Demeter-Blog

Mikrobe des Jahres

01.04.2021
Demeter-Blogger im Lauchfeld

Allen Ernstes, diese Auszeichnung gibt es! Sogar mit Foto! Und warum auch nicht? Schließlich sind wir Menschen intensiv von Mikroben aller Art besiedelt. Sie sorgen für unser Hautklima oder eine gesunde Verdauung, die unser Denken und Empfinden nicht beeinträchtigt. Wir nutzen die Mikroorganismen intensiv, wie bei Sauergemüse, Brot, Joghurt oder Wein. Doch auch unangenehme Spezies kennen wir. Das Milieu und dessen Bedingungen allerdings sind entscheidend dafür, welches Mikrobiom, welche Gesellschaft der Mikroben sich entwickelt. Das gilt für den Pansen der Kuh wie fürs Weinfass oder fruchtbaren Boden. Also, Vorhang auf für die Ehrung 2021: es ist ein Bakterium, das Methan bildet, und so Wasser reinigt oder Biogas erzeugt – Methanothermobacter. Die Knöllchenbakterien der Gattung Rhizobium waren 2015 ausgezeichnet worden. Sie versorgen die Landwirtschaft biologisch mit Stickstoff, was Ökobauern statt energieaufwändig hergestelltem synthetischen Dünger nutzen. Es gibt auch Hinweise darauf, dass die biodynamischen Präparate Mikrobengesellschaften zwischen Boden und Pflanze positiv anregen und bei den biodynamischen Kompostpräparate ist ein solcher Effekt zu vermuten.

Apropos: Viren zählen nicht zu den Mikroben, da ihnen ein Teil der Funktionen fehlt, die ein Lebewesen ausmachen. Mikroben, also Bakterien, Mikro-Algen, Pilz und  Einzeller zusammen stellen 70 Prozent der lebenden Biomasse unseres Planeten.

Den Demeter-Blog verfasst Michael Olbrich-Majer, Redakteur der Fachzeitschrift Lebendige Erde.

Weiterführende Links