Klimakiller oder Klimaschützer Rind? Braucht nachhaltiger Öko-Landbau Rind

Beginn:
21.01.2020 - 20:00
Ende:
21.01.2020 - 23:00
Ort: Sportzentrum "Spoze"
Am Schwimmbad 2
87490 Haldenwang
Deutschland

Die Veränderung des Klimas und die Diskussion darüber bewegt Verbraucher und Landwirte. Wie sind (Öko-)Milchviehhaltung, Grünland und Rinder darin einzuordnen?

Welche wissenschaftlichen Daten und Ansätze gibt es, um die komplexen Zusammenhänge von Landwirtschaft und Klimawandel zu bewerten? Wodurch werden speziell in der Milchviehhaltung der Energiebedarf und die Treibhausgasbilanz bestimmt? Welche Bedeutung haben Rinder unabhängig vom Bezug auf das Klima für den Ökolandbau ?

Ulrich Mück, Demeter-Berater und Agraringenieur, wird Gesichtspunkte zur Bedeutung der Rinder darstellen, die nachhaltigen Ökolandbau und den Organismus Erde betreffen.

Mathias Effenberger, Dr.-Ing.  und an der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft zuständig für "Umwelttechnik und Technikfolgenabschätzung in der Landnutzung" wird Zusammenhänge zwischen Viehhaltung, Grünlandbewirtschaftung und Klimawandel aufzeigen - auch hinsichtlich der verschiedenen Nutztierarten. 

Veranstalter:  Demeter Bayern e.V. in Kooperation mit Ökomodellregionen Oberallgäu und Günztal, Bioring Allgäu e.V.


Kategorie: Workshops/ Seminare/ Vorträge
« Zurück

Klimakiller oder Klimaschützer Rind? Braucht nachhaltiger Öko-Landbau Rind

21.01.2020 - 20:00  bis  21.01.2020 - 23:00

Beschreibung:

Die Veränderung des Klimas und die Diskussion darüber bewegt Verbraucher und Landwirte. Wie sind (Öko-)Milchviehhaltung, Grünland und Rinder darin einzuordnen?

Welche wissenschaftlichen Daten und Ansätze gibt es, um die komplexen Zusammenhänge von Landwirtschaft und Klimawandel zu bewerten? Wodurch werden speziell in der Milchviehhaltung der Energiebedarf und die Treibhausgasbilanz bestimmt? Welche Bedeutung haben Rinder unabhängig vom Bezug auf das Klima für den Ökolandbau ?

Ulrich Mück, Demeter-Berater und Agraringenieur, wird Gesichtspunkte zur Bedeutung der Rinder darstellen, die nachhaltigen Ökolandbau und den Organismus Erde betreffen.

Mathias Effenberger, Dr.-Ing.  und an der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft zuständig für "Umwelttechnik und Technikfolgenabschätzung in der Landnutzung" wird Zusammenhänge zwischen Viehhaltung, Grünlandbewirtschaftung und Klimawandel aufzeigen - auch hinsichtlich der verschiedenen Nutztierarten. 

Veranstalter:  Demeter Bayern e.V. in Kooperation mit Ökomodellregionen Oberallgäu und Günztal, Bioring Allgäu e.V.

Veranstaltungsort: Am Schwimmbad 2, 87490 Haldenwang , Deutschland

Veranstalter: