Demeter Landesverband Baden-Württemberg e.V.

Winzerhof Linder Ronald Linder

Winzerhof Linder
Röstehof 2
79346 Endingen am Kaiserstuhl
Deutschland

http://WWW.Winzerhof-Linder.de

Über uns

In Zeiten von CoronaWinzerhof Linder in Endingen versendet, liefert donnerstags nach Freiburg und Umgebung und stellt auch gerne täglich zur Abholung bereit. Bestellungen hier: www.winzerhof-Linder.deDeutschlandweit können Sie in unserem Online-Shop bestellen.Über unsWinzerhof Linder, das ist 100% Handarbeit an der Rebe. Wir stehen für eine integrative biologisch-dynamische Bewirtschaftung unter Zuhilfenahme von Homöopathie, Biodynamie und Agnihotra in Weinberg und Weinkeller. Wir sind ein Familienbetrieb, bestehend aus der Klassichen Familie von 3 Generationen und der erweiterten Wahlfamilie. Wir sind offen für jedes Gespräch und freuen uns auf Ihren Kontakt zu uns und unseren Weinen!

Produkte

Wein

Demeter
Hoferzeugnis

Verkaufsstellen

Betrieb

Vita Biomarkt Freiburg

Vita Biomarkt Freiburg
Robert-Bunsen-Straße 6
79108 Freiburg
Deutschland

Montag: 9:00-19:00
Dienstag: 9:00-19:00
Mittwoch: 9:00-19:00
Donnerstag: 9:00-19:00
Freitag: 9:00-19:00
Samstag: 9:00-15:00
Sonntag: Geschlossen
Betrieb

Deutschland

Betrieb

Martinas Marktschiirä

Martinas Marktschiirä
Röstehof 2
79346 Endingen
Deutschland

Montag: 17:00-19:00
Dienstag: 17:00-19:00
Mittwoch: 17:00-19:00
Donnerstag: 17:00-19:00
Freitag: 15:00-19:00
Samstag: 11:00-14:00
Sonntag: Geschlossen

Freizeit & Genuss

Freizeitangebote für Kinder und Erwachsene

Wir sind Mitglied bei Landvergnügen!Wir bieten Kräuterwanderungen, Weinbergbegehungen, Stadtführungen und Gruppenkurse an.

Urlaub auf dem Bauernhof

Wir sind Mitglied bei Landvergnügen!Wir bieten Kräuterwanderungen, Weinbergbegehungen, Stadtführungen und Gruppenkurse an.

Gastronomie

Wir sind Mitglied bei Landvergnügen!Wir bieten Kräuterwanderungen, Weinbergbegehungen, Stadtführungen und Gruppenkurse an.

Führungen, Kurse und Fortbildungen

Wir sind Mitglied bei Landvergnügen!Wir bieten Kräuterwanderungen, Weinbergbegehungen, Stadtführungen und Gruppenkurse an.


Engagement

Bei uns wird ausschließlich Ökostrom genutzt

In Form von Weinpatenschaften können Weinpaten bei uns mitarbeiten und erhalten dafür eine Entlohnung in Wein. Aktuell sind bei uns 6 Weinpaten aktiv.Wir arbeiten mit regenerativen Energien oder sind innovativ im Umgang mit Rohstoffen.:
Seit nunmehr fünf Jahren bokaschieren wir den Küchenabfall von fünf Familien in Kombination mit Holzhackschnitzel aus unserem Weinberg und erzeugen damit nicht nur den besten Kompost, der wiederum biodynamisch präpariert wird, sondern lagern auf diese Art auch Kohlenstoff fest in den Boden ein womit die CO2-Billanz unseres Betriebes sicherlich nur gewinnen kann.
Wir setzen uns für Landschaftspflege und ökologische Vielfalt ein.:
Trockensteinmauern, Weinberg-Blühmischungen, Wildbienenhotels, sanfte Böschungspflgearbeiten und vieles mehr tragen in unserm Weinberg dazu bei, dass Natur neben Agrikultur bestehen kann. Im Gegenseitigen Geben und Nehmen.
Wir tragen zur Erhaltung von (artenreichem) Dauergrünland u. besonderen Landschafts-Pflegemaßnahmen bei.:
Dazu halten wir Schafe im Weinberg. Sie pflegen unsere Böschungen und liefern uns einen wichtigen Baustein für unseren Kompost.
Integration von Konsumenten/Interessierten durch Transparenz u. Einbindung – Integration:
Bei uns kann mitgeerntet werden. Immer in der Herbstzeit haben wir hierfür spezielle Angebote. Die Ernte beginnt in aller Regel um 8 Uhr, wird unterbrochen von einer Brotzeit und endet gegen 13 Uhr mit einem gemeinsamen Mittagessen. Anschließend kann uns bei der Pressung über die Schultern geschaut und süßer Most probiert werden.
Wir bieten Hofbeteiligung und Genussrechte an:
Ab diesem Jahr besteht die Möglichkeit sich mit Genussrechten an der Neuerstellung unseres Aussiedlerhofs zu beteiligen. Wer mehr dazu erfahren möchte bitte ich sich mit uns in Verbindung zu setzen. In Kürze erscheint hierzu auch ein spezielles Informationsangebot.
Wir engagieren uns insbesondere in der Bodenpflege oder Humusaufbau:
Durch die oben beschrieben Maßnahmen der Kompostierung, aber auch durch Grün- und Heudüngung sowie unsere Schafe im Weinberg bringen wir die zuvor doch erheblich belasteten Böden unseres Weinbergs auf Vordermann. Dem Boden verdanken wir unsere Nahrung. Ihm schenken wir unsere größte Aufmerksamkeit.
Wir fördern Regionalität durch den Erhalt kleinbäuerlicher Strukturen:
Wir leben die Kleinbäuerliche Struktur bewusst. Unsere Ertragsfläche im Weinberg beläuft sich auf gerade einmal 4 Hektar! Damit ist 100% Handarbeit am Weinstock möglich. Unsere Schafe bewirtschaften weitere 2 Hektar Grünland die direkt an die Reben angrenzen. Wir haben uns einem organisch-natürlichen Wachstum verschrieben.

