Hornkuh-Weidetafeln

Natürlich haben Kühe Hörner


Demeter-Höfe zeigen Flagge für horntragende Kühe

Anlässlich der Allgäuer Festwoche präsentierte Demeter-Bäuerin Susanne Schwärzler neue Hornkuh-Weidetafeln. Sie sind Ergebnis einer bayerischen Demeter-Initiative, die das Bewusstsein für die Bedeutung der Hörner stärken will. Als Kuhhorn-Beauftragte von Demeter Bayern unterstützt Susanne Schwärzler den Verband als ehrenamtliche Ansprechpartnerin für Presse und Öffentlichkeit und gibt so den Kühen eine Stimme. Schon seit vielen Jahren setzt sie sich mit ansteckender Leidenschaft dafür ein, dass Kühe ihre Hörner behalten dürfen.

Hörner werden von Kühen nicht nur als Kommunikationsmittel untereinander genutzt, sie sind ein wesentliches Organ und haben sogar Einfluss auf die Milchqualität. Inzwischen werden über 90% der Kühe enthornt – eine schmerzhafte Prozedur, die selbst auf Bio-Betrieben zunehmend zum Standard wird. Außerdem entwickelt sich die Rinderzucht immer mehr in Richtung genetischer Hornlosigkeit – damit droht bereits bei einigen Rassen der unwiederbringliche Verlust der Hörner!
Demeter-Bauern dagegen lassen die Kühe ihre Hörner in Würde tragen.

Mit den neuen Weidetafeln können Landwirte direkt am Weidezaun darauf hinweisen, dass sie sich für horntragende Kühe einsetzen. Mit dem Smartphone können Passanten den QR-Code auf den Schildern scannen und gelangen direkt auf die Website www.hornkuh.de.

Die bayerischen Demeter-Bäuerinnen und Bauern sind offen für Verbündete – auch über die Grenzen des Verbands hinweg. Gemeinsam mit anderen ökologisch wirtschaftenden und konventionellen Landwirten lässt sich mehr erreichen – im Widerstand gegen das Verschwinden von Hörnern im Stall und auf der Weide. Daher wird auch eine „neutrale“ Version der Weidetafel ohne das Demeter-Logo angeboten.

Daten zur Weidetafel und Bezugsmöglichkeit:
Größe: 35 x 45 cm
Material: Alu-Dibond-Laminat, wetterfest und UV-beständig
Preis: 20 Euro exkl. Versand

Bezugsquelle: Demeter Bayern e.V., Freisinger Straße 16, 85406 Zolling, Tel. 08167-957580

Weitere Informationen und Beiträge unter www.hornkuh.de

11.10.2016
Natürlich haben Kühe Hörner
Hornkuh-Weidetafeln

Demeter-Höfe zeigen Flagge für horntragende Kühe

Anlässlich der Allgäuer Festwoche präsentierte Demeter-Bäuerin Susanne Schwärzler neue Hornkuh-Weidetafeln. Sie sind Ergebnis einer bayerischen Demeter-Initiative, die das Bewusstsein für die Bedeutung der Hörner stärken will. Als Kuhhorn-Beauftragte von Demeter Bayern unterstützt Susanne Schwärzler den Verband als ehrenamtliche Ansprechpartnerin für Presse und Öffentlichkeit und gibt so den Kühen eine Stimme. Schon seit vielen Jahren setzt sie sich mit ansteckender Leidenschaft dafür ein, dass Kühe ihre Hörner behalten dürfen.

Hörner werden von Kühen nicht nur als Kommunikationsmittel untereinander genutzt, sie sind ein wesentliches Organ und haben sogar Einfluss auf die Milchqualität. Inzwischen werden über 90% der Kühe enthornt – eine schmerzhafte Prozedur, die selbst auf Bio-Betrieben zunehmend zum Standard wird. Außerdem entwickelt sich die Rinderzucht immer mehr in Richtung genetischer Hornlosigkeit – damit droht bereits bei einigen Rassen der unwiederbringliche Verlust der Hörner!
Demeter-Bauern dagegen lassen die Kühe ihre Hörner in Würde tragen.

Mit den neuen Weidetafeln können Landwirte direkt am Weidezaun darauf hinweisen, dass sie sich für horntragende Kühe einsetzen. Mit dem Smartphone können Passanten den QR-Code auf den Schildern scannen und gelangen direkt auf die Website www.hornkuh.de.

Die bayerischen Demeter-Bäuerinnen und Bauern sind offen für Verbündete – auch über die Grenzen des Verbands hinweg. Gemeinsam mit anderen ökologisch wirtschaftenden und konventionellen Landwirten lässt sich mehr erreichen – im Widerstand gegen das Verschwinden von Hörnern im Stall und auf der Weide. Daher wird auch eine „neutrale“ Version der Weidetafel ohne das Demeter-Logo angeboten.

Daten zur Weidetafel und Bezugsmöglichkeit:
Größe: 35 x 45 cm
Material: Alu-Dibond-Laminat, wetterfest und UV-beständig
Preis: 20 Euro exkl. Versand

Bezugsquelle: Demeter Bayern e.V., Freisinger Straße 16, 85406 Zolling, Tel. 08167-957580

Weitere Informationen und Beiträge unter www.hornkuh.de