Pressemitteilung

Demeter zeigt auf der Grünen Woche was Höfe für Umwelt und Gesellschaft tun

Grüne Woche Flaggen
17. Januar 2023

Nach zwei Jahren Pause dürfen sich Besucher:innen wieder auf die Internationale Grüne Woche vom 20. bis 29. Januar 2023 auf dem Messegelände in Berlin freuen. Demeter ist am Bio-Gemeinschaftsstand des BÖLW unter dem Motto „Gemeinsam für bestes Bio“ zusammen mit der Regionalwert Leistungen GmbH und der Ökologischen Tierzucht gGmbH (ÖTZ) vertreten. 

In diesem Jahr treten die Bioverbände gemeinsam auf der Internationalen Grünen Woche auf: Demeter, Bioland und Naturland werden unter dem Dach des Bund für Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) gemeinsam in Halle 27 an Stand 311 für interessierte Besucher:innen zu finden sein. Hier bietet Demeter Informationen rund um den Verband und die Fördermitgliedschaft. Ebenfalls am Demeter-Stand dabei: Die Ökologische Tierzucht gGmbH (ÖTZ) und die Regionalwert Leistung GmbH, die aufzeigt, wie die Gesellschaft und Umwelt von der Demeter-Landwirtschaft profitiert. 

Welche Nachhaltigkeitsleistungen erbringt die biodynamische Landwirtschaft? 

Diese Frage beantwortet die Regionalwert Leistungen GmbH mit der Regionalwert-Leistungsrechnung. Am Gemeinschaftsstand geben die ermittelten Daten zu 41 Demeter-Betrieben in Deutschland welchen Mehrwert die Landwirt:innen in unterschiedlichen Kategorien wie Biodiversität, regionale Wirtschaft oder Bodenfruchtbarkeit für die Gesellschaft bringen: Sie schützen Wasser, Klima und Tiere, legen Blühstreifen und Hecken für mehr Biodiversität an, fördern Humusaufbau für die Bodenfruchtbarkeit, vermehren samenfestes Saatgut und bilden viele junge Menschen aus. Anhand des betriebswirtschaftlichen Tools lassen sich die Nachhaltigkeitsleistungen unserer Landwirt:innen monetarisieren: So erbrachten sie anhand der Auswertung auf 3.756 ha gemeinsam einen Wert von 4.916.700 Euro. Ergänzt werden diese Informationen durch erste Daten der Anwendung des Rechners durch Demeter-Bananenbauern in Lateinamerika.  

“So können Verbraucherinnen und Verbraucher sich selbst ein Bild machen, wie unsere Demeter-Höfe ganz selbstverständlich eine Menge Nachhaltigkeitsleistungen und damit einen erheblichen Beitrag für unser Gemeinwohl erbringen. Und ebenso erfahren, was alles in einer Demeter-Banane steckt – und natürlich auch, wie gut sie schmeckt”, lädt Antje Kölling, politische Sprecherin bei Demeter zum Standbesuch ein.    

Am Sonntag, dem 22. Januar, um ca. 16 Uhr, wird zudem Christian Hiß, der Gründer der ersten Regionalwert-AG und Geschäftsführer der Regionalwert Leistungen GmbH, sein Konzept „Richtig rechnen“ auf der Bühne des Bundesprogramm Ökologischer Landbau (BÖL) vorstellen (Halle 27, Stand 401).  

Mehr dazu finden sie auf unsere Messeseite.

Schlagworte

IGW
2023