Demeter-Blog

Es fuhr ein Zug nach Kraljevic

16.05.2018

Na ja, genaugenommen fuhr er 2014, zum 90 Jahrestag von Rudolf Steiners Landwirtschaftlichem Kurs. Der kleine Ort in Kroatien ist sein Geburtsort. Dieser „ Kulturgutexpress“, ein historischer D-Zug der 1960er Jahre aus Deutschland, war besetzt mit 170 Biodynamikern, Landwirten, Forschern Züchtern, Künstlern und Demeter-begeisterten Menschen aus allen Kontinenten. Die Haltepunkte dienten nicht nur dem durch Eurythmie oder Musik gerahmten Zustieg, sondern auch der Werbung für Biodiversität sowie für ein Verständnis von Saatgut als Kulturgut. Der Austausch von biodynamisch.-anthroposophischen Gedanken und künstlerischer Aktion fand auch im Zug statt und natürlich im Rahmen einer Tagung vor Ort. Der Filmer Bertram Verhaag hat dieses Kulturereignis dokumentiert (RST 153 Kulturgutexpress 2014) und vermittelt in Gesprächen mit einzelnen Teilnehmenden Eindrücke und Positionen biodynamische Landwirtschaft, so mit dem biodynamischen Urgestein Karl Treß, dem Geiger Miha Pogacnik, oder dem Pädagogen Peter Daniell Porsche. Zur Erinnrung, aber auch zum Einstieg, kann man sich über die Pfingsttage davon eine Kurzfassung anschauen (Samen in die Herzen säen). Passend, denn der Landwirtekurs war vor 94 Jahren auf Gut Koberwitz ebenfalls ein Kulturereignis.

Der Demeter-Blog wird verfasst von Michael Olbrich-Majer, Redakteur der Fachzeitschrift Lebendige Erde.

Weiterführende Links:

16.05.2018
Es fuhr ein Zug nach Kraljevic
Demeter-Blog

Na ja, genaugenommen fuhr er 2014, zum 90 Jahrestag von Rudolf Steiners Landwirtschaftlichem Kurs. Der kleine Ort in Kroatien ist sein Geburtsort. Dieser „ Kulturgutexpress“, ein historischer D-Zug der 1960er Jahre aus Deutschland, war besetzt mit 170 Biodynamikern, Landwirten, Forschern Züchtern, Künstlern und Demeter-begeisterten Menschen aus allen Kontinenten. Die Haltepunkte dienten nicht nur dem durch Eurythmie oder Musik gerahmten Zustieg, sondern auch der Werbung für Biodiversität sowie für ein Verständnis von Saatgut als Kulturgut. Der Austausch von biodynamisch.-anthroposophischen Gedanken und künstlerischer Aktion fand auch im Zug statt und natürlich im Rahmen einer Tagung vor Ort. Der Filmer Bertram Verhaag hat dieses Kulturereignis dokumentiert (RST 153 Kulturgutexpress 2014) und vermittelt in Gesprächen mit einzelnen Teilnehmenden Eindrücke und Positionen biodynamische Landwirtschaft, so mit dem biodynamischen Urgestein Karl Treß, dem Geiger Miha Pogacnik, oder dem Pädagogen Peter Daniell Porsche. Zur Erinnrung, aber auch zum Einstieg, kann man sich über die Pfingsttage davon eine Kurzfassung anschauen (Samen in die Herzen säen). Passend, denn der Landwirtekurs war vor 94 Jahren auf Gut Koberwitz ebenfalls ein Kulturereignis.

Der Demeter-Blog wird verfasst von Michael Olbrich-Majer, Redakteur der Fachzeitschrift Lebendige Erde.

Weiterführende Links: