Intensivwoche: Vom Brennpunkt zum Leuchtpunkt


Beginn:
08.01.2017 - 19:00
Ende:
13.01.2017 - 18:00
Ort: Hügelweg 59
4143 Dornach
Schweiz
Flyer: Hier klicken

Vom 08. ̶ 13. Januar 2017 findet die Intensivwoche „Vom Brennpunkt zum Leuchtpunkt“ der Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum, in Dornach (CH) statt. Die Intensivwoche ist ein Angebot für Menschen, die in der biologischen oder der biodynamischen Landwirtschaft aktiv sind. Ihr Ziel ist, die Teilnehmer zu Befähigen einen neuen kreativen Schritt auf Ihrem Hof, in Ihrer Organisation oder Ihrem Unternehmen einzuleiten.

Jeder Teilnehmende hat die Gelegenheit, sich mit seinem eigenen Brennpunkt ̶ einer Frage aus der Arbeit auf seinem Hof oder Unternehmen ̶ intensiv auseinanderzusetzen. In einem geführten Prozess, der dialogische und künstlerische Methoden nutzt, arbeitet jeder an der Verwandlung seines Brennpunktes, so dass etwas Neues in die Welt kommen kann. Ein Leuchtpunkt entsteht, neue Initiativkraft wird gefunden. Anthroposophisch vertiefte inhaltliche Beiträge zur Methode und zu wichtigen Zeitfragen impulsieren die Arbeit.

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt, um eine intensive Zusammenarbeit zu gewährleisten.


Kategorie: Workshops/ Seminare/ Vorträge
Kosten:
460 Euro/ CHF 560

Veranstalter:
Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum
Ansprechpartner:
Barbara
Bäumler
Telefon:
+41 61 706 42 12
Fax:
+41 61 706 42 15
E-Mail:
sektion.landwirtschaft@goetheanum.ch
Website:
« Zurück

Intensivwoche: Vom Brennpunkt zum Leuchtpunkt

08.01.2017 - 19:00  bis  13.01.2017 - 18:00

Beschreibung:

Vom 08. ̶ 13. Januar 2017 findet die Intensivwoche „Vom Brennpunkt zum Leuchtpunkt“ der Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum, in Dornach (CH) statt. Die Intensivwoche ist ein Angebot für Menschen, die in der biologischen oder der biodynamischen Landwirtschaft aktiv sind. Ihr Ziel ist, die Teilnehmer zu Befähigen einen neuen kreativen Schritt auf Ihrem Hof, in Ihrer Organisation oder Ihrem Unternehmen einzuleiten.

Jeder Teilnehmende hat die Gelegenheit, sich mit seinem eigenen Brennpunkt ̶ einer Frage aus der Arbeit auf seinem Hof oder Unternehmen ̶ intensiv auseinanderzusetzen. In einem geführten Prozess, der dialogische und künstlerische Methoden nutzt, arbeitet jeder an der Verwandlung seines Brennpunktes, so dass etwas Neues in die Welt kommen kann. Ein Leuchtpunkt entsteht, neue Initiativkraft wird gefunden. Anthroposophisch vertiefte inhaltliche Beiträge zur Methode und zu wichtigen Zeitfragen impulsieren die Arbeit.

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt, um eine intensive Zusammenarbeit zu gewährleisten.

Kosten: 460 Euro/ CHF 560

Veranstaltungsort: Hügelweg 59, 4143 Dornach, Schweiz

Veranstalter: Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum ,  Barbara Bäumler
Telefon: +41 61 706 42 12, Fax: +41 61 706 42 15
sektion.landwirtschaft@goetheanum.chhttp://www.sektion-landwirtschaft.org