Forum Grüne Logistik

Forum Grüne Logistik
Beginn:
17.05.2018 - 08:00
Ende:
17.05.2018 - 16:30
Ort: BODAN Firmengelände
Robert‐Bosch‐Straße 23
85748 Garching
Deutschland
Flyer:

                                                        Hier klicken
                                                

Kohlendioxid, Stickoxide und Feinstaub sind inzwischen allen ein Begriff. In den Ballungszentren – nicht nur, aber auch in München – überschreiten die Schadstoffmengen immer wieder die gesetzten Grenzwerte. Transportlogistik ist Teil der Problematik. Um die Gesundheit der Anwohner zu schützen, drohen eventuell Fahrverbote.

Der Ausstieg aus den „Verbrennern“ ist auch aus Ressourcengründen seit langem Thema. Lebensmittellogistiker müssen alternative Konzepte und Antriebstechniken finden, um Mensch und Umwelt zu schonen und angesichts drohender Fahrverbote in Innenstädten handlungsfähig zu bleiben. Dabei können auch neue und effiziente Modelle der Wirtschaftlichkeit entwickelt werden.

Aber welche Technologien und Konzepte sind heute schon reif für den Einsatz in der Praxis? Welche Antriebe, Fahrzeuge und Geräte arbeiten besonders effizient? Und wie können Nutzer alternativer Fuhrparktechnologien durch Tankmöglichkeiten und entsprechend ausgebildete Werkstätten den reibungslosen Fahrbetrieb in der Fläche sicherstellen?

Antworten auf diese und weitere brennende Fragen erhalten Sie beim "Forum Grüne Logistik 2018" in Garching, zu dem der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) und der Naturkostgroßhändler BODAN einladen. Als Fachpartner ist das bundesweite Kompetenznetzwerk Nachhaltige Mobilität (KoNaMo) mit an Bord. Das Logistik‐Fachmagazin LOGISTRA und die bioverlag GmbH werden das Forum als Medienpartner begleiten.

Wer Lebensmittel kauft, schaut zunehmend nicht nur auf die Waren in seinem Laden oder Einkaufskorb, sondern hat die gesamte Wertschöpfungskette im Blick – Transport eingeschlossen. Dies gilt allgemein, aber ganz besonders für die Naturkost‐ und Naturwarenbranche und ihre Produkte in Bio‐Qualität. Lebensmitteltransporte und GRÜNE LOGISTIK auf der Straße ergänzen einander, gleichwohl gilt auch: Jeder Kilometer, der nicht gefahren werden muss, ist zum Vorteil der Gemeinschaft!

Das 2. Forum Grüne Logistik in Garching

  • zeigt Alternativen (jenseits von Diesel‐Hybriden) in der Antriebs‐ und Kältetechnik, die jenseits von Projekt‐ bzw. Pilotphasen aktuell auf dem Markt „sofort“ erwerb‐ und einsetzbar sind. Die Eignung wird durch Praktiker bewertet.
  • beschäftigt sich mit der Notwendigkeit, den „Bleifuß“ durch adäquates Fahren zuersetzen.
  • diskutiert die Herausforderungen für die Technik, damit Logistik zukünftig nicht nur ihre Bereitstellungsaufgaben zuverlässig garantieren kann, sondern darüber hinaus zu einer besseren Lebensqualität und besseren Gesundheit nicht nur in der Stadt beiträgt.
  • versammelt wieder Experten und Fahrzeuge zur Diskussion und lädt ein zum Testfahren (mit dem richtigen Führerschein) oder zum Mitfahren.

Kategorie:
Kosten:
150 Euro

Veranstalter:
Ansprechpartner:
« Zurück

Forum Grüne Logistik

17.05.2018 - 08:00  bis  17.05.2018 - 16:30

Beschreibung:

Kohlendioxid, Stickoxide und Feinstaub sind inzwischen allen ein Begriff. In den Ballungszentren – nicht nur, aber auch in München – überschreiten die Schadstoffmengen immer wieder die gesetzten Grenzwerte. Transportlogistik ist Teil der Problematik. Um die Gesundheit der Anwohner zu schützen, drohen eventuell Fahrverbote.

Der Ausstieg aus den „Verbrennern“ ist auch aus Ressourcengründen seit langem Thema. Lebensmittellogistiker müssen alternative Konzepte und Antriebstechniken finden, um Mensch und Umwelt zu schonen und angesichts drohender Fahrverbote in Innenstädten handlungsfähig zu bleiben. Dabei können auch neue und effiziente Modelle der Wirtschaftlichkeit entwickelt werden.

Aber welche Technologien und Konzepte sind heute schon reif für den Einsatz in der Praxis? Welche Antriebe, Fahrzeuge und Geräte arbeiten besonders effizient? Und wie können Nutzer alternativer Fuhrparktechnologien durch Tankmöglichkeiten und entsprechend ausgebildete Werkstätten den reibungslosen Fahrbetrieb in der Fläche sicherstellen?

Antworten auf diese und weitere brennende Fragen erhalten Sie beim "Forum Grüne Logistik 2018" in Garching, zu dem der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) und der Naturkostgroßhändler BODAN einladen. Als Fachpartner ist das bundesweite Kompetenznetzwerk Nachhaltige Mobilität (KoNaMo) mit an Bord. Das Logistik‐Fachmagazin LOGISTRA und die bioverlag GmbH werden das Forum als Medienpartner begleiten.

Wer Lebensmittel kauft, schaut zunehmend nicht nur auf die Waren in seinem Laden oder Einkaufskorb, sondern hat die gesamte Wertschöpfungskette im Blick – Transport eingeschlossen. Dies gilt allgemein, aber ganz besonders für die Naturkost‐ und Naturwarenbranche und ihre Produkte in Bio‐Qualität. Lebensmitteltransporte und GRÜNE LOGISTIK auf der Straße ergänzen einander, gleichwohl gilt auch: Jeder Kilometer, der nicht gefahren werden muss, ist zum Vorteil der Gemeinschaft!

Das 2. Forum Grüne Logistik in Garching

  • zeigt Alternativen (jenseits von Diesel‐Hybriden) in der Antriebs‐ und Kältetechnik, die jenseits von Projekt‐ bzw. Pilotphasen aktuell auf dem Markt „sofort“ erwerb‐ und einsetzbar sind. Die Eignung wird durch Praktiker bewertet.
  • beschäftigt sich mit der Notwendigkeit, den „Bleifuß“ durch adäquates Fahren zuersetzen.
  • diskutiert die Herausforderungen für die Technik, damit Logistik zukünftig nicht nur ihre Bereitstellungsaufgaben zuverlässig garantieren kann, sondern darüber hinaus zu einer besseren Lebensqualität und besseren Gesundheit nicht nur in der Stadt beiträgt.
  • versammelt wieder Experten und Fahrzeuge zur Diskussion und lädt ein zum Testfahren (mit dem richtigen Führerschein) oder zum Mitfahren.

Kosten: 150 Euro

Veranstaltungsort: Robert‐Bosch‐Straße 23, 85748 Garching, Deutschland

Veranstalter: