Presseinformationen

Presseinformationen

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Sie sind Journalist*in und interessieren sich für Demeter, unsere Verbands- und politische Arbeit oder für die Biodynamische Wirtschaftsweise? Dann abonnieren Sie bitte unsere Pressemeldungen:

Pressemitteilungen abonnieren

Sie möchten keine Pressemitteilungen mehr erhalten? Melden Sie sich ab oder schreiben Sie uns an presse[ / at \ ]demeter [ / dot \ ] de (subject: Pressemitteilungen%20abbestellen, body: Hallo%2C%0A%0Aich%20m%C3%B6chte%20keine%20Pressemitteilungen%20mehr%20an%20diese%20E-Mail-Adresse%20erhalten.)

Presseanfragen

Susanne Kiebler

Susanne Kiebler,
Pressesprecherin Demeter e.V.

Presseanfragen

Wenn Sie eine Presseanfrage haben, melden Sie sich bitte unter der Angabe des Mediums, für das Sie tätig sind.

presse[ / at \ ]demeter [ / dot \ ] de

Telefonisch erreichen Sie uns werktags von 9 bis 16 Uhr.

+49(0)30 - 548 608 86

+49(0)160 - 949 555 86

Verbraucheranfragen

Verbraucheranfragen & studentische oder schulische Anfragen

Sie sind Verbraucher*in und haben Fragen zu Demeter? Sie brauchen Informationen für eine Bachelor-Arbeit? Dann wenden Sie sich bitte an
Franziska Fiederling unter verbraucheranfragen[ / at \ ]demeter [ / dot \ ] de

Telefonisch erreichen Sie uns Montag bis Donnerstag von 14 bis 16 Uhr.

+49(0)6155 - 8469 - 781

Bildanfragen

Bildanfragen

Eine Bildauswahl finden Sie hier in unserer Bilddatenbank.

Sie sind nicht fündig geworden? Weitere Bildanfragen richten Sie bitte an unser Online-Team: online [ / dot \ ] team[ / at \ ]demeter [ / dot \ ] de
+49(0)6155 - 8469 - 703

Das Demeter-Logo können Sie für eine Demeter bezogene Berichterstattung hier herunterladen:

Version für Bildschirmansicht

Version für Druck

Pressearchiv

Cover des Demeter Journals zeigt eine Hand, die einen Bund Möhren in die Luft streckt
26.02.2021
Das neue Demeter Journal ist da

Das Demeter Journal widmet sich in seiner Frühjahrsausgabe 2021 dem Thema Mut und setzt einen thematischen Schwerpunkt auf die Vielfalt auf dem Acker.

Traktor auf dem Feld
22.02.2021
Öffentliche Anhörung zur Richtlinie gegen unfaire Handelspraktiken

Anlässlich der Anhörung des Bundestags zu unfairen Handelspraktiken bei Lebensmitteln fordert Demeter die Abgeordneten auf, sich für ein konsequentes Verbot unlauterer Handelspraktiken & für mehr Transparenz…

Mann hält Spinat in der Hand
17.02.2021
Demeter-Entwicklung 2020

Demeter ist 2020 weiter gewachsen: Deutschlands ältester Bio-Verband, der die ganze Wertschöpfungskette abdeckt, hat viele neue Mitglieder aufgenommen, die biodynamisch bewirtschaftete Fläche ausgedehnt, und d

Feld mit Blühstreifen
02.02.2021
Zur Sonder-Agrarministerkonferenz am 5.2.2021

Es ist noch nicht zu spät: Demeter ruft die Amtschefinnen und -chefs der Agrarministerien auf, sich am kommenden Freitag für eine zielorientierte Agrarpolitik einzusetzen.

Menschen bei der Karotten-Ernte
21.01.2021
Demeter fordert zur Grünen Woche Ernährungs- und Agrarwende

Bio wächst & ist gesellschaftlich gewollt und gefordert. Diesem Interesse der Bürger*innen hinkt die Politik mit Halbherzigkeit weit hinterher. Demeter fordert von der Politk eine Wende in der Ernährung &…

20.01.2021
Wertschätzung für Bruderkälber und ein verbandsübergreifendes Konzept zur Vermarktung der männlichen Kälber überzeugen Jury

Esslingen / Leinfelden-Echterdingen / Berlin, 20.01.2021. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat die Gewinner*innen des Bundeswettbewerbs Ökologischer Landbau ausgezeichnet.

Hand hält Milchkanne
19.01.2021
Online-Podiumsdiskussion: „Ist der Milchmarkt noch zu retten?“ am 14. Januar 2021

Die niedrigen Milchpreise bedrohen die Existenz vieler Höfe & sind ein Symptom dafür, dass gute Lebensmittel und deren nachhaltige Produktion nicht ausreichend honoriert werden. Um dies zu ändern, braucht es ein…

Wir haben es satt! Agrarindustrie abwählen
14.01.2021
Online-Protest am 16. Januar 2021

Demeter fordert: Umbau der Landwirtschaft einleiten - 70 Prozent der GAP-Gelder für Nachhaltigkeit!

Kühe auf der Weide
13.01.2021
Digitale Podiumsdiskussion am 14. Januar 2021

Glückliche Kühe, weitläufige Weiden, gemütliche Bauernhöfe, entspannte Bauernfamilien. Die Realität sieht anders aus: Seit Jahren erhalten Milchbäuerinnen und -bauern keine kostendeckenden Milchpreise.

Aus Milchkanne wird Milch umgefüllt
11.01.2021
Online-Podiumsdiskussion: „Ist der Milchmarkt noch zu retten?“ am 14. Januar 2021, 18.30 bis 20.30 Uhr

Max Moor ist Moderator und betrieb jahrelang mit seiner Frau einen Demeter-Hof. Ermoderiert für Demeter die Online-Podiumsdiskussion und stellt Branchenkenner*innen die Frage „Ist der Milchmarkt noch zu retten?“

Seiten