Permakultur und spirituelle Landbewirtschaftung

Beginn:
27.07.2019 (ganztägig)
Ende:
28.07.2019 (ganztägig)
Ort: Gartenhaus Echinos
Friedrich Husemannweg 11a
79256 Buchenbach
Deutschland

Permakultur und Spiritualität?
Eigentlich hat das ja per se erstmal nichts miteinander zu tun: Permakultur als ein Konzept zur Gestaltung zukunftsfähiger, regenerativer Landschaften und Systeme beruht doch auf Beobachtung und Naturwissenschaft!

Doch was, wenn der Beobachtungshorizont erweitert, die Wissenschaft um Natur-Erlebnisse bereichert wird? Zudem, welche Spannweite kann der Begriff „spirituell“ einnehmen?

Vielen demeter-Konsument*innen ist nicht bewusst, dass der biodynamische Anbau als weltweit erfolgreiche Form von Bio-Landwirtschaft auf spirituellen Grundlagen beruht und von spirituellen Praktiken sozusagen durchwoben ist.

Anknüpfungspunkte zwischen biodynamischem und permakulturellem Anbau lassen sich Viele finden und diesen möchten wir bei diesem Wochenende auf die Spur gehen, praxis-orientiert und bodenständig.

Schauplätze unserer Betrachtungen und Aktionen dazu sind die biodynamische Gärtnerei Echinos, wo wir im Gartenhaus unsere Kurs-Basis einrichten, und das nahe gelegene Gelände von Permakultur Dreisamtal, das wir im Rahmen einer kleinen Exkursion besuchen. Neben interaktiven Erörterungen einiger Grundlagen und auch womöglich kontroverser Herangehensweisen (z.B. Boden umgraben oder nicht?) soll es auch kleine Praxis-Aktionen geben, bei denen es gleich tatkräftig und fachlich fundiert an die Umsetzung geht.

Themen die wir unter biodynamischen und permakulturellen Aspekten bewegen wollen sind unter anderem:
* Prinzipien der Landbewirtschaftung
* Kreisläufe
* Nährstoffe
* Humusaufbau
* Kompostierung
* Bodenbearbeitung
* Biokohle / Terra Preta

* Qualität und Lebenskräfte

Permakultur und Spiritualität?
Eigentlich hat das ja per se erstmal nichts miteinander zu tun: Permakultur als ein Konzept zur Gestaltung zukunftsfähiger, regenerativer Landschaften und Systeme beruht doch auf Beobachtung und Naturwissenschaft!

Doch was, wenn der Beobachtungshorizont erweitert, die Wissenschaft um Natur-Erlebnisse bereichert wird? Zudem, welche Spannweite kann der Begriff „spirituell“ einnehmen?

Vielen demeter-Konsument*innen ist nicht bewusst, dass der biodynamische Anbau als weltweit erfolgreiche Form von Bio-Landwirtschaft auf spirituellen Grundlagen beruht und von spirituellen Praktiken sozusagen durchwoben ist.

Anknüpfungspunkte zwischen biodynamischem und permakulturellem Anbau lassen sich Viele finden und diesen möchten wir bei diesem Wochenende auf die Spur gehen, praxis-orientiert und bodenständig.

Schauplätze unserer Betrachtungen und Aktionen dazu sind die biodynamische Gärtnerei Echinos, wo wir im Gartenhaus unsere Kurs-Basis einrichten, und das nahe gelegene Gelände von Permakultur Dreisamtal, das wir im Rahmen einer kleinen Exkursion besuchen. Neben interaktiven Erörterungen einiger Grundlagen und auch womöglich kontroverser Herangehensweisen (z.B. Boden umgraben oder nicht?) soll es auch kleine Praxis-Aktionen geben, bei denen es gleich tatkräftig und fachlich fundiert an die Umsetzung geht.

Themen die wir unter biodynamischen und permakulturellen Aspekten bewegen wollen sind unter anderem:
* Prinzipien der Landbewirtschaftung
* Kreisläufe
* Nährstoffe
* Humusaufbau
* Kompostierung
* Bodenbearbeitung
* Biokohle / Terra Preta

* Qualität und Lebenskräfte

 


Kategorie: Workshops/ Seminare/ Vorträge
Kosten:
Richtwert 140.- €

Veranstalter:
Echinos/Permakulturverein Dreisamtal
Ansprechpartner:
Werner Braun und Ronny Müller
E-Mail:
echinos(at)permakultur-dreisamtal.de
Website:
« Zurück

Permakultur und spirituelle Landbewirtschaftung

27.07.2019 (ganztägig)  bis  28.07.2019 (ganztägig)

Beschreibung:

Permakultur und Spiritualität?
Eigentlich hat das ja per se erstmal nichts miteinander zu tun: Permakultur als ein Konzept zur Gestaltung zukunftsfähiger, regenerativer Landschaften und Systeme beruht doch auf Beobachtung und Naturwissenschaft!

Doch was, wenn der Beobachtungshorizont erweitert, die Wissenschaft um Natur-Erlebnisse bereichert wird? Zudem, welche Spannweite kann der Begriff „spirituell“ einnehmen?

Vielen demeter-Konsument*innen ist nicht bewusst, dass der biodynamische Anbau als weltweit erfolgreiche Form von Bio-Landwirtschaft auf spirituellen Grundlagen beruht und von spirituellen Praktiken sozusagen durchwoben ist.

Anknüpfungspunkte zwischen biodynamischem und permakulturellem Anbau lassen sich Viele finden und diesen möchten wir bei diesem Wochenende auf die Spur gehen, praxis-orientiert und bodenständig.

Schauplätze unserer Betrachtungen und Aktionen dazu sind die biodynamische Gärtnerei Echinos, wo wir im Gartenhaus unsere Kurs-Basis einrichten, und das nahe gelegene Gelände von Permakultur Dreisamtal, das wir im Rahmen einer kleinen Exkursion besuchen. Neben interaktiven Erörterungen einiger Grundlagen und auch womöglich kontroverser Herangehensweisen (z.B. Boden umgraben oder nicht?) soll es auch kleine Praxis-Aktionen geben, bei denen es gleich tatkräftig und fachlich fundiert an die Umsetzung geht.

Themen die wir unter biodynamischen und permakulturellen Aspekten bewegen wollen sind unter anderem:
* Prinzipien der Landbewirtschaftung
* Kreisläufe
* Nährstoffe
* Humusaufbau
* Kompostierung
* Bodenbearbeitung
* Biokohle / Terra Preta

* Qualität und Lebenskräfte

Permakultur und Spiritualität?
Eigentlich hat das ja per se erstmal nichts miteinander zu tun: Permakultur als ein Konzept zur Gestaltung zukunftsfähiger, regenerativer Landschaften und Systeme beruht doch auf Beobachtung und Naturwissenschaft!

Doch was, wenn der Beobachtungshorizont erweitert, die Wissenschaft um Natur-Erlebnisse bereichert wird? Zudem, welche Spannweite kann der Begriff „spirituell“ einnehmen?

Vielen demeter-Konsument*innen ist nicht bewusst, dass der biodynamische Anbau als weltweit erfolgreiche Form von Bio-Landwirtschaft auf spirituellen Grundlagen beruht und von spirituellen Praktiken sozusagen durchwoben ist.

Anknüpfungspunkte zwischen biodynamischem und permakulturellem Anbau lassen sich Viele finden und diesen möchten wir bei diesem Wochenende auf die Spur gehen, praxis-orientiert und bodenständig.

Schauplätze unserer Betrachtungen und Aktionen dazu sind die biodynamische Gärtnerei Echinos, wo wir im Gartenhaus unsere Kurs-Basis einrichten, und das nahe gelegene Gelände von Permakultur Dreisamtal, das wir im Rahmen einer kleinen Exkursion besuchen. Neben interaktiven Erörterungen einiger Grundlagen und auch womöglich kontroverser Herangehensweisen (z.B. Boden umgraben oder nicht?) soll es auch kleine Praxis-Aktionen geben, bei denen es gleich tatkräftig und fachlich fundiert an die Umsetzung geht.

Themen die wir unter biodynamischen und permakulturellen Aspekten bewegen wollen sind unter anderem:
* Prinzipien der Landbewirtschaftung
* Kreisläufe
* Nährstoffe
* Humusaufbau
* Kompostierung
* Bodenbearbeitung
* Biokohle / Terra Preta

* Qualität und Lebenskräfte

 

Kosten: Richtwert 140.- €

Veranstaltungsort: Friedrich Husemannweg 11a, 79256 Buchenbach, Deutschland

Veranstalter: Echinos/Permakulturverein Dreisamtal ,  Werner Braun und Ronny Müller
echinos(at)permakultur-dreisamtal.de