Demeter-Blog

Demeter: kritische Wissenschaft von Anfang an

13.01.2021
Demeter-Blogger sitzt vor einem Baum

Alle Jahre wieder findet wer (ja, meist Männer) biodynamisch und Demeter unwissenschaftlich oder gar wissenschaftsfeindlich und findet dafür sogar Anhänger. In der Regel sind das keine landwirtschaftlichen Fachleute, oft auch keine Naturwissenschaftler, also was soll´s? Doch geht es da nicht um den fachlichen Dialog, sondern darum, uns vorzuführen, ohne sich aber überhaupt kundig zu machen. Ja, wir vergraben Hörner! Ja, wir finden, Tiere haben eine Seele und haben wie die Pflanzenwelt und überhaupt unser Planet Respekt verdient. Ja, wir finden Liebe hat auch im Wirtschaften einen Platz. Und ja, wir haben auch ernsthafte Fragen an das Wissenschaftssystem, besonders an Natur- bzw. Technikwissenschaften,  helfen mit, es weiterzuentwickeln und haben auch Kritik: Denn sonst gäbe es Pestizidpflicht für alle Äcker, ein Atomkraftwerk an jeder Ecke und Gentechnik auf dem Teller, als wenn Insektensterben und Stickstoffoverkill noch nicht genug wären. Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile! Wer glaubt, einen Apfel nach der Laboranalyse zu verstehen, soll ihn halt zusammenbauen. Nicht unser Weg. Wir wollen nachhaltig Ökosysteme gestalten, so dass Natur und Mensch auf Dauer zusammenleben können, und letztere nicht auf den Mars fliehen müssen. Dazu braucht es dafür geeignete Wissenschaft, Ausbildung und Menschen, die ein solches Handwerk lernen wollen. Das nehmen wir seit fast 100 Jahre in die Hand. Wir sind Gegenwind gewohnt. Aber nur mit Mitstreitern wird das gelingen.

Den Demeter-Blog verfasst Michael Olbrich-Majer, Redakteur der Fachzeitschrift Lebendige Erde.

Weiterführende Links