Erfolgreich verhandeln mit dem LEH

Beginn:
18.10.2018 - 10:30
Ende:
18.10.2018 - 16:00
Ort: Bioland e.V. GS Hessen
Sturmiusstraße 5
36037 Fulda
Deutschland

Auf Augenhöhe – oder über den Tisch gezogen?
Erfolgreiches Verhandeln mit Einkäufern aus dem LEH.

Die Zeiten in denen Biobetriebe nur mit „Ihresgleichen“ Geschäfte machen, ist vorbei. Die Bedeutung des Lebensmittel-Einzelhandels – Bio oder Konventionell – wächst und wird immer mehr zum Absatz-Alltag. Damit steigen auch die Anforderungen an Verkauf und Vertrieb auf Höfen und in Verarbeitungsbetrieben. Keiner will sich und sein Produkt „verschleudern“ und „unter Wert“ verkaufen. Aufgrund der hohen Qualität von Bio-Produkten brauchen wir schlicht gute Preise, um Kostendeckung zu erzielen. Hinzu kommt die Sorge, durch versteckte Kosten wie WKV, Boni oder Mengen-Rabatte, die Marge zu verlieren.
Selbst wenn der Preis im eigenen Haus gut berechnet wird und allen Regeln des ordentlichen Kaufmanns entspricht, ist es nicht sicher, dass er beim Einkäufer „durchgeht“. Preisdruck, Austauschbarkeit am Markt und die Angst bei realen und fairen Preisen auf dem eigenen Produkt sitzen zu bleiben,
sind ständige Begleiter.
Kugler & Rosenberger und die Bingenheimer Saatgut AG, unterstützen Sie mit diesem Tages-Workshop dabei, in Zukunft erfolgreicher und mit mehr Sicherheit zu verhandeln.


Kategorie:
Kosten:
169 €, Verpflegungskosten: ca. 50 €

Veranstalter:
Ansprechpartner:
« Zurück

Erfolgreich verhandeln mit dem LEH

18.10.2018 - 10:30  bis  18.10.2018 - 16:00

Beschreibung:

Auf Augenhöhe – oder über den Tisch gezogen?
Erfolgreiches Verhandeln mit Einkäufern aus dem LEH.

Die Zeiten in denen Biobetriebe nur mit „Ihresgleichen“ Geschäfte machen, ist vorbei. Die Bedeutung des Lebensmittel-Einzelhandels – Bio oder Konventionell – wächst und wird immer mehr zum Absatz-Alltag. Damit steigen auch die Anforderungen an Verkauf und Vertrieb auf Höfen und in Verarbeitungsbetrieben. Keiner will sich und sein Produkt „verschleudern“ und „unter Wert“ verkaufen. Aufgrund der hohen Qualität von Bio-Produkten brauchen wir schlicht gute Preise, um Kostendeckung zu erzielen. Hinzu kommt die Sorge, durch versteckte Kosten wie WKV, Boni oder Mengen-Rabatte, die Marge zu verlieren.
Selbst wenn der Preis im eigenen Haus gut berechnet wird und allen Regeln des ordentlichen Kaufmanns entspricht, ist es nicht sicher, dass er beim Einkäufer „durchgeht“. Preisdruck, Austauschbarkeit am Markt und die Angst bei realen und fairen Preisen auf dem eigenen Produkt sitzen zu bleiben,
sind ständige Begleiter.
Kugler & Rosenberger und die Bingenheimer Saatgut AG, unterstützen Sie mit diesem Tages-Workshop dabei, in Zukunft erfolgreicher und mit mehr Sicherheit zu verhandeln.

Kosten: 169 €, Verpflegungskosten: ca. 50 €

Veranstaltungsort: Sturmiusstraße 5, 36037 Fulda, Deutschland

Veranstalter: