Der KuhBlog

ECHT KUH-L!

14.12.2018

Habt ihr schon mal von dem Wettbewerb ECHT KUH-L! gehört? Nein?! Dann lasst mich euch davon erzählen…

Schülerprojekte auf dem Bauernhof

ECHT KUH-L! ist ein Schülerwettbewerb für die dritten bis zehnten Klassen aller Schulformen. Jedes Jahr gibt es ein Thema, das mit nachhaltiger Landwirtschaft zu tun hat und mit dem sich die Schülerinnen und Schüler in einem Projekt auseinandersetzen. Ihre Erkenntnisse und Erfahrungen stellen sie dann auf kreative Weise dar. Das kann ein selbstgedrehtes Video sein, ein Plakat oder auch ein Aktionstag. Im Jahr 2017/2018 stand das Thema „Milch – Vom Gras ins Glas“ im Mittelpunkt und die Schüler haben in Käsereien und Ställen gesehen und erfahren, woher die Milch kommt. Nämlich von uns Kühen und nicht einfach aus einem Tetrapack! Das hat einige von ihnen doch schon tief beeindruckt und auch überrascht, wie aufwendig es ist, aus Milch Käse oder Joghurt zu machen.

So auch die Schüler der 3. und 4. Klasse der Freien Waldorfschule Werra-Meißner aus Eschwege in Hessen. Sie haben in ihrer Altersklasse den ersten Preis gewonnen – doch das seht ihr im Video am besten selbst! 

Neues Jahr, neues Thema

Nun dreht sich nicht jedes Jahr alles um uns Kühe. Dieses Jahr lautet das Wettbewerbsmotto „Ackern für die Vielfalt: Teamarbeit in und mit der Natur“

Aber ich habe mich doch gefragt, warum der Wettbewerb uns als Namensgeberin und Stellvertreterin für eine nachhaltige Landwirtschaft nutzt. Wer könnte mir das besser erklären als der Initiator des Wettbewerbs: das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft? Durchgeführt wird ECHT KUH-L! nämlich im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN): Meine Ansprechpartnerin dort ist Corinna Dahmen, und von ihr konnte ich Folgendes erfahren…  

Frau Dahmen, den Wettbewerb gibt es seit 2013. Wie kam es zu der Idee, den Titel ECHT KUH-L! und auch eine Kuh mit Hörnern als Symboltier zu nutzen?

Der Titel ECHT KUH-L! und das dazu passende Maskottchen des Schülerwettbewerbs, die „Kuh-le Kuh“, sollen bei Kindern und Jugendlichen Aufmerksamkeit, Sympathie und Interesse für den Wettbewerb und das jeweilige Thema wecken. Die Kuh mit Hörnern ist gleichzeitig Präsenterin des Ökolandbaus bzw. einer nachhaltigen Landwirtschaft.

Wer entwickelt die Themen und gibt es bald wieder etwas Kuh-nahes?

Den Schülerinnen und Schülern werden jährlich wechselnde Themenschwerpunkte zur ökologischen bzw. nachhaltigen Landwirtschaft und Ernährung vorgegeben. Die Festlegung auf einen Themenschwerpunkt erfolgt durch den Träger des Wettbewerbs ECHT KUH-L!, das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Im Schuljahr 2018/2019 dreht sich bei ECHT KUH-L! alles um biologische Vielfalt und Partnerschaften in der Natur. Da die Themen erst zu Beginn jedes Schuljahres entwickelt werden, gibt es aktuell noch keine weiteren Überlegungen.

Was wünschen sich die Initiatoren von dem Wettbewerb?

Der Wettbewerb wurde im Rahmen des BÖLN entwickelt, damit Kinder und Jugendliche einen Bezug zu ihren Nahrungsmitteln herstellen und diese in ihrem Wert zu schätzen wissen. Auch soll grundlegendes Wissen zu einer ökologischen und nachhaltigen Landwirtschaft sowie einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Ernährung vermittelt werden. ECHT KUH-L unterstützt die aktive Auseinandersetzung mit diesen Themen.

Herzlichen Dank für Ihre Antworten! 

Ich freue mich jetzt schon auf weitere spannende Themen und vor allem auf die tollen Beiträge der Schülerinnen und Schüler!

Seid ihr selbst Lehrer oder Lehrerin und denkt, das wäre doch was für eure Klasse? Oder seid ihr Eltern und habt Kinder, für die das ein tolles Projekt wäre? Dann schaut mal bei ECHT KUH-L! vorbei – dort gibt es alle Hinweise zur Teilnahme und für den Einstieg einige Fragen zum Motto „Ackern für die Vielfalt: Teamarbeit in und mit der Natur“.

Bis bald wieder,

eure Sophia