Online-Seminar: Alternative Wege im Bereich der Schlachtung

Beginn:
30.11.2020 - 20:00
Ende:
30.11.2020 - 22:00
Online-Seminar:
Flyer:

                                                        Hier klicken
                                                

Wir laden Euch ein…
zusammen mit uns das aktuell stark diskutierte Thema der Schlachtung zu beleuchten. Am 23.07.2020 fand
dieses Online Seminar bereits statt. Aufgrund der hohen Nachfrage und Aktualität des Themas wird es Ende
November wiederholt. Die Schlachtung der Tiere auf dem Betrieb gehört zum Alltag und ist wichtiger
Bestandteil des Betriebssystems. Dennoch gehört sie mit zu den schwierigsten Aufgaben, die Landwirt*innen
tragen. Aber auch diese Aufgabe gehört dazu und sollte so „tiergerecht“ wie möglich gestaltet werden – als
konsequente Folge der artgerechten Haltung. Einen guten Schlachter in der Nähe, der das Tier so zum Ende
führt, wie der Halter es sich wünscht, gibt es selten. Dies bestätigt auch der gegenwärtige Tönnies
Schlachtskandal. Die Stimmen nach dem Wunsch einer „tiergerechten“ Schlachtung werden auf Seiten der
Erzeuger*innen und Verbraucher*innen lauter. Ist es möglich, dass das Tier stirbt, wo es geboren wurde?
Welche Alternativen gibt es? Wie sind sie für die Betriebe umsetzbar? Über diese und weitere Fragen werden
unsere Referentinnen sprechen.

Worum geht es?
• Stressfreies Schlachten: Was heißt schonende (tiergerechte) Schlachtung?
• Welche alternativen Wege gibt es in der Schlachtung?
• Was ist aktuell rechtlich erlaubt? Wie sind die Auflagen bei der Hof-Schlachtung, bei mobilen Schlachtstätten und bei dem Kugelschuss auf der Weide?

Anschließender Austausch aus eurem Betriebsgeschehen:
• Wie wünscht ihr euch die Schlachtung eurer Nutztiere?
• Wie sind eure Perspektiven?
• Gibt es eine Alternative?

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und den Austausch!


Kategorie: Workshops/ Seminare/ Vorträge
Veranstalter:
Bäuerliche Gesellschaft e.V. - Demeter im Norden
Ansprechpartner:
Susanne
Witt
Adresse: Viskulenhof 7
21335 Lüneburg
Deutschland
« Zurück

Online-Seminar: Alternative Wege im Bereich der Schlachtung

30.11.2020 - 20:00  bis  30.11.2020 - 22:00

Beschreibung:

Wir laden Euch ein…
zusammen mit uns das aktuell stark diskutierte Thema der Schlachtung zu beleuchten. Am 23.07.2020 fand
dieses Online Seminar bereits statt. Aufgrund der hohen Nachfrage und Aktualität des Themas wird es Ende
November wiederholt. Die Schlachtung der Tiere auf dem Betrieb gehört zum Alltag und ist wichtiger
Bestandteil des Betriebssystems. Dennoch gehört sie mit zu den schwierigsten Aufgaben, die Landwirt*innen
tragen. Aber auch diese Aufgabe gehört dazu und sollte so „tiergerecht“ wie möglich gestaltet werden – als
konsequente Folge der artgerechten Haltung. Einen guten Schlachter in der Nähe, der das Tier so zum Ende
führt, wie der Halter es sich wünscht, gibt es selten. Dies bestätigt auch der gegenwärtige Tönnies
Schlachtskandal. Die Stimmen nach dem Wunsch einer „tiergerechten“ Schlachtung werden auf Seiten der
Erzeuger*innen und Verbraucher*innen lauter. Ist es möglich, dass das Tier stirbt, wo es geboren wurde?
Welche Alternativen gibt es? Wie sind sie für die Betriebe umsetzbar? Über diese und weitere Fragen werden
unsere Referentinnen sprechen.

Worum geht es?
• Stressfreies Schlachten: Was heißt schonende (tiergerechte) Schlachtung?
• Welche alternativen Wege gibt es in der Schlachtung?
• Was ist aktuell rechtlich erlaubt? Wie sind die Auflagen bei der Hof-Schlachtung, bei mobilen Schlachtstätten und bei dem Kugelschuss auf der Weide?

Anschließender Austausch aus eurem Betriebsgeschehen:
• Wie wünscht ihr euch die Schlachtung eurer Nutztiere?
• Wie sind eure Perspektiven?
• Gibt es eine Alternative?

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und den Austausch!

Veranstalter: Bäuerliche Gesellschaft e.V. - Demeter im Norden ,  Susanne Witt
Viskulenhof 7, 21335 Lüneburg, Deutschland