Berlin-Brandenburg

Hof Rittgarten

Schlossweg 2
17291 Nordwestuckermark / Rittgarten
Deutschland

Tel:
+49 (0)39853 2376
Fax:
+49 (0)39853 2376
E-Mail:
hof-rittgarten [at] web.de

Produkte

Käse

  • Hoferzeugnis

Milch

  • Hoferzeugnis
Demeter Vertragspartner seit 1992.

Verkauf

ab Hof Verkauf

Öffnungszeiten

 : 
17.30
19.00
 Uhr
 : 
17.30
19.00
 Uhr
 : 
17.30
19.00
 Uhr
 : 
17.30
19.00
 Uhr
 : 
17.30
19.00
 Uhr
 : 
17.30
19.00
 Uhr
 : 
17.30
19.00
 Uhr

Über uns

Im Norden der Uckermark, zwischen Fürstenwerder und Prenzlau liegt der Demeterhof Rittgarten.

Der Familienbetrieb wird seit 1991 unter Einhaltung des biologisch-dynamischen Landbaus von uns, Familie Wesche, geführt.

Mittelpunkt unseres Betriebes ist die Milchviehherde der Rasse Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind, eine vom Aussterben bedrohte Nutztierrasse.

Unsere 60 Kühe sind im Sommer auf saftigen Kleegrasweiden zu finden und im Winter im Boxen-Laufstall untergebracht. Dort haben die Kühe mit ihren Hörnern ausreichend Platz um einer ranghöheren Kuh auch mal auszuweichen.

Der Betrieb bewirtschaftet 175 Hektar, wovon 90 ha Acker und 85 ha Dauergrünland sind. Mit der Hofkäserei fällt auch Molke an und die veredeln unsere Mastschweine. Drei Duroc-Muttersauen samt Nachzucht finden somit auf dem Hof Platz. Hinzu kommen 2 Araber-Zuchtstuten und 2 Zwergziegen, die den Hof abrunden.

Wir füttern nur hofeigenes Getreide und im Winter vorrangig Heu, sodass wir das ganze Jahr gute Käsereimilch produzieren können.


Verarbeitung

Wir betreiben eine Demeter-Käserei
Mit der Hofkäserei haben wir uns seit 1998 ein weiteres Standbein aufgebaut. Auch hier gilt ein sorgfältiger Umgang mit der Rohmilch, um die Qualität der Milch im Käse wiederzufinden. Nur mit dem Zusatz von Milchsäurebakterien, Kälbermagenlab und Salz wird aus der Milch Frisch-, Schnitt- und Hartkäse. Da die Schwarzbunten eine vergleichbar fette Milch liefern, ist auch der Käse mit 50% Fett in der Trockenmasse (Fett i.Tr.) relativ fett. Und das schmeckt man. Im Reifekeller wird der Käse mit Salzwasser gepflegt, sodass eine Naturrinde entsteht, die Sie zu Hause mitessen oder aber einfach weiter pflegen können, wenn sie den Käse gern etwas würziger mögen. Die anfallende Molke wird bei uns von Schweinen veredelt, ganz im Sinne des Kreislaufgedankes der Demeterhöfe.


Unser Team

  • Uwe Wesche
    Landwirt - Viehhaltung, Ackerbau, Mann für alles
  • Andrea Wesche
    Landwirtin - Melkerin, Buchhalterin, Homöopathin, Frau für alles
  • Felix Wesche
    Landwirt - Viehhaltung, Ackerbau, Technik

Engagement

Soziales Engagement und gerechtes Wirtschaften

Integration von Konsumenten/Interessierten durch Transparenz u. Einbindung

  • Wir sind ein Demonstrationsbetrieb, Versuchsbetrieb: 
    Unser Betrieb ist Partnerbetrieb des Netzwerkes der Fachhochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde.

Biodynamische Impulse

  • Wir haben alte, vom Aussterben bedrohte oder besondere Nutztierrassen: 
    Das Herz des Betriebes sind die Milchkühe. Die Herde gehört der Rasse Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind an und wird seit 1992 auf dem Betrieb gezüchtet. Die Zweinutzungsrasse liefert reichhaltige Milch und wertvolles Fleisch.
  • Wir haben eine 'Handwerkliche Hofverarbeitung': 
    In unserer Hofkäserei werden jährlich circa 20.000 Liter Milch zu Frisch-, Schnitt- und Hartkäse verarbeitet. Im Kupferkessel werden Schnitt- und Hartkäse hergestellt, die dann täglich geschmiert werden. So bekommt der Käse seine Naturrinde, die Sie mitessen oder zu Hause mit Salzwasser weiter pflegen können.