Strategieworkshop: 3. Innovationslabor „Regionale Ernährungskreisläufe“

Beginn:
03.11.2018 - 14:30
Ende:
03.11.2018 (ganztägig)
Ort: Hof Fleckenbühl
Fleckenbühl 6
35091 Cölbe
Deutschland
Flyer:

                                                        Hier klicken
                                                

Gemeinsam mit der Mensa der Uni Marburg haben wir im Juni beim 2. Innovationslabor1 „Nachhaltige Ernährung“ sieben spannende konkrete Entwicklungsideen und Prototypen entwickelt, um den gesamten regionalen Ernährungskreislauf zu stärken. Diese konkreten Projektideen möchten wir zusammen mit Ihnen und Euch nun weiterentwickeln und Schritte in die weitere Umsetzung tun!
Unterstützt durch die Förderung des deutschen Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) und realisiert im Rahmen der 3. Regionalkonferenz „Nachhaltig Handeln – Klimaschutz leben“ laden wir alle Partnerinnen und Partner im regionalen Ernährungskreislauf zur weiteren Konkretisierung ein: Erzeuger*innen, Anbieter*innen, Abnehmer*innen wie z.B. die Studierenden, aber auch Politik und Verwaltung, Wissenschaft und Regionalentwicklung werden kreativ für die Umsetzung dieser konkreten Projektideen.
Unterstützt durch unsere Studierenden fragen wir im Workshop:
 Wie können wir durch Erzeuger-/Verbrauchergenossenschaften, einen Ernährungsrat, eine regionale Börse für Produzierende, Anbietende und Konsumierende, eine Marketingstrategie „Regio-Sterne“ und ähnliche Ideen den regionalen Ernährungskreislauf stärken?
 Wie kann eine engere Zusammenarbeit zwischen den regionalen Partnerinnen und Partnern die Nachhaltigkeitsregion gemeinsam mit Stadt und Landkreis stärken?
 Wie können wir durch Netzwerk-Bildung für konkrete Veränderungsprojekte den regionalen Nachhaltigkeitskreislauf stärken?


Kategorie:
Veranstalter:
Philipps Universität Marburg
Ansprechpartner:
E-Mail:
projektn@staff.uni-marburg.de.
« Zurück

Strategieworkshop: 3. Innovationslabor „Regionale Ernährungskreisläufe“

03.11.2018 - 14:30  bis  03.11.2018 (ganztägig)

Beschreibung:

Gemeinsam mit der Mensa der Uni Marburg haben wir im Juni beim 2. Innovationslabor1 „Nachhaltige Ernährung“ sieben spannende konkrete Entwicklungsideen und Prototypen entwickelt, um den gesamten regionalen Ernährungskreislauf zu stärken. Diese konkreten Projektideen möchten wir zusammen mit Ihnen und Euch nun weiterentwickeln und Schritte in die weitere Umsetzung tun!
Unterstützt durch die Förderung des deutschen Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) und realisiert im Rahmen der 3. Regionalkonferenz „Nachhaltig Handeln – Klimaschutz leben“ laden wir alle Partnerinnen und Partner im regionalen Ernährungskreislauf zur weiteren Konkretisierung ein: Erzeuger*innen, Anbieter*innen, Abnehmer*innen wie z.B. die Studierenden, aber auch Politik und Verwaltung, Wissenschaft und Regionalentwicklung werden kreativ für die Umsetzung dieser konkreten Projektideen.
Unterstützt durch unsere Studierenden fragen wir im Workshop:
 Wie können wir durch Erzeuger-/Verbrauchergenossenschaften, einen Ernährungsrat, eine regionale Börse für Produzierende, Anbietende und Konsumierende, eine Marketingstrategie „Regio-Sterne“ und ähnliche Ideen den regionalen Ernährungskreislauf stärken?
 Wie kann eine engere Zusammenarbeit zwischen den regionalen Partnerinnen und Partnern die Nachhaltigkeitsregion gemeinsam mit Stadt und Landkreis stärken?
 Wie können wir durch Netzwerk-Bildung für konkrete Veränderungsprojekte den regionalen Nachhaltigkeitskreislauf stärken?

Veranstaltungsort: Fleckenbühl 6, 35091 Cölbe, Deutschland

Veranstalter: Philipps Universität Marburg , 
projektn@staff.uni-marburg.de.