Rezept

Grünes Shakshuka mit Zucchini und Fetakäse

Grünes Shakshuka  mit Zucchini und Fetakäse

Bild: Antonios Mitsopoulos


Wenn die Tage dunkler und kühler werden, schmecken uns Gerichte, die uns wärmen. Wir stellen ein Seelenschmeichler-Gericht vor, daszwar deftig ist, uns aber nicht schwer im Magen liegt. Das liegt nicht zuletzt am groß­artigen Gemüse, das uns an all die Sonnenstrahlen des Sommers erinnert. Unsere Gericht hat zudem einen kleinen Twist und kommt etwas anders daher als ihr traditionelles Pendant: Unser Shakshuka – das ursprünglich aus Nordafrika stammt – ist grün statt rot-tomatig. So schmeckt der Herbst richtig gut!

Grünes Shakshuka mit Zucchini und Fetakäse

Für 4 Personen

Zutaten:

  • 300 g Babyspinat
  • 1 Stange Lauch
  • 1 große Zucchini
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Feta
  • 1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  • Salz & Pfeffer
  • 4 Eier
  • Petersilie (zum Anrichten)
  • 4 Fladenbrote

Zubereitung: Den Spinat waschen und abtropfen lassen, Lauch und Zucchini waschen. Den Lauch der Länge nach halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Zucchini in kleine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin kurz den Knoblauch mit etwas Kreuzkümmel andünsten. Dann die Zucchiniwürfel und den Lauch dazugeben, bei mittlerer Hitze 2–3 Minuten anbraten und mit Gemüsebrühe ablöschen. Nun den frischen Spinat dazugeben und mit Deckel so lange dünsten, bis er eingefallen ist. Anschließend alles vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Mit einem Löffel 4 Mulden in das Gemüse drücken, die Eier einzeln aufschlagen und vorsichtig je ein Ei in jede Mulde geben. Feta mit den Händen zerbröckeln und um die Eier verteilen. Die Eier bei niedriger Hitze (ggfs. mit Deckel) 6–8 Minuten stocken lassen.

Das warme Shakshuka mit Petersilie servieren. Dazu Fladenbrot reichen.