ÖKOmene Gartenbauseminar Hesselberg 2018

Beginn:
26.11.2018 - 10:00
Ende:
28.11.2018 - 13:00
Ort: Evang. Bildungszentrum Hesselberg
Hesselbergstraße 26
91726 Gerolfingen
Deutschland
Flyer:

                                                        Hier klicken
                                                

„Vom Boden über das Saatgut zur Pflanze“

Liebe Gärtnerinnen und Gärtner! Es ist wieder soweit. Wir freuen uns euch die Einladung und das Programm für das Gartenbauseminar 2018 auf dem Hesselberg vorstellen zu können.

Ist das noch Wetter oder ist das schon Klima? Das Ausnahmejahr 2018 geht dem Ende entgegen, obwohl man angesichts des goldenen Herbstes gedanklich noch im Sommer ist und noch niemand an den Winter denken kann und will. Stark unterschiedlich gefallene Niederschlagsmengen bzw. der ausbleibende Regen in den Hauptwachstumsphasen haben das Dürrejahr 2018 geprägt. Doch ist dieses Jahr wirklich ein Ausnahmejahr oder müssen wir uns in der Zukunft auf solche Extremwetterlagen einstellen und uns Alternativen zu unserem bisherigen Anbau und Kulturen überlegen? Daher beschäftigen wir uns am ersten Tag unseres Seminares mit dem Thema Humus, wassersparenden Anbaumethoden und Kompostqualitäten. Und mit der Edamame, der frisch geernteten Sojabohne. Eine noch neue, aber für den Gartenbau interessante Kultur.

Doch nicht nur das Wetter ist im Wandel. Auch die Pflanzenzüchtung hat sich durch neue und stellenweise stark umstrittene Methoden verändert. Welchen Einfluss hat das auf die ökologische Züchtung und wo bewegen sich die Bio-Züchter hin? Damit setzen wir uns am zweiten Tag unseres Seminars auseinander. Wir beschäftigen uns außerdem mit der Wintergetreidemilbe, die sich stetig weiter in den Gewächshäusern ausbreitet und stellen euch die aktuellen Versuchsergebnisse zu diesem „neuen“ Schädling vor. Daneben gibt es traditionell die Versuchsergebnisse aus Bamberg und einen Vortrag unseres Kollegen Matthias Braig zum Thema Bodenpflege und Düngung im geschützten Anbau.

Der Mittwoch ist ganz dem Anbau gewidmet. Von Miniwassermelonen über Lagergemüse hin zur Tomatenkultur von A bis Z ist hoffentlich für jeden Gärtner etwas dabei.

Auch das Abendprogramm kann sich sehen lassen: nach unserer klassischen Vorstellungsrunde am Montag haben wir einen zeitkritischen Film für euch ausgesucht. Am Dienstag haben wir Peter Gasteiger eingeladen. Selbst Gärtner und Kabarettist widmet er sich in seinem Programm dem größten Feind des Gärtners – der Schnecke. Das gesellige Miteinander soll natürlich auch nicht zu kurz kommen, daher freuen wir uns auf lustige und fruchtbare Unterhaltungen im Stüberl und eine Runde in der hauseigenen Kegelbahn.

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen und darauf euch auf dem Hesselberg wiederzusehen.

Euer bayerisches ÖKOmene-Team


Kategorie: Beratung/ Umstellung
Kosten:
240 Euro

Veranstalter:
Bioland Erzeugerring Bayern e.V.
Ansprechpartner:
Olivia
Ruhtenberg
Telefon:
08035-18 76 88
Fax:
08035-18 74 96
E-Mail:
Olivia.ruhtenberg@bioland.de
Anmeldeschluss:
12.11.2018 (ganztägig)
« Zurück

ÖKOmene Gartenbauseminar Hesselberg 2018

26.11.2018 - 10:00  bis  28.11.2018 - 13:00

Beschreibung:

„Vom Boden über das Saatgut zur Pflanze“

Liebe Gärtnerinnen und Gärtner! Es ist wieder soweit. Wir freuen uns euch die Einladung und das Programm für das Gartenbauseminar 2018 auf dem Hesselberg vorstellen zu können.

Ist das noch Wetter oder ist das schon Klima? Das Ausnahmejahr 2018 geht dem Ende entgegen, obwohl man angesichts des goldenen Herbstes gedanklich noch im Sommer ist und noch niemand an den Winter denken kann und will. Stark unterschiedlich gefallene Niederschlagsmengen bzw. der ausbleibende Regen in den Hauptwachstumsphasen haben das Dürrejahr 2018 geprägt. Doch ist dieses Jahr wirklich ein Ausnahmejahr oder müssen wir uns in der Zukunft auf solche Extremwetterlagen einstellen und uns Alternativen zu unserem bisherigen Anbau und Kulturen überlegen? Daher beschäftigen wir uns am ersten Tag unseres Seminares mit dem Thema Humus, wassersparenden Anbaumethoden und Kompostqualitäten. Und mit der Edamame, der frisch geernteten Sojabohne. Eine noch neue, aber für den Gartenbau interessante Kultur.

Doch nicht nur das Wetter ist im Wandel. Auch die Pflanzenzüchtung hat sich durch neue und stellenweise stark umstrittene Methoden verändert. Welchen Einfluss hat das auf die ökologische Züchtung und wo bewegen sich die Bio-Züchter hin? Damit setzen wir uns am zweiten Tag unseres Seminars auseinander. Wir beschäftigen uns außerdem mit der Wintergetreidemilbe, die sich stetig weiter in den Gewächshäusern ausbreitet und stellen euch die aktuellen Versuchsergebnisse zu diesem „neuen“ Schädling vor. Daneben gibt es traditionell die Versuchsergebnisse aus Bamberg und einen Vortrag unseres Kollegen Matthias Braig zum Thema Bodenpflege und Düngung im geschützten Anbau.

Der Mittwoch ist ganz dem Anbau gewidmet. Von Miniwassermelonen über Lagergemüse hin zur Tomatenkultur von A bis Z ist hoffentlich für jeden Gärtner etwas dabei.

Auch das Abendprogramm kann sich sehen lassen: nach unserer klassischen Vorstellungsrunde am Montag haben wir einen zeitkritischen Film für euch ausgesucht. Am Dienstag haben wir Peter Gasteiger eingeladen. Selbst Gärtner und Kabarettist widmet er sich in seinem Programm dem größten Feind des Gärtners – der Schnecke. Das gesellige Miteinander soll natürlich auch nicht zu kurz kommen, daher freuen wir uns auf lustige und fruchtbare Unterhaltungen im Stüberl und eine Runde in der hauseigenen Kegelbahn.

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen und darauf euch auf dem Hesselberg wiederzusehen.

Euer bayerisches ÖKOmene-Team

Anmeldeschluss: 12.11.2018 (ganztägig)

Kosten: 240 Euro

Veranstaltungsort: Hesselbergstraße 26, 91726 Gerolfingen, Deutschland

Veranstalter: Bioland Erzeugerring Bayern e.V. ,  Olivia Ruhtenberg
Straße, PLZ Ort, Deutschland
Telefon: 08035-18 76 88, Fax: 08035-18 74 96
Olivia.ruhtenberg@bioland.de