Landwirt*in für pfluglosen Ackerbau gesucht!

Anbieter:
Hof Lebensberg GmbH
Einsatzort: Kahlforsterhof 1
67823 Obermoschel
Deutschland
Bio-Status:
Bioland-Betrieb
Stellenart:
Bereich: Landwirtschaft
Beginn:
ab sofort
Dauer:
unbefristet

Betriebsbeschreibung:

Auf dem 2020 gegründeten Hof Lebensberg kombinieren wir auf  40 ha weltweit erfolgreiche, regenerative Anbausysteme mit dem Ziel ein produktives Landwirtschaftliches Ökosystem zu schaffen. Damit wollen wir aktiven Klimaschutz leisten, Lebensraum schaffen, die Bodenfruchtbarkeit verbessern, Wasserkreisläufe schließen und zugleich eine Fülle nahrhafter Lebensmittel erzeugen. Letzten Winter wurde das erste große Agroforstsystem mit 30.000 Bäumen und Sträuchern auf 11 ha Fläche angelegt. Dieses Jahr geht es im Gemüsebau, Ackerbau und der Geflügelhaltung los! Die Vision, die uns antreibt, ist ein inspirierender Modell- und Praxisbetrieb, getragen von einer tatkräftigen Hofgemeinschaft, welcher zeigt, dass Landwirtschaft, Klimaschutz und Naturschutz Hand in Hand gehen können. Konkret arbeiten wir in unserem Betrieb mit Methoden wie beispielsweise der regenerativen Agroforstwirtschaft, der holistischen Weidetierhaltung, dem pfluglosen Ackerbau sowie dem biointensiven Gemüseanbau. In der hofeigenen Baumschule ackerbaum vermehren und züchten wir zudem neue Ertragssorten mit hohem Potential für eine (klima)resiliente Landwirtschaft. Wir sind soziokratisch organisiert und nehmen uns regelmäßig Zeit für Gemeinschaftsprozesse. 


Stellenbeschreibung:

Unser Ziel ist es, einen pfluglosen Ackerbau mit diversen Fruchtfolgen, Mischkulturen und Gründüngungen zu betreiben. Wir arbeiten derzeit uA. mit Methoden der regenerativen Landwirtschaft nach Wenz & Näser. Zukünftig soll es immer mehr in Richtung Mulchsaat gehen. Hierzu haben wir auch bereits eine passende Direktsaatmaschine. Neben Schlepper, Miststreuer und Radlader sind weitere betriebseigene Anbauteile beispielsweise ein Fermentfass für den Schlepper (und Fermenteinspritzungen für alle Bodenbearbeitungsgeräte), eine Vortex-Energy-Fräse und eine Komposteemaschine vorhanden. Innerhalb der nächsten Monate folgen noch ein Tiefenlockerer, ein Roller Crimper und ein Doppelmessermähwerk + Sternradschwader. Diesjährige Hauptkulturen (auf noch geringer Flächengröße) sind Hirse, Öllein, Kartoffeln, Speisekürbis und Ölkürbis. Generell sollen vielfältige Ackerkulturen angebaut werden und Erfahrung mit verschiedenen (Misch-)Kulturen gesammelt werden. Die Ackerflächen liegen innerhalb des Agroforstsystems, sodass der Ackerbau inmitten einer artenreichen und blühenden Landschaft stattfindet. Eine weitere Besonderheit ist die Verknüpfung von Tierhaltung und Ackerbau - die Weidetiere und das Geflügel rotieren auch über die Gründüngungen, sodass  der Ackerbau vom bodenaufbauenden Effekt der holistischen Weidetierhaltung profitiert. Wenn die Diversität und die Herausforderung, die verschiedenen Methoden der regenerativen Landwirtschaft auf dem Acker anzuwenden dich anspricht - und du diesbezüglich auch Vorerfahrungen was Kulturen und Maschinen, sowie eigenverantwortliches Arbeiten mitbringst - dann freuen wir uns sehr, Dich kenenzulernen! 