Wir sind eine Solidarische Landwirtschaft

In Form von Weinpatenschaften können Weinpaten bei uns mitarbeiten und erhalten dafür eine Entlohnung in Wein. Aktuell sind bei uns 6 Weinpaten aktiv.Wir arbeiten mit regenerativen Energien oder sind innovativ im Umgang mit Rohstoffen.:
Seit nunmehr fünf Jahren bokaschieren wir den Küchenabfall von fünf Familien in Kombination mit Holzhackschnitzel aus unserem Weinberg und erzeugen damit nicht nur den besten Kompost, der wiederum biodynamisch präpariert wird, sondern lagern auf diese Art auch Kohlenstoff fest in den Boden ein womit die CO2-Billanz unseres Betriebes sicherlich nur gewinnen kann.
Wir setzen uns für Landschaftspflege und ökologische Vielfalt ein.:
Trockensteinmauern, Weinberg-Blühmischungen, Wildbienenhotels, sanfte Böschungspflgearbeiten und vieles mehr tragen in unserm Weinberg dazu bei, dass Natur neben Agrikultur bestehen kann. Im Gegenseitigen Geben und Nehmen.
Wir tragen zur Erhaltung von (artenreichem) Dauergrünland u. besonderen Landschafts-Pflegemaßnahmen bei.:
Dazu halten wir Schafe im Weinberg. Sie pflegen unsere Böschungen und liefern uns einen wichtigen Baustein für unseren Kompost.
Integration von Konsumenten/Interessierten durch Transparenz u. Einbindung – Integration:
Bei uns kann mitgeerntet werden. Immer in der Herbstzeit haben wir hierfür spezielle Angebote. Die Ernte beginnt in aller Regel um 8 Uhr, wird unterbrochen von einer Brotzeit und endet gegen 13 Uhr mit einem gemeinsamen Mittagessen. Anschließend kann uns bei der Pressung über die Schultern geschaut und süßer Most probiert werden.
Wir bieten Hofbeteiligung und Genussrechte an:
Ab diesem Jahr besteht die Möglichkeit sich mit Genussrechten an der Neuerstellung unseres Aussiedlerhofs zu beteiligen. Wer mehr dazu erfahren möchte bitte ich sich mit uns in Verbindung zu setzen. In Kürze erscheint hierzu auch ein spezielles Informationsangebot.
Wir engagieren uns insbesondere in der Bodenpflege oder Humusaufbau:
Durch die oben beschrieben Maßnahmen der Kompostierung, aber auch durch Grün- und Heudüngung sowie unsere Schafe im Weinberg bringen wir die zuvor doch erheblich belasteten Böden unseres Weinbergs auf Vordermann. Dem Boden verdanken wir unsere Nahrung. Ihm schenken wir unsere größte Aufmerksamkeit.
Wir fördern Regionalität durch den Erhalt kleinbäuerlicher Strukturen:
Wir leben die Kleinbäuerliche Struktur bewusst. Unsere Ertragsfläche im Weinberg beläuft sich auf gerade einmal 4 Hektar! Damit ist 100% Handarbeit am Weinstock möglich. Unsere Schafe bewirtschaften weitere 2 Hektar Grünland die direkt an die Reben angrenzen. Wir haben uns einem organisch-natürlichen Wachstum verschrieben.