Mehr Bio in Ihrem Restaurant

Pluspunkte für richtig gutes Essen

Mann dekoriert Essen

Bild: Shutterstock (Marian Weye)


Ihnen liegt die Qualität Ihrer Speisen ebenso am Herzen wie die Gesundheit Ihrer Gäste und die Vielfalt Ihrer Region? Wer dazu beiträgt, die Gesundheit zu erhalten, die Umwelt zu schützen, fairen Handel unterstützt und dabei auch noch exzellent kocht, kann sich sicher über die positive Resonanz seiner Tischgäste freuen!

Tu Gutes und rede darüber!

„Bio“ steht für ökologische Nachhaltigkeit und hochwertigste Produktqualität. Ökologisch wirtschaftende Bauern fördern die Bodenfruchtbarkeit auf natürliche Weise und gehen mit ihren Tieren respektvoll um. Lassen Sie Ihren Betrieb nach der EU-Öko-Verordnung zertifizieren und zeigen Sie so Ihren Gästen, dass Sie es mit Nachhaltigkeit und Transparenz ernst meinen! Durch diese Verordnung ist Anbau und Verarbeitung von ökologischen Waren genau definiert. Wo »biologisch«, »ökologisch«, »kontrolliert ökologisch« oder »kontrolliert biologisch« drauf steht, ist auch echtes Bio drin. Damit Ihr Gast sicher sein kann, dass »bio drin ist, wo bio drauf steht«, wird auch die Gastronomie im Rahmen der Biozertifizierung in die Kontrolle eingebunden. Von dieser Transparenz und Sicherheit profitieren Sie unmittelbar.

Mit dem Anspruch, mehr Bio in Ihrer Küche einzusetzen und damit einen unmittelbaren Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit in Ihrer Gastronomie zu leisten, haben Sie sich ein hohes Ziel gesetzt. Der Dschungel der EU-Öko-Verordnung erscheint auf den ersten Blick undurchsichtig und in der Küche schwer umsetzbar. Aber: Alles halb so wild! Auf dem Weg zur Erreichung Ihrer Ziele sind Sie nicht allein – viele Stellen bieten Ihnen Hilfe an.

Rat und Tat

Hier erhalten Sie Unterstützung, wenn Sie mit einer Biozertifizierung transparent nachvollziehbar mehr Nachhaltigkeit in Ihre Küche bringen möchten:

Folgende Berater für Biogastronomie haben darüber hinaus außerdem bereits Erfahrung mit Demeter Gastronomie:

Anja Lindner

Als gelernte Hotelfachfrau und F&B Betriebswirtin (HMA) führte Anja Lindner jahrelang ein Bio-Cateringunternehmen in Fulda. Nachdem sie u.a. eine BDVT und TV Nord geprüfte Erwachsenen-Trainerausbildung, eine Ayurvedische Ausbildung für Ernährung und Gesundheit sowie eine Ausbildung zur mobilen Massagetherapeutin und Life Kinetik erfolgreich absolviert hat, ist Anja Lindner heute als selbstständige Beraterin, Konzeptentwicklerin und Trainerin tätig. Heute betreibt Sie außerdem ein Bio-Hotel u.a. als Demeter Gastro-Partner und Demeter Landwirtschaft.

Schwerpunkt Nachhaltigkeit in der Gastronomie

Ihre Schwerpunkte sind die ganzheitliche Nachhaltigkeit in der Gastronomie- und Veranstaltungsbranche v.a. für Betriebe aus der Gemeinschaftsverpflegung, Eventcatering, Systemgastronomie, Kongress- und Veranstaltungshäuser sowie Tagungshotellerie. Sie unterstützt Sie und Ihr Team – ganz praktisch – im kompletten Produktzyklus vom Einkauf, zur Verarbeitung bis hin zum Teller des Gastes.. und noch weiter.

Kontakt: Anja.Lindner[at]w-e-g.eu

Karsten Bessai

Karsten Bessai leitete 14 Jahre die Küche des Biohotels- und Restaurants Alter Wirt in Grünwald bei München und etablierte als erstes Restaurant der Stadt die Verwendung von 100% Lebensmittel aus biologischem Anbau. Der Bezug der Produkte direkt vom Bauern und die Verarbeitung ganzer Tiere stand im Mittelpunkt seiner Küchenphilosophie.

Neben der Küchencheftätigkeit war die Beratung und Begleitung verschiedenster Gastronomiebetriebe, die Schulung externen Köche im Alten Wirt sowie die Showbühnen auf Messen Schwerpunkte seines Tuns.

In der Schweiz absolvierte er eine Weiterbildung zum eidgenössisch diplomierten Gastro-Betriebsleiter. Seit 2015 ist Karsten Bessai selbstständiger Berater und Genusshandwerker. In der Beratung und im Coaching steht er mit Weitblick, Praxiserfahrung und Umsetzungsstärke für alle Fragen des gastronomischen Alltages aber auch für die Visionen und Ideen von morgen parat.

