Rezept

Klassischer Geflügelfond

Ergibt
4 Portionen
Zubereitungszeit
35 Minuten
Schwierigkeitsgrad
mittel
Besonderheiten
omnivor

Zutaten

3 kg
Geflügelknochen und Hals (vom Bruderhahn oder Suppenhuhn)
3 EL
Öl
0,25 l
trockenen Weißwein
1
mittelgroße Zwiebel
1
Knoblauchzehe
1
große Möhre
1
Lauchstange (helles Grün)
150 g
Sellerieknolle oder Stangensellerie
1
Lorbeerblatt,
2 Zweige
Thymian oder Estragon
4
Petersilienstiele
10
Pfefferkörner
3
Pimentkörner,
3
Gewürznelken

Zubereitung

Geflügelknochen mit kaltem Wasser abspülen, gut abtropfen lassen. Knochen in heißem Öl in einer Pfanne farblos anschwitzen, mit Weißwein ablöschen. Knochen in großen Topf geben, mit kaltem Wasser auffüllen, so dass sie bedeckt sind. Langsam aufkochen lassen, abschäumen. Auf kleiner Flamme circa 2 Std köcheln lassen.Schaum und Fett wiederholt von der Oberfläche der Brühe abschöpfen.

In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauchzehe schälen, vierteln. Gemüse putzen, waschen,in große Stücke schneiden. Nach einer Stunde zusammen mit Kräutern und Gewürzen zugeben. Während der Garzeit den Fond von Zeit zu Zeit entfetten, verdunstetes Wasser durch Zugießen ausgleichen. Fertigen Fond durch ein mit Mulltuch ausgekleidetes Sieb passieren, dann im sauberen Topf noch einmal kurz aufkochen. Durch Reduzieren (Einkochen) des Fonds wird er geschmacksintensiver. Dafür den Fond mindestens um ein Drittel einkochen. Fond auskühlen lassen und abschließend entfetten.

Dieses Rezept stammt von der Bruderhahn Initiative Deutschland, die von Demeter-Landwirten mitbegründet wurde.

Das könnte Ihnen auch schmecken