Der KuhBlog

Stallbau für horntragende Kühe unterstützen

15.05.2017
Sophia frisst Heu

Heute habe ich einen konkreten Vorschlag, wie ihr euch aktiv für die Haltung horntragender Kühe einsetzen könnt.

Stallbau unterstützen

Horntragende Kühe brauchen ja mehr Platz als Kühe ohne Hörner. Engagierte Bäuerinnen und Bauern wie Wolfgang Elßer vom Demeter-Hof Steppach investieren daher hohe Summen um Ställe so zu bauen, dass sie den Bedürfnissen von uns Kühen möglichst gerecht werden. Diese Investitionen alleine zu stemmen, ist nicht einfach. Umso besser das es die Möglichkeit gibt, sich per Crowdfunding an derartigen Projekten zu beteiligen. In diesem Fall der „Kompoststall für unsere Fleckviehherde“. Und Wolfgang Elßer steht seit 1989 Hundertprozentig hinter seiner Fleckviehherde:

„Unsere Kühe behalten ihre Hörner, denn nur mit ihren Hörnern können sie uns eine schmackhafte und für den Menschen verträgliche Milch liefern.“

Ich halte jedenfalls alle Hörner auf Erfolgskurs gerichtet und hoffe, dass der neue Stall bald von meinen Fleckvieh-Kolleginnen bezogen werden kann.

Crowdfunding unterstützen