Öko-Junglandwirte-Tagung

Titelbild Öko-Junglandwirte-Tagung
Beginn:
08.11.2019 (ganztägig)
Ende:
10.11.2019 (ganztägig)
Ort: Jugendherberge Fulda
Schirrmannstraße 31
36041 Fulda
Deutschland
Flyer:

                                                        Hier klicken
                                                

Farming for Future - Landwirtschaft & Klimawandel

Spätestens seit dem Dürresommer 2018 ist der Klimawandel auch in Europa spürbar angekommen. In der Landwirtschaft arbeitende Menschen sind den veränderten Witterungsverhältnissen ohnehin täglich ausgesetzt. Aber auch im Rest derGesellschaft werden die Auswirkungen des Klimawandels
inzwischen bewusster wahrgenommen – nicht zuletzt sorgt die Fridays for Future-Bewegung dafür, dass niemand mehr das Thema schönreden kann.
Doch worüber sprechen wir eigentlich, wenn vom Klimawandel die Rede ist? Welche Prognosen gibt es und was heißt das für die Landwirtschaft? Wie müssen wir uns anpassen? Müssen wir nicht eigentlich alles dafür tun, um den „Point of no Return“ noch zu stoppen? Oder ist es dafür schon zu spät? Wie fördern wir Kohlenstoffspeicherung im Boden, welche Rolle spielt die Tierhaltung und wie steht es um die Nord-Süd (Un-)Gerechtigkeit? Welche Vorschläge kommen aus der Politik, welche von den Farmers For Future? Auf der Tagung wollen wir uns mit all diesen Fragen auseinandersetzen und eigene Ideen entwickeln, wie wir Junglandwirt*innen dem Klimawandel begegnen möchten.

Wir freuen uns auf eine spannende Tagung in Fulda!

Anmeldung ab dem 09.09.2019 online unter www.oeko-junglandwirte-netzwerk.de

Das gesamte Programm entnehmen Sie dem Flyer. 


Kategorie:
Kosten:
130 €, ermäßigt 100 €

E-Mail:
oeko-junglandwirte-netzwerk@posteo.de
Website:
« Zurück

Öko-Junglandwirte-Tagung

08.11.2019 (ganztägig)  bis  10.11.2019 (ganztägig)

Beschreibung:

Farming for Future - Landwirtschaft & Klimawandel

Spätestens seit dem Dürresommer 2018 ist der Klimawandel auch in Europa spürbar angekommen. In der Landwirtschaft arbeitende Menschen sind den veränderten Witterungsverhältnissen ohnehin täglich ausgesetzt. Aber auch im Rest derGesellschaft werden die Auswirkungen des Klimawandels
inzwischen bewusster wahrgenommen – nicht zuletzt sorgt die Fridays for Future-Bewegung dafür, dass niemand mehr das Thema schönreden kann.
Doch worüber sprechen wir eigentlich, wenn vom Klimawandel die Rede ist? Welche Prognosen gibt es und was heißt das für die Landwirtschaft? Wie müssen wir uns anpassen? Müssen wir nicht eigentlich alles dafür tun, um den „Point of no Return“ noch zu stoppen? Oder ist es dafür schon zu spät? Wie fördern wir Kohlenstoffspeicherung im Boden, welche Rolle spielt die Tierhaltung und wie steht es um die Nord-Süd (Un-)Gerechtigkeit? Welche Vorschläge kommen aus der Politik, welche von den Farmers For Future? Auf der Tagung wollen wir uns mit all diesen Fragen auseinandersetzen und eigene Ideen entwickeln, wie wir Junglandwirt*innen dem Klimawandel begegnen möchten.

Wir freuen uns auf eine spannende Tagung in Fulda!

Anmeldung ab dem 09.09.2019 online unter www.oeko-junglandwirte-netzwerk.de

Das gesamte Programm entnehmen Sie dem Flyer. 

Kosten: 130 €, ermäßigt 100 €

Veranstaltungsort: Schirrmannstraße 31, 36041 Fulda, Deutschland

Veranstalter:
oeko-junglandwirte-netzwerk@posteo.de