Schwerpunkte sind grundsätzliche konzeptionelle Aufgaben, die Förderung und Entwicklung von Mitarbeiter sowie der ganz praktische Alltag in der Küche mit all seinen Aufgabenstellungen und Fragen rund um die Themen Wareneinsatz und Warenbezug, Mitarbeiterplanung, Arbeitsabläufe, Angebotsgestaltung, Hygiene, Warenfluss und Steigerung von Qualität und Effizienz.

Neben der klassischen Gastronomie unterstützt er auch erfolgreich Bioläden bei der Umsetzung Ihrer Bistros von der detailgetreuen Planung bis hin zur Einarbeitung der Mitarbeiter.

Handwerklich und ganz praktisch ist Karsten Bessai weiterhin mit Bio-Kochkursen, Messeauftritten, Kochevents auf Weingütern, Bio-Catering und Veranstaltungen mit seiner authentischen und gradlinigen Kochart auf geschmackvolle Weise mit Produkten aus biologisch-dynamischem Anbau unterwegs.

www.organic-kitchen.de

Kontakt: Karsten[at]organic-kitchen.de

ÖKONSULT GbR, Andreas Greiner

Beratung zum Thema „Nachhaltigkeit in der AHV“, Projekte zur Einführung von Bio-Produkten in der Gemeinschaftsverpflegung. Veranstaltungsorganisation, Vorträge, Moderation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Vernetzt mit vielen Akteuren der GV, v.a. in Süddeutschland.

www.oekonsult-stuttgart.de

Kontakt: greiner[at]oekonsult-stuttgart.de

  • Die Ehrenamtlichen vom „Biomentorennetzwerk“ unterstützen Kolleginnen und Kollegen möglichst praxisnah bei der Einführung von Bio-Lebensmitteln.
  • Die „BIOSpitzenköche“ haben es sich zum Ziel gesetzt, bundesweit Menschen von einer nachhaltigen Ernährungsweise und der Qualität von Biolebensmitteln überzeugen. Sie sind Botschafter für die Vielfalt und den guten Geschmack von Bioprodukten. Besuchen Sie die „BIOSpitzenköche“, auch auf Facebook, wenn Sie bereits biozertifiziert sind und gern der Vereinigung beitreten möchten.
  • Demeter-Produkte haben einen exzellenten Ruf und genießen in punkto Vertrauen und Glaubwürdigkeit ein hohes Ansehen bei Konsumenten. Wenn Ihr Restaurant bereits einen hohen Bioanteil, geringen Convenience-Einsatz und eine Leidenschaft für Geschmack und Genuss aufweist, ist vielleicht auch eine Zertifizierung zum Demeter-Gastronom für Sie interessant. Weitere Informationen erhalten Sie hier: Erstinformation und Richtlinien
21.10.2016
Pluspunkte für richtig gutes Essen
Mehr Bio in Ihrem Restaurant

Ihnen liegt die Qualität Ihrer Speisen ebenso am Herzen wie die Gesundheit Ihrer Gäste und die Vielfalt Ihrer Region? Wer dazu beiträgt, die Gesundheit zu erhalten, die Umwelt zu schützen, fairen Handel unterstützt und dabei auch noch exzellent kocht, kann sich sicher über die positive Resonanz seiner Tischgäste freuen!

Tu Gutes und rede darüber!

„Bio“ steht für ökologische Nachhaltigkeit und hochwertigste Produktqualität. Ökologisch wirtschaftende Bauern fördern die Bodenfruchtbarkeit auf natürliche Weise und gehen mit ihren Tieren respektvoll um. Lassen Sie Ihren Betrieb nach der EU-Öko-Verordnung zertifizieren und zeigen Sie so Ihren Gästen, dass Sie es mit Nachhaltigkeit und Transparenz ernst meinen! Durch diese Verordnung ist Anbau und Verarbeitung von ökologischen Waren genau definiert. Wo »biologisch«, »ökologisch«, »kontrolliert ökologisch« oder »kontrolliert biologisch« drauf steht, ist auch echtes Bio drin. Damit Ihr Gast sicher sein kann, dass »bio drin ist, wo bio drauf steht«, wird auch die Gastronomie im Rahmen der Biozertifizierung in die Kontrolle eingebunden. Von dieser Transparenz und Sicherheit profitieren Sie unmittelbar.

Mit dem Anspruch, mehr Bio in Ihrer Küche einzusetzen und damit einen unmittelbaren Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit in Ihrer Gastronomie zu leisten, haben Sie sich ein hohes Ziel gesetzt. Der Dschungel der EU-Öko-Verordnung erscheint auf den ersten Blick undurchsichtig und in der Küche schwer umsetzbar. Aber: Alles halb so wild! Auf dem Weg zur Erreichung Ihrer Ziele sind Sie nicht allein – viele Stellen bieten Ihnen Hilfe an.

