Barfuss

Selbst gemachte VogeL-Leckerlis

Blaumeise mit Vogelleckerli

Bild: Britt Farestveit/ shutterstock.com


Die selbst gemachten Meisenknödel gefallen nicht nur den Vögeln, sondern sind eine tolle Adventskalender-Füllung oder Mitbringsel – oder aber einfach nur wunderschöner Baumschmuck für Laubbäume und Tannen im Garten.

Auch vor dem ersten Schnee wird für viele Vögel bereits das Futter knapp – da freuen sie sich umso mehr über kleine Snacks an Baum, Balkon und Fensterbrett. Die Leckerlis sehen nicht nur nett aus und erinnern an weihnachtlichen Baumschmuck, sondern sind auch ganz schnell und einfach gemacht.

Das brauchst du:

  • Fett (entweder Kokosfett oder Schweine- oder Rindertalg)
  • Körnermischung aus Hanfsamen, Haferflocken, Sonnen-blumenkernen, getrocknete Beeren oder Rosinen, Erdnüsse (oder andere Nusssorten, dann ganz grob gehackt), Müsli-mischungen, die übrig sind, die keiner mehr essen will – oder fertige Wildvögel-Futtermischungen
  • eine Schnur, Kordel oder ein Geschenkband, pro Knödel ca. 30 cm lang
  • Muffin-Blech (dann mit Muffin-Papierförmchen) oder Silikonform

So geht ´s:

  1. Mische die Körner-Frucht-Mischung in einer Schüssel.
  2. Schmelze das Fett in einem Wasserbad und gib es zur Mischung in die Schüssel. Gut unterrühren; die Masse muss fest sein. Bei Bedarf noch Haferflocken oder kleine Körner unterheben, sodass der Boden der Schüssel kaum von flüssigem Fett bedeckt ist.
  3. Gib die Körner-Fett-Masse vorsichtig in die Muffin-Förmchen; falls du ein Blech benutzt, die Papierförmchen vorher in die Aussparungen geben, ansonsten direkt in die Silikonform.
  4. Knote die Schnur/Kordel/das Geschenkband jeweils an den Enden zusammen und lege den Knoten mitten in das obere Drittel der Förmchen. Bedecke den in der Form befindlichen Teil der Schnur samt Knoten mit weiterer warmer Futter-Fett-Mischung.
  5. Stelle nun die Muffinform an einen kalten Ort (Kühlschrank, Fensterbrett), bis die Masse ausgehärtet ist.
  6. Nach ein paar Stunden kannst du die selbst gemachten Meisenknödel vorsichtig aus den Förmchen pulen. Fertig!

Wie viel Körner und Fett?

Generell kommt es bei den gewählten Zutaten darauf an, wie das Verhältnis von Fett zu Futtermischung aussieht.Versuche es einmal mit 300 Gramm Fett und 300 Gramm Körnerfuttermischung.

Dieser Artikel stammt aus der Winterausgabe 2020 des Demeter Journals.

Cover des Demeter Journal 48 zeigt Zwillinge, die sich anschauen