Rezept

Die Bohnensuppe meiner Mutter

12.01.2018
Die Bohnensuppe meiner Mutter

Bild: Fotostudio Viscom


Die Bohnensuppe meiner Mutter

Ergibt: 4 Portionen

Zutaten:

  • 200 g Carioca-Bohnen (alternativ kleine weiße Bohnen)
  • 1 Zwiebel, gewürfelt 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Olivenöl zum Anbraten
  • Salz
  • 800 ml Wasser
  • 2 Karotten, gewürfelt
  • 4 Kartoffeln, in mittelgroße Würfel geschnitten
  • je nach Saison 1 Zucchini, in Scheiben geschnitten
  • 1 Chayote, gewürfelt (alternativ Kohlrabi)
  • 1 Handvoll Petersilie, gehackt
  • 1–2 Handvoll übrig gebliebene Nudeln
Für das Topping
  • 1 Bund Brunnenkresse (alternativ Rucola)
  • 4 EL Parmesan, frisch gerieben
  • 4 TL Olivenöl
  • 4 gebutterte Scheiben Brot (nach Wahl)

Bohnen waschen, über Nacht einweichen. Wasser abgießen, Bohnen gründlich spülen. Zwiebel, Knoblauch in Olivenöl anbraten. Bohnen, Salz, Wasser dazugeben. Etwa eine Stunde kochen, bis die Bohnen weich sind. Bohnen mit Stabmixer pürieren. Karotten und Kartoffeln dazugeben, gar kochen. Zucchini, Chayote und Petersilie dazugeben. 5 Minuten köcheln lassen. Nudeln unterrühren.

Das gebutterte Brot in einer Pfanne kurz von beiden Seiten knusprig braten. Suppe in Schälchen verteilen, mit Olivenöl beträufeln. Parmesan und Brunnenkresse darüber streuen. Mit Brot servieren.

Das Rezepte stammt aus folgendem Kochbuch

DIE KÜCHE DER ACHTSAMKEIT

von Tainá Guedes, Verlag Antje Kunstmann

Nichts verschwenden, kreativ kochen, gesund essen.

Zum Buch