Jubiläumsaktion Demeter-Produkt des Jahres

Gemeinschaft in Kehna: Zamadi Kaffee Honduras Medium

Gemeinschaft in Kehna: Zamadi Kaffee Honduras Medium

www.zamadi.com

Die Demeter-Historie der Firma

Die Gemeinschaft in Kehna ist aus der Hofgemeinschaft Friedelhausen hervorgegangen und wurde 1996 gegründet, betreibt selbst aber keine Landwirtschaft. Seit 1999 wird Bio-Kaffee geröstet - zu diesem Zeitpunkt als einzige Bio-Kaffeerösterei Hessens. Zusammen mit der Speicherstadt-Kaffeerösterei wird der Kaffee von der Finca „18conejos“ (der Name „18 Kaninchen“ wird einem der letzten berühmten Inca-Könige zugeschrieben) in Deutschland unter der neuen Marke ZAMADI vermarktet, neben der bisherigen Marke DeKene-Kaffee.

Seit 2002 besteht eine Kooperation zu der Frauenkooperative COMUCAP (Coordinadora de Mujeres Campesinas de la Paz) und es gelang, einen Verbund von Röstereien zu schaffen, die von den Frauen aus Honduras bis zu zwei Container (insgesamt 37t) Kaffee abzunehmen.

Das bedeutet uns Demeter

Demeter-Landwirtschaft hat für uns die Bedeutung der hochwertigsten Qualität in der Bio-Lebensmittelbranche. Es geht weit über den gesunden Ernährungswert für die Verbraucher hinaus. Das Engagement für die Gesundung der Erde ist für uns das wichtigste Kriterium.

Das fordert uns aktuell heraus: Das Bewusstsein zu fördern, dass es um mehr geht als den verständlichen, aber in gewisser Weise auch egoistischen Wunsch, wertvolle Nahrungsmittel zu konsumieren.

Das Produkt

Die Finca „18 Conejos“ ist der erste und bisher einige Demeter Betrieb in Honduras. Er hat eine wichtige gesellschaftliche und politische Relevanz in Honduras. Marlen bezeichnet den Demeter Anbau als ihre Form des Kampfes gegen die gesellschaftliche und ökologische Zerstörung des Landes durch Großkonzerne. Sie hierbei zu unterstützen halten wir für eine sehr lohnenswerte Angelegenheit. Im Übrigen arbeiten in Kehna 10 Menschen mit Behinderung mit großem Engagement an der Aufbereitung des Demeter-Kaffees zu einem hochwertigen Produkt.

Der Anbauort des ZAMADI-Kaffees ist das Hochland im Zentrum von Marcala etwa 1800m ü.M. Die Idee des Demeteranbaus, insbesondere das Wissen um kosmische Einflüsse auf Wachstum und Qualität ist für die Anbauer-Familie eine ‑ Selbstverständlichkeit , da die Spiritualität der Lenca-Indianer, von denen sie abstammen, noch präsent ist. Eine Besonderheit, die in ganz Mittelamerika auf Beachtung stößt ist die Erfahrung, dass sich das Kieselpräparat als sehr wirksam gegen den Roya-Pilzbefall erweist, der in den letzten Jahren große Gebiete der Kaffeepflanzungen entlaubt hat.

Jetzt abstimmen per Online-Voting

28.09.2018
Gemeinschaft in Kehna: Zamadi Kaffee Honduras Medium
Jubiläumsaktion Demeter-Produkt des Jahres

www.zamadi.com

Die Demeter-Historie der Firma

Die Gemeinschaft in Kehna ist aus der Hofgemeinschaft Friedelhausen hervorgegangen und wurde 1996 gegründet, betreibt selbst aber keine Landwirtschaft. Seit 1999 wird Bio-Kaffee geröstet - zu diesem Zeitpunkt als einzige Bio-Kaffeerösterei Hessens. Zusammen mit der Speicherstadt-Kaffeerösterei wird der Kaffee von der Finca „18conejos“ (der Name „18 Kaninchen“ wird einem der letzten berühmten Inca-Könige zugeschrieben) in Deutschland unter der neuen Marke ZAMADI vermarktet, neben der bisherigen Marke DeKene-Kaffee.

Seit 2002 besteht eine Kooperation zu der Frauenkooperative COMUCAP (Coordinadora de Mujeres Campesinas de la Paz) und es gelang, einen Verbund von Röstereien zu schaffen, die von den Frauen aus Honduras bis zu zwei Container (insgesamt 37t) Kaffee abzunehmen.

Das bedeutet uns Demeter

Demeter-Landwirtschaft hat für uns die Bedeutung der hochwertigsten Qualität in der Bio-Lebensmittelbranche. Es geht weit über den gesunden Ernährungswert für die Verbraucher hinaus. Das Engagement für die Gesundung der Erde ist für uns das wichtigste Kriterium.

Das fordert uns aktuell heraus: Das Bewusstsein zu fördern, dass es um mehr geht als den verständlichen, aber in gewisser Weise auch egoistischen Wunsch, wertvolle Nahrungsmittel zu konsumieren.

Das Produkt

Die Finca „18 Conejos“ ist der erste und bisher einige Demeter Betrieb in Honduras. Er hat eine wichtige gesellschaftliche und politische Relevanz in Honduras. Marlen bezeichnet den Demeter Anbau als ihre Form des Kampfes gegen die gesellschaftliche und ökologische Zerstörung des Landes durch Großkonzerne. Sie hierbei zu unterstützen halten wir für eine sehr lohnenswerte Angelegenheit. Im Übrigen arbeiten in Kehna 10 Menschen mit Behinderung mit großem Engagement an der Aufbereitung des Demeter-Kaffees zu einem hochwertigen Produkt.

Der Anbauort des ZAMADI-Kaffees ist das Hochland im Zentrum von Marcala etwa 1800m ü.M. Die Idee des Demeteranbaus, insbesondere das Wissen um kosmische Einflüsse auf Wachstum und Qualität ist für die Anbauer-Familie eine ‑ Selbstverständlichkeit , da die Spiritualität der Lenca-Indianer, von denen sie abstammen, noch präsent ist. Eine Besonderheit, die in ganz Mittelamerika auf Beachtung stößt ist die Erfahrung, dass sich das Kieselpräparat als sehr wirksam gegen den Roya-Pilzbefall erweist, der in den letzten Jahren große Gebiete der Kaffeepflanzungen entlaubt hat.

Jetzt abstimmen per Online-Voting