Barfuß

Samenbomben gegen Betongrau

Aus Samenbomben wachsen Blumen

Illustrationen: babenkoirusa/creativemarket.com


Demeter-Bäuerinnen und -Bauern lieben es, wenn es auf ihren Äckern und Wiesen summt und brummt. Lass auch du es blühen und verschönere mit deiner selbst gebauten Samenbombe Schottergärten des Grauens, Betonwüsten oder die nächste Straßenecke mit bunter Blumenpracht. Das freut nicht nur die Bienen, sondern auch die Menschen!

Deine Saatgutbombe ist ganz schnell gemacht; am besten, du produzierst gleich eine ganz Charge davon.

So geht's

  1. Siebe tonfreie Blumenerde.
  2. Gib sie in eine Schüssel.
  3. Mische Wiesenblumen-Samen unter.
  4. Gib bei Bedarf wenig Wasser hinzu.
  5. Optional: Füge dem Gemisch noch etwas
  6. Tonpulver oder -erde hinzu, damit die Bombe besser ihre Form behält.
  7. Forme mit den Händen Kugeln.

Fertig sind die Saatgutbomben!

Alle Zutaten

Lass es wachsen!

Jetzt kannst du die kleinen Saatgutbomben werfen – vom Fahrrad aus oder beim Spaziergang durch deine Nachbarschaft. Bitte wirf deine Samenbomben jedoch nicht auf landwirtschaftlich genutzte Flächen oder in Naturschutzgebieten, sondern auf Brachen und vernachlässigte Betonwüsten. Lass es wachsen und freu dich dran, wenn du siehst, wie deine Saat aufgeht und die Welt ein Stück bunter macht!

Rollen

#MachtMeinLebenBunt

Zeig uns, wo du Betongrau subversiv mit Blumensamen verschönerst! Verlinke dazu unsere Social-Media-Kanäle:
www.facebook.com/demeter.de
www.twitter.com/demeter_de
www.instagram.com/demeter_de

Nicht vergessen:
Benutze den Hashtag #MachtMeinLebenBunt

Dieser Artikel stammt aus der Sommerausgabe 50 des Demeter Journals.

Cover des Demeter Journal 50 zeigt eine Hand, die Erdbeeren reicht