Kontakt:
Janine
Raabe
Hof Lebensberg GmbH
Adresse: Kahlforsterhof 1
67823 Obermoschel
Deutschland
E-Mail:
janine [at] hoflebensberg.de

Landwirt*in für pfluglosen Ackerbau gesucht!
Hofübernahme   | Landwirtschaft   | Eintrag vom 16.06.2021

Betriebsbeschreibung

Auf dem 2020 gegründeten Hof Lebensberg kombinieren wir auf  40 ha weltweit erfolgreiche, regenerative Anbausysteme mit dem Ziel ein produktives Landwirtschaftliches Ökosystem zu schaffen. Damit wollen wir aktiven Klimaschutz leisten, Lebensraum schaffen, die Bodenfruchtbarkeit verbessern, Wasserkreisläufe schließen und zugleich eine Fülle nahrhafter Lebensmittel erzeugen. Letzten Winter wurde das erste große Agroforstsystem mit 30.000 Bäumen und Sträuchern auf 11 ha Fläche angelegt. Dieses Jahr geht es im Gemüsebau, Ackerbau und der Geflügelhaltung los! Die Vision, die uns antreibt, ist ein inspirierender Modell- und Praxisbetrieb, getragen von einer tatkräftigen Hofgemeinschaft, welcher zeigt, dass Landwirtschaft, Klimaschutz und Naturschutz Hand in Hand gehen können. Konkret arbeiten wir in unserem Betrieb mit Methoden wie beispielsweise der regenerativen Agroforstwirtschaft, der holistischen Weidetierhaltung, dem pfluglosen Ackerbau sowie dem biointensiven Gemüseanbau. In der hofeigenen Baumschule ackerbaum vermehren und züchten wir zudem neue Ertragssorten mit hohem Potential für eine (klima)resiliente Landwirtschaft. Wir sind soziokratisch organisiert und nehmen uns regelmäßig Zeit für Gemeinschaftsprozesse. 

Stellenbeschreibung

Unser Ziel ist es, einen pfluglosen Ackerbau mit diversen Fruchtfolgen, Mischkulturen und Gründüngungen zu betreiben. Wir arbeiten derzeit uA. mit Methoden der regenerativen Landwirtschaft nach Wenz & Näser. Zukünftig soll es immer mehr in Richtung Mulchsaat gehen. Hierzu haben wir auch bereits eine passende Direktsaatmaschine. Neben Schlepper, Miststreuer und Radlader sind weitere betriebseigene Anbauteile beispielsweise ein Fermentfass für den Schlepper (und Fermenteinspritzungen für alle Bodenbearbeitungsgeräte), eine Vortex-Energy-Fräse und eine Komposteemaschine vorhanden. Innerhalb der nächsten Monate folgen noch ein Tiefenlockerer, ein Roller Crimper und ein Doppelmessermähwerk + Sternradschwader. Diesjährige Hauptkulturen (auf noch geringer Flächengröße) sind Hirse, Öllein, Kartoffeln, Speisekürbis und Ölkürbis. Generell sollen vielfältige Ackerkulturen angebaut werden und Erfahrung mit verschiedenen (Misch-)Kulturen gesammelt werden. Die Ackerflächen liegen innerhalb des Agroforstsystems, sodass der Ackerbau inmitten einer artenreichen und blühenden Landschaft stattfindet. Eine weitere Besonderheit ist die Verknüpfung von Tierhaltung und Ackerbau - die Weidetiere und das Geflügel rotieren auch über die Gründüngungen, sodass  der Ackerbau vom bodenaufbauenden Effekt der holistischen Weidetierhaltung profitiert. Wenn die Diversität und die Herausforderung, die verschiedenen Methoden der regenerativen Landwirtschaft auf dem Acker anzuwenden dich anspricht - und du diesbezüglich auch Vorerfahrungen was Kulturen und Maschinen, sowie eigenverantwortliches Arbeiten mitbringst - dann freuen wir uns sehr, Dich kenenzulernen! 

Bio-Status: Bioland-Betrieb

Beginn: 16.06.2021

Dauer: unbefristet

Kontakt: Hof Lebensberg GmbH,  Janine Raabe
Kahlforsterhof 1, 67823 Obermoschel , Deutschland

janine [at] hoflebensberg.de
">janine [at] hoflebensberg.de