Demeter-Blog

Den Himmel mit der Erde verbinden

10.02.2020
Demeter-Blogger lehnt an einem Baum

Alle Jahre wieder: Letzte Woche trafen sich gut neunhundert biodynamisch praktizierende Menschen im Schweizerischen Dornach, um über Landwirtschaft und deren spirituelle Aspekte zu sprechen. Aus aller Welt kamen Bauern, Gärtner, Plantagenbetreiber, Berater, Aktivisten, Kooperativenvertreter, Hausgärtner und engagierte Fachleute, jung wie alt, Männer wie Frauen zusammen. In zwei Dutzend Workshops, Vorträgen und weiteren Gesprächsrunden ging es um Wege zum Geistigen, privat wie praktisch als Landwirt, Gärtner oder Winzer.  Zu lernen, wahrnehmend in Resonanz mit der Natur, der Welt, die uns umgibt, zu kommen, das ist in Ackerbau und Viehhaltung, die heute als industriegleiche Technologie verstanden werden, dringend notwendig: Denn nicht nur die Technik entfremdet vom lebendigen Zusammenhang: Es ist vor allem ein reduziertes Verständnis von Landwirtschaft, das nur Materie und Moneten sieht, die bewegt werden, aber bereits vor der biologischen und gar der sozial-seelischen Dimension kapituliert. Werden diese aber ignoriert, hat das Folgen: vom Insektensterben bis zum Klimawandel oder der Grundwasserverschmutzung. Und nur, wenn der Mensch sich im Erkennen nicht als Zuschauer, sondern als tief Beteiligter versteht, kann er wirklich etwas verändern. Es geht um das Bewusstsein der Verbundenheit mit allem Lebendigen.

Den Demeter-Blog verfasst Michael Olbrich-Majer, Redakteur der Fachzeitschrift Lebendige Erde.

Weiterführende Links