Rezept

Eingelegte Möhren mit Ingwer

Eingelegte Möhren mit Ingwer

Rezept: Krautkopf


Fermentieren, einlegen, dörren und einmachen: Wer jetzt die überreiche Ernte ins Glas packt, kann sich auch in kühleren Zeiten am intensiven Geschmack des Sommers freuen. (Sofern man das Warten aushält!) Susann Probst und Yannic Schon von Krautkopf stellen hier drei Rezepte vor, die sie extra für Demeter kreiert haben. Diesmal kommen – nach ein wenig Schnippeln und Schichten – lecker und bunt gefüllte Gläser dabei heraus!

Damit das Haltbarmachen auch wirklich klappt und man sich im Winter über die Sommerernte aus dem Glas freuen kann, gibt Susann noch folgende Tipps: „Bei allen Methoden des Halt­barmachens sollte eine gewisse Hygiene eingehalten und sauber gearbeitet werden. Auch sollte man darauf achten, unversehrtes Obst und Gemüse zu verwenden. Das heißt, alle Druck- oder anderweitig beschädigten Stellen werden herausgeschnitten.“ Yannic empfiehlt, alle Gläser mit Abfülldatum und Angaben zum Inhalt zu beschriften – so behältst du die Übersicht!

Eingelegte Möhren mit Ingwer

Ergibt: Für 1 Schraubglas à 700 ml / Zubereitungszeit: 40 Minuten + 24 Stunden

Zutaten:

  • 400 g Möhren
  • 2 TL Salz
  • 35 g Ingwer
  • 1/2 TL Koriandersaat
  • 200 ml Apfelessig
  • 200 ml Wasser
  • 30 g Zucker

Die Möhren schälen und mit einem Sparschäler in dünne Streifen hobeln. Die Möhren in eine große Schüssel geben, mit dem Salz mischen und 30 Minuten ziehen lassen. Den Ingwer schälen und fein hacken. Die Koriandersamen in ein steriles Schraubglas geben. Die Möhrenstreifen, ohne den entstandenen Saft, ebenfalls in das Glas geben. Den Essig zusammen mit dem Wasser und dem Zucker in einem Topf aufkochen und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Mit dem heißen Sud das Möhrenglas auffüllen und sofort verschließen. Das Glas abkühlen lassen und im Kühlschrank mindestens 24 Stunden ziehen lassen. Im Kühlschrank aufbewahrt sind die eingelegten Möhren mehrere Monate haltbar.