Rat und Tat

Hier erhalten Sie Unterstützung, wenn Sie mit einer Biozertifizierung transparent nachvollziehbar mehr Nachhaltigkeit in Ihre Küche bringen möchten:

Folgende Berater für Biogastronomie haben darüber hinaus außerdem bereits Erfahrung mit Demeter Gastronomie:

Anja Lindner

Als gelernte Hotelfachfrau und F&B Betriebswirtin (HMA) führte Anja Lindner jahrelang ein Bio-Cateringunternehmen in Fulda. Nachdem sie u.a. eine BDVT und TV Nord geprüfte Erwachsenen-Trainerausbildung, eine Ayurvedische Ausbildung für Ernährung und Gesundheit sowie eine Ausbildung zur mobilen Massagetherapeutin und Life Kinetik erfolgreich absolviert hat, ist Anja Lindner heute als selbstständige Beraterin, Konzeptentwicklerin und Trainerin tätig. Heute betreibt Sie außerdem ein Bio-Hotel u.a. als Demeter Gastro-Partner und Demeter Landwirtschaft.

Schwerpunkt Nachhaltigkeit in der Gastronomie

Ihre Schwerpunkte sind die ganzheitliche Nachhaltigkeit in der Gastronomie- und Veranstaltungsbranche v.a. für Betriebe aus der Gemeinschaftsverpflegung, Eventcatering, Systemgastronomie, Kongress- und Veranstaltungshäuser sowie Tagungshotellerie. Sie unterstützt Sie und Ihr Team – ganz praktisch – im kompletten Produktzyklus vom Einkauf, zur Verarbeitung bis hin zum Teller des Gastes.. und noch weiter.

Kontakt: Anja.Lindner[at]w-e-g.eu

Karsten Bessai

Karsten Bessai leitete 14 Jahre die Küche des Biohotels- und Restaurants Alter Wirt in Grünwald bei München und etablierte als erstes Restaurant der Stadt die Verwendung von 100% Lebensmittel aus biologischem Anbau. Der Bezug der Produkte direkt vom Bauern und die Verarbeitung ganzer Tiere stand im Mittelpunkt seiner Küchenphilosophie.

Neben der Küchencheftätigkeit war die Beratung und Begleitung verschiedenster Gastronomiebetriebe, die Schulung externen Köche im Alten Wirt sowie die Showbühnen auf Messen Schwerpunkte seines Tuns.

In der Schweiz absolvierte er eine Weiterbildung zum eidgenössisch diplomierten Gastro-Betriebsleiter. Seit 2015 ist Karsten Bessai selbstständiger Berater und Genusshandwerker. In der Beratung und im Coaching steht er mit Weitblick, Praxiserfahrung und Umsetzungsstärke für alle Fragen des gastronomischen Alltages aber auch für die Visionen und Ideen von morgen parat.

Schwerpunkte sind grundsätzliche konzeptionelle Aufgaben, die Förderung und Entwicklung von Mitarbeiter sowie der ganz praktische Alltag in der Küche mit all seinen Aufgabenstellungen und Fragen rund um die Themen Wareneinsatz und Warenbezug, Mitarbeiterplanung, Arbeitsabläufe, Angebotsgestaltung, Hygiene, Warenfluss und Steigerung von Qualität und Effizienz.

Neben der klassischen Gastronomie unterstützt er auch erfolgreich Bioläden bei der Umsetzung Ihrer Bistros von der detailgetreuen Planung bis hin zur Einarbeitung der Mitarbeiter.

Handwerklich und ganz praktisch ist Karsten Bessai weiterhin mit Bio-Kochkursen, Messeauftritten, Kochevents auf Weingütern, Bio-Catering und Veranstaltungen mit seiner authentischen und gradlinigen Kochart auf geschmackvolle Weise mit Produkten aus biologisch-dynamischem Anbau unterwegs.

www.organic-kitchen.de

Kontakt: Karsten[at]organic-kitchen.de

ÖKONSULT GbR, Andreas Greiner

Beratung zum Thema „Nachhaltigkeit in der AHV“, Projekte zur Einführung von Bio-Produkten in der Gemeinschaftsverpflegung. Veranstaltungsorganisation, Vorträge, Moderation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Vernetzt mit vielen Akteuren der GV, v.a. in Süddeutschland.

www.oekonsult-stuttgart.de

Kontakt: greiner[at]oekonsult-stuttgart.de

  • Die Ehrenamtlichen vom „Biomentorennetzwerk“ unterstützen Kolleginnen und Kollegen möglichst praxisnah bei der Einführung von Bio-Lebensmitteln.
  • Die „BIOSpitzenköche“ haben es sich zum Ziel gesetzt, bundesweit Menschen von einer nachhaltigen Ernährungsweise und der Qualität von Biolebensmitteln überzeugen. Sie sind Botschafter für die Vielfalt und den guten Geschmack von Bioprodukten. Besuchen Sie die „BIOSpitzenköche“, auch auf Facebook, wenn Sie bereits biozertifiziert sind und gern der Vereinigung beitreten möchten.
  • Demeter-Produkte haben einen exzellenten Ruf und genießen in punkto Vertrauen und Glaubwürdigkeit ein hohes Ansehen bei Konsumenten. Wenn Ihr Restaurant bereits einen hohen Bioanteil, geringen Convenience-Einsatz und eine Leidenschaft für Geschmack und Genuss aufweist, ist vielleicht auch eine Zertifizierung zum Demeter-Gastronom für Sie interessant. Weitere Informationen erhalten Sie hier: Erstinformation und Richtlinien