15.10.2020

Fachexkursion "Kuhgebundene Kälberaufzucht"der Ökomodellregion Hochries-Kampenwand-Wendelstein


Seit mehreren Jahren ist ein verstärktes Interesse an mutter- und ammengebundener Kälberaufzucht in Öko-Milchviehbetrieben zu verzeichnen. Denn neben dem höheren Tierwohl für Kuh und Kalb, berichten Praktiker zudem von Vorteilen, die dem Landwirt Freude machen: gesunde und wüchsige Kälber und sogar weniger Arbeit!

In der Öko-Modellregion Hochries-Kampenwand-Wendelstein gibt es Betriebe, die die muttergebundene Kälberaufzucht bereits erfolgreich praktizieren. Von ihren Erfahrungen werden uns die Demeter-Betriebe Neichl aus Tuntenhausen und Kronast aus Raubling berichten. Demeter-Berater Ulrich Mück begleitet die Exkursion fachlich.

  • Wann? Am Donnerstag, 15.10.2020 von 10:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr.
  • Ablauf:  10:00 Uhr Treffpunkt auf dem Demeter-Betrieb der Familie Neichl, Hörmating 1, 83104 Tuntenhausen
    • ca. 12:30 – ca. 13:30 Uhr Mittagessen im Gasthaus Höss, Aiblinger Str. 30, 83075 Bad Feilnbach
    • ca. 13:45 Uhr Treffpunkt auf dem Demeter Betrieb der Familie Kronast, Mitterfeldweg 25a, 83064 Raubling
    • ca. 15:30 Uhr Ende der Exkursion
  • Für Wen? Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Landwirte. Interessierte Verbraucher sind aber auch herzlich Willkommen.
  • Veranstalter: Die Exkursion wird von der Öko-Modellregion Hochries-Kampenwand-Wendelstein gemeinsam mit dem Demeter-Erzeugerring organisiert. Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Anmeldung: Um eine Anmeldung bei Stefanie Adeili (adeili[ / at \ ]frasdorf [ / dot \ ] de, 0151 41649187) bis zum 13.10.2020 wird gebeten.

Corona: Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Corona-Vorsichtsmaßnahmen beschränkt. Eine Teilnahme ist nur mit einem einfachen Mund-Nasenschutz möglich, bitte bringen Sie diesen mit. Die Veranstaltung findet im Freien bzw. in gut durchlüfteten Ställen statt, die Abstandsregeln können eingehalten werden.