Bienen- und insektenfreundliche Landbewirtschaftung

© U. Hampl

Beginn:
24.01.2022 - 16:00
Ende:
24.01.2022 - 20:30
Online-Seminar:
Flyer:

                                                        Hier klicken
                                                

Der Blütenmangel in vielen von uns gestalteten Agrarräumen ist ein wichtiger Grund dafür, dass Insektenzahl und -vielfalt aufgrund eines eingeschränkten Nahrungsangebots zurückgehen.
Was können Landbewirtschafter:innen für eine größere Blütenvielfalt – insbesondere nach der Rapsblüte – tun? Wie unterstützt die neue EU-Förderperiode Landwirt:innen, die mit Blühstreifen, Brachen, Untersaaten etc. mehr tun wollen? Wir betrachten in dieser Veranstaltung, wie die Bienenernährung auf unseren Höfen im Moment aussieht. Im Anschluss stellen wir die aktuellen Fördermöglichkeiten sowie das praxisnahe dreijährige Forschungsprojekt BienenHaltenHof vor, das mit verschiedenen Bienenhaltungssystemen die Honigbienen zurück auf die Höfe bringen möchte und Betrieben als weitere konkrete Handlungsoption die Honigbienen(er)haltung nahebringt.

Referierende:

  • Dr. Mirko Lunau – Demeter im Norden | Bienenhaltung
  • Eva Meyerhoff – KÖN | Naturschutzberatung
  • Dr. Ulrich Hampl – Demeter Beratung | Bienenhaltung

Moderation: Susanne Witt - Bäuerliche Gesellschaft e.V. – Demeter im Norden

Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei, da die Veranstaltung gefördert wird.

Anmeldung bitte bis zum 17.01.2022: https://kurzelinks.de/bienen-halten-hof
Bitte um rechtzeitige Anmeldung, sonst kann das Online-Seminar nicht stattfinden.

Über einen regen und offenen Austausch und Diskussion freuen wir uns sehr.

 


Kategorie: Imkerei
Kosten:
Die Teilnahme ist kostenfrei, da die Veranstaltung gefördert wird. (siehe Anlage)

Veranstalter:
Bäuerliche Gesellschaft e.V. - Demeter im Norden
Ansprechpartner:
Susanne
Witt
Adresse: Viskulenhof 7
21335 Lüneburg
Deutschland
Telefon:
+4941318308817
E-Mail:
suanne.witt@demeter-im-norden.de
Anmeldeschluss:
17.01.2022 (ganztägig)
« Zurück

Bienen- und insektenfreundliche Landbewirtschaftung

24.01.2022 - 16:00  bis  24.01.2022 - 20:30

Beschreibung:

Der Blütenmangel in vielen von uns gestalteten Agrarräumen ist ein wichtiger Grund dafür, dass Insektenzahl und -vielfalt aufgrund eines eingeschränkten Nahrungsangebots zurückgehen.
Was können Landbewirtschafter:innen für eine größere Blütenvielfalt – insbesondere nach der Rapsblüte – tun? Wie unterstützt die neue EU-Förderperiode Landwirt:innen, die mit Blühstreifen, Brachen, Untersaaten etc. mehr tun wollen? Wir betrachten in dieser Veranstaltung, wie die Bienenernährung auf unseren Höfen im Moment aussieht. Im Anschluss stellen wir die aktuellen Fördermöglichkeiten sowie das praxisnahe dreijährige Forschungsprojekt BienenHaltenHof vor, das mit verschiedenen Bienenhaltungssystemen die Honigbienen zurück auf die Höfe bringen möchte und Betrieben als weitere konkrete Handlungsoption die Honigbienen(er)haltung nahebringt.

Referierende:

  • Dr. Mirko Lunau – Demeter im Norden | Bienenhaltung
  • Eva Meyerhoff – KÖN | Naturschutzberatung
  • Dr. Ulrich Hampl – Demeter Beratung | Bienenhaltung

Moderation: Susanne Witt - Bäuerliche Gesellschaft e.V. – Demeter im Norden

Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei, da die Veranstaltung gefördert wird.

Anmeldung bitte bis zum 17.01.2022: https://kurzelinks.de/bienen-halten-hof
Bitte um rechtzeitige Anmeldung, sonst kann das Online-Seminar nicht stattfinden.

Über einen regen und offenen Austausch und Diskussion freuen wir uns sehr.

 

Anmeldeschluss: 17.01.2022 (ganztägig)

Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei, da die Veranstaltung gefördert wird. (siehe Anlage)

Veranstalter: Bäuerliche Gesellschaft e.V. - Demeter im Norden ,  Susanne Witt
Viskulenhof 7, 21335 Lüneburg, Deutschland
Telefon: +4941318308817,
suanne.witt@demeter-im-norden.de