Klimakiller Rind? Warum Vegetarismus & Veganismus keine Lösung...

Rinder (Bild)
Beginn:
24.11.2020 - 20:30
Ende:
24.11.2020 - 22:30
Ort: 7Grad (Kunsthalle)
Am Zollhafen 3-5
55118 Mainz
Deutschland
Flyer:

                                                        Hier klicken
                                                

Warum Vegetarismus & Veganismus keine Lösung für die ökologische Welternährung sind

Die Veränderung des Klimas und die Diskussion darüber bewegt Verbraucher und Landwirte. Wie sind (Öko-)Milchviehhaltung, Grünland und Rinder darin einzuordnen? Welche Bedeutung haben Rinder für Biodiversität und Humuserhalt? Ulrich Mück, Demeter-Berater & Agraringenieur, wird ausgehend vom Organismus Erde wissenschaftliche Gesichtspunkte zur Bedeutung der Rinder darstellen, die für nachhaltigen Ökolandbau und den Lebenszusammenhang Landwirtschaft und Ernährung wichtig sind.

Mit einem Grußwort der rheinland-pfälzischen Umweltministerin Ulrike Höfken.

Die Veranstaltung richtet sich an Erzeuger, Verarbeiter und Händler im Lebensmittelbereich, sowie an interessierte Verbraucher.

Die Teilnahme ist kostenlos. Begrenzte Anzahl an Plätzen - bitte melden Sie sich an:
https://www.demeter.de/veranstaltung/klimakiller-rind

 


Kategorie: Workshops/ Seminare/ Vorträge
Kosten:
Teilnahme ist kostenlos, um Spenden wird gebeten

Veranstalter:
Demeter RLP-SL
Ansprechpartner:
Martin
Müller-Lindenlauf
Telefon:
06535 944 11 31
E-Mail:
rlp-sl@demeter.de
« Zurück

Klimakiller Rind? Warum Vegetarismus & Veganismus keine Lösung...

24.11.2020 - 20:30  bis  24.11.2020 - 22:30

Beschreibung:

Warum Vegetarismus & Veganismus keine Lösung für die ökologische Welternährung sind

Die Veränderung des Klimas und die Diskussion darüber bewegt Verbraucher und Landwirte. Wie sind (Öko-)Milchviehhaltung, Grünland und Rinder darin einzuordnen? Welche Bedeutung haben Rinder für Biodiversität und Humuserhalt? Ulrich Mück, Demeter-Berater & Agraringenieur, wird ausgehend vom Organismus Erde wissenschaftliche Gesichtspunkte zur Bedeutung der Rinder darstellen, die für nachhaltigen Ökolandbau und den Lebenszusammenhang Landwirtschaft und Ernährung wichtig sind.

Mit einem Grußwort der rheinland-pfälzischen Umweltministerin Ulrike Höfken.

Die Veranstaltung richtet sich an Erzeuger, Verarbeiter und Händler im Lebensmittelbereich, sowie an interessierte Verbraucher.

Die Teilnahme ist kostenlos. Begrenzte Anzahl an Plätzen - bitte melden Sie sich an:
https://www.demeter.de/veranstaltung/klimakiller-rind

 

Kosten: Teilnahme ist kostenlos, um Spenden wird gebeten

Veranstaltungsort: Am Zollhafen 3-5, 55118 Mainz, Deutschland

Veranstalter: Demeter RLP-SL ,  Martin Müller-Lindenlauf
Telefon: 06535 944 11 31,
rlp-sl@demeter.de