Mittwoch, 27.02.2019, 09:30 bis 16:00 Uhr

Die Wirkung der biologisch-dynamischen Präparate


Dr. Jürgen Fritz wird zwei Vorgehensweisen darstellen, wie er sich mit der Wirkung der Präparate beschäftigt hat. Als wichtige Grundlage erstens die Exakt-Versuche, vor allem an Universitäten, mit Wiederholungen und Statistik. Hier geht es um Messen, Zählen und Wiegen. Zweitens die Bildschaffenden Methoden, die geeignet sind, Lebendiges zu beurteilen. Auch geht es um die Schulung der Wahrnehmung von Lebendigem – um qualitative Wahrnehmung.  Neben Qualitätsuntersuchungen mit den bildschaffenden Methoden geht es auch um chronobiologische Rhythmen im Pflanzenwachstum. Sein zentrales Anliegen ist, bei Landwirten Verständnis, Wahrnehmung, Motivation und Begeisterung für die Präparate zu fördern.

  • Termin: 27.02.2019, 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Gärnterei Jolling KG, Jolling 14, 83093 Bad Endorf
  • Seminarbeitrag: 25,00€ incl. Verpflegung

Zum Veranstaltungsflyer mit Anmeldeformular

Dr. Jürgen Fritz hat sieben Jahre in der biologisch-dynamischen Landwirtschaft in Deutschland und der Schweiz gearbeitet und zum Thema Hornkieselpräparat an der Uni-Bonn seine Doktorarbeit gemacht. Seit 1994 hat er Lehraufträge zum biologisch-dynamischen Landbau an der Uni-Bonn und der Uni-Kassel, Standort Witzenhausen, wo er seit 2012 das Fach biologisch-dynamische Landwirtschaft koordiniert.

„Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft“