spektrum der Betriebe reicht von Imkereien über Familienbetriebe mit kleinen Hofläden bis zu großen Hotel-Höfen und Großbetrieben. Machen Sie sich doch selbst ein Bild!

Alle Adressen der Demeter Demonstrationsbetriebe 2012 finden Sie hier.
Mehr Informationen über die Demonstrationsbetriebe und aktuelle Termine finden Sie auf der Homepage.

Auszeichnung von Demeter Betrieben für besonderes Engagement

Unsere Demeter Betriebe tragen durch ihre umwelterverträgliche und  ressourcenschonende Bewirtschaftung sowie artgrechte Tierhaltung zu einer Verbesserung der Kulturlandschaft, zum Erhalt der Artenvielfalt und zur Stabilität der Ökosysteme bei. Unter anderem waren aus diesen Gründen Demeter Höfe in den vergangenen Jahren wiederholt Preisträger diverser Förderpreise in der Landwirtschaft.

Der Bundespreis Ökologischer Landbau (ehemals Förderpreis Ökologischer Landbau) wird vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV, Bonn)  an ökologisch wirtschaftende Betriebe mit besonderen innovativen und beispielhaften Leistungen verliehen, die zur Weiterentwicklung und Verbreitung des ökologischen Landbaus in Deutschland beitragen können. In den letzten Jahren wurden folgende Demeter Betriebe mit diesem Preis ausgezeichnet:

Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und die Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) zeichnen mit dem Förderpreis Naturschutzhöfe landwirtschaftliche Betriebe aus, die Maßnahmen zum Natur- und Umweltschutz vorbildlich und umfassend in ihre Bewirtschaftung einbinden. Die Preisträger zeichnen
sich durch ihr herausragendes Engagement für den Naturschutz aus. Zu diesen gehörten in der Vergangenheit unter anderem diese Demeter Betriebe:

Mehr Informationen über die einzelnen Betriebe finden Sie, wenn sie auf die jeweiligen Höfe klicken.